Rosmarin-Salbei-Brot

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rosmarin-Salbei-Brot
Rosmarin-Salbei-Brot
Zutatenmenge für: 4–8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten + Rastzeit: 1 Stunde + Backzeit: 20–25 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Rosmarinbrot ist ein lecker schmeckender Rosmarin-Salbei-Knoblauchfladen mit mediterranem Charme. Die ideale Beilage zu Salat und Rotwein. Oft aufgetischt und immer gelungen.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zuallererst: Hände waschen bitte!
  • Rosmarin und Salbei häckseln und den Knoblauch in kleine Stifte schneiden.
  • Mehl in die Schüssel geben, die Hefe dazukrümeln, die Kräuter, Knoblauchstifte und das Olivenöl ebenfalls dazu und Salz sowie Pfeffer beigeben.
  • Alles miteinander vermengen und behutsam warmes Wasser schluckweise beigeben.
  • Den Teig kneten bis eine kompakte Masse entsteht die nicht mehr an den Fingern kleben bleibt (eventuell noch etwas Wasser oder Mehl beigeben).
  • Jetzt den Teig auf die Arbeitsfläche und 10 Minuten lang richtig gut durchkneten - schlagen, werfen, quetschen, solange der Teig nicht auf dem Boden landet ist alles erlaubt.
  • Nun zurück in die Schüssel und abgedeckt eine Stunde gehen lassen.
  • Nochmal kurz durchkneten (diesmal sachte) und zu einem Fladen formen der 2 bis 3 cm dick ist.
  • Das Blech mit Olivenöl bestreichen, den Fladen auflegen und nochmals 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  • In der Zeit kann schon mal der Backofen vorgeheizt werden auf 200 °C.
  • Den Fladen von oben mit einer Gabel mehrmals einstechen (wichtig, sonst wird er zu dick) und nun auch die Oberfläche mit Olivenöl bestreichen.
  • Sodann ab in den Ofen für 20–25 Minuten.
  • Fertig ist er wenn er Farbe bekommt.
  • Eventuell vor dem Servieren noch mit ein paar ganzen Rosmarinblätter dekorieren (für den Ohhh-Effekt) und warm auf den Tisch bringen. Sodann, lasst es euch schmecken.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Zusätzlich einige klein geschnittene, schwarze Oliven unter den Teig kneten.