Rosmarin-Lamm-Spießchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rosmarin-Lamm-Spießchen
Rosmarin-Lamm-Spießchen
Zutatenmenge für: 4 Portionen/Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: etwa 50 Min.
Marinierzeit: 12 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die leckeren Rosmarin-Lamm-Spießchen mit Tsatsiki sind eine Kreation des bekannten TV- und Sternekochs Johann Lafer, der das Rezept in seinem Buch Meine besten Rezepte niedergeschrieben hat. Es ist eine warme Vorspeise, die etwa 1 Std. Zubereitungszeit beansprucht. Warm serviert (auf einer Warmhalteplatte) passen die Lammspieße auch auf ein kalt-warmes Büffet.

Wegen der nötigen Marinierzeit ist es empfehlenswert, die Zubereitung schon am Vortag des Essens einzuleiten.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Spieße vorbereiten[Bearbeiten]

  • Das Lammfilet parieren, waschen, trocken tupfen und 2 cm groß würfeln.
  • Die Rosmarinzweige auf 8 cm kürzen und alle Nadeln außer denen an der Spitze abstreifen.
  • Die Cocktailtomaten waschen.
  • Die Fleischwürfel abwechselnd mit den Tomaten auf die Fleischspieße stecken und in die Servierplatte legen.

Marinade[Bearbeiten]

  • Die Schalotte und 3 Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden.
  • Schalotte und Knoblauch mit Pfeffer und Olivenöl verrühren.
  • Die Spieße mit dem Knoblauchöl übergießen, mit Klarsichtfolie bedecken und 12 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Tsatsiki vorbereiten[Bearbeiten]

  • Die halbe Salatgurke schälen, längs halbieren, entkernen und fein raspeln.
  • Die Gurkenspäne mit Salz bestreuen und in ein Sieb zum Abtropfen geben.
  • Den Quark mit der Milch und dem Joghurt in einer Schüssel glatt rühren.
  • Die restlichen Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
  • Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  • Davon die Hälfte, etwa 1 ELEsslöffel (15 ml), mit dem Knoblauch unter das Quarkgemisch heben.
  • Den Tsatsiki mit Salz und Chilipulver abschmecken.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Lammspieße aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen.
  • Die Marinade durch ein Sie in einen Auffangbehälter abgießen und 3 ELEsslöffel (15 ml) des aufgefangenen Öls in einer Pfanne erhitzen.
  • Darin die Spieße rundum braun braten und mit Salz würzen.
  • Die Pfanne vom Herd ziehen und die Butter mit der restlichen Petersilie hinein geben.
  • Die Spieße darin wenden und ziehen lassen.
  • Die Gurkenspäne unter den Joghurt mischen und das Tsatsiki mit den Lammspießen anrichten.

Beilage[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Spieße lassen sich auch sehr gut grillen