Rindfleisch in Burgunder

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rindfleisch in Burgunder
Rindfleisch in Burgunder
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 140 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Rindfleisch in Burgunder ist ein leckeres Gericht für den Alltag, aber auch für festliche Anlässe. Man kann große Mengen davon herstellen und auch viele Gäste zu verwöhnen.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]
  • Die Zwiebeln pellen und in feine Streifen schneiden.
  • Den Thymian waschen und trocknen.
  • Den Knoblauch pellen und fein würfeln.
  • Das Fleisch waschen und trocknen und in eine große Schüssel geben.
  • Den Wein zu dem Fleisch geben.
  • Die Zwiebeln, den Thymian, den Knoblauch und das Lorbeerblatt dazu geben und gut umrühren.
  • Abgedeckt über Nacht marinieren lassen.
Das Fleisch[Bearbeiten]
  • Das Fleisch aus der Marinade nehmen und abtupfen.
  • Den Speck in Streifen schneiden.
  • Den Speck in einem Bräter auslassen.
  • Aus dem Bräter nehmen.
  • Etwas Öl zum Speckfett dazu geben.
  • Das Fett bis zum Rauchpunkt erhitzen.
  • Das Fleisch darin schön anbraten.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Tomatenmark dazu geben und unterrühren.
  • Mit Mehl bestauben und das Mehl anschwitzen.
  • Die Marinade dazu geben.
  • Aufkochen lassen.
  • Zwei Stunden schmoren lassen.
  • Wenn die Sauce zu fest wird, Wasser dazu geben.
  • Die Möhren schrappen und in Würfel schneiden.
  • Die Würfel nach 90 Minuten zu dem Fleisch geben.
  • Die Pilze putzen und in große Teile schneiden.
  • Die Pilze nach 100 Minuten zu dem Fleisch geben.
Die Spätzle[Bearbeiten]
  • Die Petersilie waschen, trocknen und fein hacken.
  • Butter in einer Pfanne erhitzen.
  • Die Spätzle in der Butter anbraten.
  • Mit Salz und Muskatnuss würzen.
  • Mit dem Speck und der Petersilie bestreuen.
  • Beides getrennt anrichten.

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann die Muskatnuss auch weg lassen, wenn man den Geschmack nicht mag.

Beilagen[Bearbeiten]