Rindfleisch-Kartoffel-Auflauf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rindfleisch-Kartoffel-Auflauf
Rindfleisch-Kartoffel-Auflauf
Zutatenmenge für: 6 Portionen
Zeitbedarf: Vorbereitung: 45–50 Minuten
Backzeit: 35–40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Der Rindfleisch-Kartoffel-Auflauf ist eine moderne Version des französischen Klassikers Bœuf bourguignon. Er wurde erfunden, um die Reste eines Rinderbratens aufzubrauchen. Hier wird anstelle der Reste frisches Hackfleisch verwendet, das mit einem Püree aus Kräutern und Kartoffeln überzogen wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zwiebeln würfeln.
  • Tomaten quer halbieren, entkernen und grob würfeln.
  • 2 Knoblauchzehen fein hacken.
  • In der Bratpfanne 112 ELEsslöffel (15 ml) Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin unter Rühren 10–12 Minuten glasig braten, nicht bräunen.
  • Hackfleisch, gehackten Knoblauch, Salz, Pfeffer und Tomaten zugeben, die Temperatur verringern und alles vorsichtig garen, bis das Fleisch braun ist. Gelegentlich umrühren.
  • Den Fond und den Weißwein zugießen und einrühren. Bei sehr geringer Hitze unter gelegentlichem Rühren 25–30 garen, bis der größte Teil der Flüssigkeit verdampft ist. Das Fleisch sollte noch recht saftig sein.
  • Zwischenzeitlich das Püree zubereiten: Siehe Kartoffelpüree.
  • Den Backofen auf 180 °C Backrohr vorheizen.
  • Die Form mit Öl einpinseln.
  • Das Fleisch abschmecken und mit der Flüssigkeit gleichmäßig in der Form verteilen.
  • Das Püree auf dem Fleisch gleichmäßig verteilen und mit dem Teigschaber die Oberfläche glätten.
  • Mit der Löffelspitze ein Wellenmuster in das Püree drücken; um ein Anhaften von Püree zu vermeiden, kann der Löffel ab und zu in kaltes Wasser getaucht werden.
  • Den Auflauf im vorgeheizten Backofen 35–40 Minuten backen, bis die "Wellenkämme" braun sind.
  • Mit dem Schaschlikspieß die Garprobe machen: Wenn er herausgezogen wird, sollte er heiß sein.
  • Auf vorgewärmten Tellern ausgestochene Stücke des Auflaufs servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • ,,,

Tipp[Bearbeiten]

  • Das Gericht kann am Vortag zubereitet (ohne zu backen) und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Kurz vor dem Servieren backen.