Rindersteak mit Chablis-Sauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rindersteak mit Chablis-Sauce
Rindersteak mit Chablis-Sauce
Zutatenmenge für: 4 Personen/Portionen
Zeitbedarf: 25 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Rindersteak mit Chablis-Sauce (franz. Steak du Morvan) ist ein klassisches Gericht der burgundischen Küche, auch weil der namensgebende Wein einer der besten aus dem Burgund ist, ein Weißwein, den es in verschiedenen Qualitätsstufen gibt.

Das Morvan ist ein Gebirgszug im Norden des französischen Zentralmassifs mit rauem Klima. Die Küche ist bodenständig und orientiert sich an den Gerichten, die im 18. und 19. Jahrhundert in den Küchen üblich waren und die sich auf die Verwendung von Rinder- und Schweinefleisch, Geflügel, Kartoffeln, Milch und Eiern stützt.

Das Gericht ist ziemlich schnell zubereitet.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Gewünschte Beilagen evtl. zuerst zubereiten.
  • Die Schalotten schälen und fein hacken.
  • Das Fleisch kalt abbrausen und trocken tupfen.
  • Die Pfanne trocken stark erhitzen und das Fleisch darin beidseitig anbraten.
  • Die Hälfte des Fetts zugeben und unter das Fleisch laufen lassen.
  • Das Fleisch je nach gewünschtem Gargrad auf jeder Seite bei starker Hitze anbraten. (Siehe Garzeiten bei Rindersteaks oder auch Garstufen bei Bratenfleisch)
  • Salzen, pfeffern und auf vorgewärmten Esstellern auf der Warmhalteplatte warm stellen.
  • Das restliche Fett zum Fett der Steakpfanne geben und die Schalotten darin glasig schmoren.
  • Den Senf mit dem Wein einrühren und mit den Schalotten vermischen, mit dem Holzlöffel umrühren.
  • Abschmecken und etwas reduzieren.
  • Die Sauce auf den Steaks dekorativ verteilen und etwas Sauce drumherum träufeln.
  • Die Steaks heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt Chablis einen anderen feinen Weißwein aus dem Burgund verwenden, z. B. ein Pouilly-Fuissé (nicht verwechseln mit dem Pouilly-Fumé!)
  • Unter Berücksichtigung anderer Garzeiten können auch andere Lendensteaks verwendet werden, z. B. vom Schwein, Reh, Hirsch, Ren, Büffel etc.