Beef And Guinness Casserole

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Rinderragout mit Guinness)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Beef And Guinness Casserole
Beef And Guinness Casserole
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 120 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Beef and Guinness Casserole (deutsch: Rinderragout mit Guinness) ist ein Rezept der irischen Küche. Der herbe, malzige Geschmack des dunklen Stout (Starkbier) passt hervorragend zu dem geschmorten Rindfleisch.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Rindfleisch säubern und in mundgerechte Würfel schneiden.
  • Die Zwiebeln, die Möhren, die Selleriestangen und die Lauchstangen putzen und in grobe Stücke schneiden.
  • Die Knoblauchzehen fein hacken.
  • Das Rindfleisch in einer Pfanne in Olivenöl, Butterschmalz oder Schmalz portionsweise scharf anbraten, in den Schmortopf geben und würzen
  • Dann die Zwiebeln, Möhren, den Sellerie und den Lauch in der Pfanne 5 Minuten dünsten und ebenfalls in den Schmortopf geben.
  • Den fein gehackten Knoblauch in den Schmortopf geben, die Rinderbrühe und das Guinness dazugeben und zum Kochen bringen.
  • Auf kleiner Hitze 80–90 Minuten köcheln lassen.
  • Während dessen die Schalotten schälen, den Speck würfeln und die Pilze putzen.
  • Nach Ablauf der Garzeit das Fleisch aus dem Schmortopf nehmen und bei Seite stellen.
  • Die Kochflüssigkeit mit dem Gemüse durch ein Sieb in eine Schüssel abgießen und zurückbehalten.
  • Den Schmortopf auswischen und die geschälten Schalotten, die Pilze und den Speck in der Butter 5–10 Minuten dünsten.
  • Die Pilze, Schalotten und den Speck mit Mehl besprenkeln und noch einmal 2–3 Minuten dünsten.
  • Unter ständigem Rühren die zurückbehaltene Kochflüssigkeit langsam wieder zugeben.
  • Das Fleisch wieder in die Sauce geben, erhitzen, abschmecken und servieren.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Das Gemüse aus der Kochflüssigkeit wird nach den meisten Orignalrezepten weggeworfen. Es sieht nach der langen Garzeit nicht mehr sehr appetitlich aus, kann aber als Beilage (eventuell auch püriert als Vorsuppe) serviert werden.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Zusätzlich zu den Champignons getrocknete oder frische Steinpilze verwenden
  • Das Gemüse nicht zu Anfang, sondern erst 30–20 Minuten vor Ende der Garzeit des Fleisches dazu geben. Somit zerkocht das Gemüse nicht, sondern wird als Teil des Ragouts mit serviert