Rinderbratenfond

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rinderbratenfond
Rinderbratenfond
Zutatenmenge für: 1 Liter
Zeitbedarf: Zubereitung: 1 Stunde + Kochzeit: 3–4 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Der Rinderbratenfond kann für vielerlei Zwecke eingesetzt werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Bratprozeß im Ofen
  • Das Backrohr auf 250 °C vorheizen.
  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.
  • Die Knochen in das kochende Wasser geben, ca. 2 Minuten blanchieren lassen und durch ein Sieb abseihen.
  • Die Rinderbrust abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in größere Stücke schneiden (Fett und Sehnen nicht entfernen).
  • Fleischstücke und Knochen in einer Saftpfanne verteilen und für ca. 35 Minuten in den heißen Ofen schieben.
  • Zwischendurch mehrmals umrühren.
  • Die Tomaten abwaschen und halbieren, Zwiebeln und Knoblauch mit der Schale halbieren, die Karotte kurz abwaschen und in größere Stücke schneiden.
  • Nach der Bratzeit, das Gemüse über das Fleisch verteilen und die Saftpfanne nochmals für 15 Minuten in den Ofen schieben.
  • Nach der Bratzeit, sollte das Fleisch eine sehr dunkle Farbe angenommen haben.
  • Den Inhalt der Saftpfanne in einen sehr großen Topf geben und mit kaltem Wasser aufgießen.
  • Die restlichen Zutaten zufügen und den Topfinhalt ganz langsam zum Köcheln bringen.
  • Den aufsteigenden Schaum immer wieder mit dem Schaumlöffel abschöpfen.
  • Nun den Fond für ca. 3 Stunden ganz, ganz leicht köcheln lassen.
  • Ein Liter Flüssigkeit sollte am Ende übrig bleiben.
  • Knochen- und Fleischstücke aus dem Topf entfernen und den Inhalt durch ein Sieb abseihen.
  • Diese Brühe nun durch ein mit einem angefeuchteten Passiertuch ausgelegten Feinsieb in eine große Schüssel filtern.
  • Nach ca. 1 Stunde das gesamte Fett abschöpfen.
  • Portionsweise einfrieren oder weiter verwenden.

Fond zu[Bearbeiten]

  • verfeinern vielen Saucen
  • geschmortem und gebratenen Rindfleischgerichten (z. B. Zwiebelrostbraten)

Varianten[Bearbeiten]