Räucherfischterrine von der Reinanke

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Räucherfischterrine von der Reinanke
Räucherfischterrine von der Reinanke
Zutatenmenge für: Vorspeise: 8 Personen oder Hauptspeise 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Kühlzeit: ab 4 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Ein ideales und leichtes Sommergericht für Fischliebhaber ist die Räucherfischterrine von der Reinanke. Eine schmackhafte Speise aus heimischen Gewässern.

Zutaten[Bearbeiten]

Meeresfrüchtesulz[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Meeresfrüchtesulz[Bearbeiten]

  • Die Terrinenform mit etwas Öl auspinseln und mit Frischhaltefolie auslegen (erleichtert später das Stürzen der Sulz)
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Den Weißwein auf die Hälfte der Menge reduzieren.
  • Den Fond zugeben und erwärmen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und mit dem Sauerrahm abschmecken.
  • Die geräucherten Reinankenfilets im Mixer mit der erwärmten Flüssigkeit aufmixen.
  • Die Gelatine gut ausdrücken, leicht in einem kleinen Topf erwärmen (Achtung, darf nicht kochen, da sie sonst die Gelierkraft verliert) und langsam unter die Fischmasse mengen.
  • Die noch flüssige Mischung in einen Schneekessel füllen und kurze Zeit im Kühlschrank abkühlen lassen.
  • Dabei immer wieder umrühren und danach kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In der Zwischenzeit die Schlagsahne steif schlagen.
  • Hat die Fischmasse begonnen leicht anzuziehen, die geschlagenen Sahne unterheben.
  • Die Terrinenmasse in die Terrinenform füllen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Zum Servieren das Messer in heißes Wasser tauchen und etwa fingerdicke Scheiben abschneiden.
  • Die Terrine auf gut gekühlte Teller setzen und mit Salaten je nach Saison und Geschmack anrichten.
  • Mit einigen halbierten Cocktailtomaten garnieren und servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]