Quinoaküchle

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Quinoaküchle
Quinoaküchle
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Amarant: 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Quinoaküchle, Quinoafrikadellen oder Quinoalaibchen sind wohlschmeckende Frikadellen mit einem Vollkornanteil.

Das Rezept enstand nach einer Idee der Seite 117, Dinkel, Einkorn Amarant …, Aufreiter, Baumgartner, Mahringer-Eder, Obermayr, Leopold Stocker Verlag, ISBN 978-3-7020-1159-8.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen, den Quinoa unter Rühren beigeben und 15 Minuten weich dünsten.
  • Den garen Quinoa in eine Schüssel geben und erkalten lassen.
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, fein wiegen und unter den fast erkalteten Quinoa rühren.
  • Die Karotten schälen, die beiden Enden abschneiden und mit einer feinen Reibe fein raspeln.
  • Den fein gewiegten Majoran, das Ei, das Hackfleisch mit den Karotten unter den Quinoa rühren, die Masse gut kneten und mit Salz würzen.
  • Die Masse pikant mit Cayenne oder Piment d'Espelette abschmecken.
  • Aus der Masse gleichförmige Frikadellen formen.
  • Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und bei mittlerer Hitze knusprig braten.
  • Die Bratlinge auf einer mit Küchenpapier ausgelegte Servierplatte zum Abtropfen geben.
  • Es kann serviert werden.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]