Pork Jerky

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pork Jerky
Pork Jerky
Zutatenmenge für: ca. 200 g
Zeitbedarf: Marinierzeit: 1–4 Stunden, Dörrzeit: 5–10 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Pork Jerky ist eine auf Schweinefleisch basierende Variation des in Amerika weit verbreiteten und als Snack beliebten Beef Jerky. Dabei handelt es sich um würziges Dörrfleisch, das je nach Geschmack mit unterschiedlichen Marinaden zubereitet wird.

Ursprünglich wurde es von Indianern und Trappern aus Büffelfleisch hergestellt. Dazu wurde das Fleisch in Streifen auf Holzgerüste gehängt und nahe am Lagerfeuer gedörrt. Im Film "Brokeback Mountain" ist nach einer Jagdszene die Zubereitung von Jerky am Feuer zu sehen.

Zutaten[Bearbeiten]

Fleisch[Bearbeiten]

Marinade[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Fleisch ggf. anfrieren und in möglichst dünne Scheiben (max. 12 cm) schneiden.
  • Für die Marinade den Knoblauch pressen und mit den übrigen Zutaten vermischen.
  • Das Fleisch zugeben und mit der Marinade innig vermengen.
  • Mindestens 1 Stunde marinieren lassen.
  • Die Fleischstreifen dicht aneinander, aber nicht überlappend auf den Grillrosten verteilen.
  • Den Boden des Backrohrs mit dem Backblech oder etwas Alufolie auslegen oder eine Auffangschale unterstellen.
  • Die Grillgitter von der obersten Einschubschiene beginnend einschieben.
  • Zwischen die Tür des Backofens einen Kochlöffelstiel stecken um diese einen Spalt offen zu halten damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  • Das Fleisch bei ca. 50 °C-60 °C mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht dörren lassen.
  • Falls mehrere Grillroste verwendet werden, zwischendurch die Einschubleisten tauschen.
  • Nach dem Dörren die Fleischscheiben abkühlen lassen und mit sanftem Druck einzeln von unten von den Rosten lösen.

Hinweis[Bearbeiten]

  • Je dünner die Scheiben, desto knuspriger und weniger zäh wird das Ergebnis.
  • Das Fleisch trocknet nach dem Dörren noch etwas nach und wird heller.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Das fertige, auf Zimmertemperatur abgekühlte Jerky in luftdichten Dosen lagern oder in kleinen Mengen einschweißen.
  • Das Fleisch kann bei richtiger Zubereitung bedenkenlos, vor Feuchtigkeit geschützt bei Zimmertemperatur bis zu mehreren Wochen gelagert werden. Dennoch ist baldiger Verzehr zu empfehlen.

Verwendung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]