Pizza napoletana

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pizza napoletana
Pizza napoletana
Zutatenmenge für: 6 kleine Pizzen oder 2 Backbleche
Zeitbedarf: Zubereitung des Teiges: 45 Minuten oder 2 Stunden + Zubereitung: 20 Minuten + Backzeit: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Pizza napoletana ("Pizza neapolitanischer Art") ist eine italienische Pizza, die im Jahre 2010 mit dem Siegel Garantierte traditionelle Spezialität (Specialitá tradizionale garantita - STG) durch die EU erhalten hat. Auch die Zutaten sind dadurch festgeschrieben: Weichweizenmehl, Bierhefe, natürliches Trinkwasser, geschälte Tomaten und/oder kleine Frischtomaten (pomodorini), Meersalz oder Kochsalz, natives Olivenöl extra. Weitere Zutaten, die bei der Zubereitung der Pizza Napoletana verwendet werden können, sind Knoblauch und Oregano, frisches Basilikum und Mozzarella di Bufala Campana g.U. oder die Mozzarella g.t.S. Pizzen, die andere Zutaten beinhalten, dürfen offiziell nicht als Pizza napoletana verkauft werden.

Im Jahre 2011 beantragte Italien die Pizza napoletana in das Immaterielle Weltkulturerbe der UNESCO aufzunehmen. Dem Antrag wurde bislang (Stand: Anfang 2016) noch nicht stattgegeben.

Streng genommen, kennt die traditionelle Pizza-Bäckerei Neapels nur zwei Zubereitungsvarianten:

  • Pizza marinara: mit Tomaten, Öl, Knoblauch und Oregano
  • Pizza Margherita: mit Tomaten, den Käsearten Mozzarella in Streifen (STG), Land-Büffelmozzarella (DOP) in Würfeln oder Fior di latte, sowie Basilikum und (Oliven-)Öl.

Hier eine etwas abgewandelte Pizza mit Anchovis.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Pizzateig[Bearbeiten]

  • Den Pizzateig nach Rezept zubereiten.

Vorbereitung Belag[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 250 °C vorheizen.
  • Die Backformen mit Backpapier auskleiden.
  • Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.
  • In der Zwischenzeit eine Schüssel mit Eiswasser füllen.
  • Die Tomaten anritzen und im kochenden Wasser für etwa eine Minute blanchieren.
  • Dann aus dem Wasser heben und sofort in Eiswasser abschrecken.
  • Die Tomaten häuten, halbieren, leicht entkernen und das Fruchtwasser entfernen.
  • Die Anchovisfilets entgräten, unter fließendem kalten Wasser entsalzen und trocken tupfen.

Pizza napoletana[Bearbeiten]

  • Den fertigen Pizzateig halbieren oder in sechs Teile teilen.
  • Die einzelnen Teigportionen auf einer bemehlten Arbeitsfläche leicht ausrollen.
  • Dann mit bemehlten Händen in Größe der Formen etwa drei Millimeter dünn ausziehen.
  • Dabei auf den bei Pizza üblichen leicht erhöhten Rand achten.
  • Die Pizzateigböden in die Formen legen.
  • Die halbierten Tomaten auf den Pizzen verteilen und mit den Anchovisfilets belegen.
  • Mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln.
  • Die fertig belegten Pizzen im heißen Backrohr auf der zweiten Schiene von unten für etwa zwanzig Minuten knusprig backen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Kurz vor Ende der Backzeit das Basilikum waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und grob klein schneiden.
  • Die fertigen Pizzen aus dem Backrohr nehmen und Portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Mit dem Basilikum bestreuen und sofort noch heiß servieren.

Hinweis[Bearbeiten]

Getränketipp[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]