Piri-piri-Sauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Piri-piri-Sauce
Piri-piri-Sauce
Zutatenmenge für: 200 ml
Zeitbedarf: Zubereitung: 10 Min.
+ etwa 3 Wo. Standzeit
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Piri-piri-Sauce ist sehr einfach selbst herzustellen. Das Rezept stammt von Tim Mälzer, dem bekannten Fernsehkoch.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Knoblauch schälen
  • Die Peperoni in kleine Ringe schneiden.
  • Die Piri-piri vom Kraut befreien.
  • Die Zitrone halb abschälen.
  • Den Knoblauch, die Peperoni, die Piri-piri und die Zitronenschale in das Glas füllen.
  • 2 gute PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.). Salz und die Würzkräuter dazu geben.
  • Den Brandy einfüllen.
  • Mit Olivenöl auffüllen.
  • Das fest verschlossene Glas einige Male gut schütteln und mind. 3 Wochen bei Zimmertemperatur stehen lassen, gelegentlich schütteln.

Das Ergebnis wird eine sehr scharfe Sauce sein, die vorsichtig dosiert werden muss.

  • Nach Ende der Standzeit kann der Inhalt ohne weitere Verarbeitung verwendet werden.
  • Alternativen:

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Zutatenmengen können sehr großzügig geändert werden. Insbesondere die Menge von Peperoni und Piri-piri erzeugt mehr oder weniger Schärfe. Empfehlenswert ist, beim ersten Mal das Rezept wie beschrieben umzusetzen und daraus Anwendungserfahrungen zu gewinnen.
  • Andere Kräuter sind auch möglich und ergeben andere Geschmacksrichtungen.
  • Es wird nicht empfohlen, auf die Zitronenschalen zu verzichten, die der Sauce eine gewisse Frische verleihen.
  • Die Alkoholika können gegen andere, nicht zu süße Spirituosen ausgetauscht oder gar weggelassen werden.
  • Weniger Schärfe bekommt die Sauce durch Austausch der Piri-piri gegen Jalapeños, dann müsste die Sauce allerdings Jalapeño-Sauce heißen.