Pipe Rigate mit Roten Rüben und Kren

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pipe Rigate mit Roten Rüben und Kren
Pipe Rigate mit Roten Rüben und Kren
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Rote Rüben: Zubereitung ca. 10 Minuten + Kochzeit ca. 1 Stunde + Pasta: Zubereitung ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Pipe Rigate mit Roten Rüben und Kren sind ein leckeres, wenn auch nicht sehr bekanntes und selten gegessenes Gericht mit den "geriffelten Pfeifenköpfen", einer Pastasorte. Das Gericht verdankt seine schöne rote Farbe dem Farbstoff der Roten Rübe, dem Betanin, das man als Naturfarbstoff für Lebensmittel (E162) verwendet, es ist allerdings nicht sehr hitzebeständig.

Wie sollte es anders sein, darf auch bei diesem Gericht mit Roten Rüben der gut dazu passende frisch gerissene Kren nicht fehlen.

Zutaten[Bearbeiten]

Rote Rüben[Bearbeiten]

Rote-Rüben-Gemüse und Sauce[Bearbeiten]

Pipe Rigate[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Rote-Rüben[Bearbeiten]

  • Die Roten Rüben gut unter warmem Wasser abschrubben und die Erde entfernen.
  • In einem ausreichend großen Topf das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen.
  • Die Roten Rüben und den Kümmel zugeben und das Gemüse im Salzwasser etwa 1 Stunde weich kochen.
  • Sind die Roten Rüben weich, das Gemüse abgießen und überkühlen lassen.
  • Die nicht mehr allzu heißen Roten Rüben schälen.
  • Zum Schluss die Roten Rüben in etwa 5 mm dicke Scheiben und dann in 1 cm breite Streifen schneiden.

Pipe Rigate[Bearbeiten]

  • Für die Pipe Rigate in einem großem, breitem Topf den Sud der Roten Rüben mit dem Wasser und dem Salz zum Kochen bringen (je 100 g getrockneten Nudeln ein l Wasser verwenden, 8 g Salz zugeben und brodelnd aufkochen lassen).
  • Die Pasta zugeben und leicht wallend im Salzwasser laut Packungsanleitung gut noch etwas zu al dente kochen (siehe auch Kochen von Pasta).

Rotes-Rüben-Gemüse und Sauce[Bearbeiten]

  • Während die Pipe Rigate al dente köcheln die Schalotten schälen und in sehr feine Würfel schneiden und beiseite stellen.
  • Den Knoblauch schälen, sehr fein würfeln und beiseite stellen.
  • Eine hohe Pfanne erhitzen und das Olivenöl darin heiß werden lassen.
  • Die Schalottenwürfel und den Knoblauch zugeben und unter gelegentlichem Schwenken bei mittlerer Hitze etwa 2 Min. glasig anschwitzen.
  • Dann die Rote-Rüben-Streifen zugeben und etwa 1 Min. kurz mit anbraten.
  • Das Gemüse mit dem Weißweinessig ablöschen und mit der Gemüsebrühe aufgießen.
  • Danach alles zum Kochen bringen und das Gemüse etwa 5 Min. leicht köcheln lassen.
  • Während dessen die inzwischen bissfest gekochte Pipe Rigate abseihen (nicht kalt abschrecken, die Nudeln verlieren sonst ihren natürlichen Kleber, schmecken langweilig und nehmen die Sauce nicht mehr richtig auf).
  • Die Pasta zu den Roten Rüben geben und bei kleiner Hitze etwa 1 Min. zusammen köcheln lassen.
  • Zum Schluss die Pipe Rigate mit Roten Rüben und Kren mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer und, falls nötig, noch etwas Weißweinessig würzen und abschmecken.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Für die Garnitur den Schnittlauch waschen, gut trocken schütteln und in etwa 3 cm lange Streifen schneiden.
  • Den Kren schälen und mit einem feinen Hobel, am bestem einem Käse- oder Trüffelhobel, fein hobeln.
  • Die fertigen Pipe Rigate mit Roten Rüben und Kren portionsweise auf vorgewärmten Tellern oder in einer großen Schüssel anrichten.
  • Die angerichteten Teller mit reichlich dünn gehobeltem Kren sowie Schnittlauch bestreuen und garnieren.
  • Zum Schluss mit etwas gutem Olivenöl beträufeln und die Pipe Rigate mit Roten Rüben und Kren sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]