Pilz-Säckchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pilz-Säckchen
Pilz-Säckchen
Zutatenmenge für: 4 Portionen/Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein Pilz-Säckchen dürfte, da zunächst für den uneingeweihten Gast nicht erkenntlich, was er vor sich auf dem Teller hat, eine besondere Überraschung sein. Es handelt sich um eine optisch ansprechende, kleine Beilage, besonders zu Wild- und Fleischgerichten.

Das Bild zeigt ein Pilzsäckchen, etwas versteckt und unscheinbar, rechts unten, bis ein besseres Bild vorgezeigt werden kann.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zwiebel und Petersilie klein schneiden.
  • Ganz feine Lauchstreifen zurechtschneiden, ca. 10 cm lang.
  • Reisplatten in Wasser kurz einweichen und auf dem Geschirrtuch ablegen.
  • Die Zwiebel und die Pilze in der Pfanne andünsten.
  • Die Zwiebel und die Pilze mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Petersilie vermischen.
  • Auf die Teigplatten je 2 TLTeelöffel (5 ml) der Zwiebel-Pilz-Masse geben.
  • Die überstehenden Teigplattenecken nach oben zusammenführen und mit feinen Lauchstreifen zusammenbinden.
  • Die nun geschaffenen Säckchen in Öl anbraten.

Beilagen zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Bei der Auswahl von Pilzen darauf achten, dass sie noch Biss haben, wenn sie gebraten sind. Pilze im Glas eignen sich weniger, weil sie ziemlich geschmacklos sind; sie müssen stärker gewürzt werden.