Peperonata

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Peperonata
Peperonata
Zutatenmenge für: 4 Portionen
Zeitbedarf: Zubereitung: 50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine Peperonata ist ein einfaches Schmorgericht der süditalienischen Küche aus Paprika, Tomaten und Zwiebeln. Es wird warm als Gemüsebeilage – traditionell zu Polenta, kalt als Vorspeise oder zu kaltem Braten, Burger, Frikadellen, Stockfisch, Geflügel serviert, oder ganz einfach auf einer Bruschetta.

Wiewohl die Wurzeln der Pepronata ist Süditalien zu finden sind, gibt es sie in unzähligen Varianten im ganzen Land. Das Rezept hat seinen Namen von der wichtigsten Zutat, den Paprikaschoten.

Das Gericht besteht in seiner Urform aus dünnen Paprikascheiben, die mit Knoblauch, Zwiebel und Tomatensauce in einer Pfanne geschmort werden.

Das Bild zeigt eine Variation mit Frikadellen, es ist also kein vegetarisches Gericht abgebildet.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Paprika entkernen und klein schneiden.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden.
  • Die Paprika, die Zwiebel und den Knoblauch in Öl anrösten.
  • Mit dem Weißwein ablöschen.
  • Die Tomaten, die Brühe und die Lorbeerblätter dazugeben.
  • Ca. 20 Minuten kochen lassen.
  • Mit dem Pfeffer, Salz, Petersilie, Oregano und Rosmarin würzen.
  • Nochmals ca. 20 Minuten kochen lassen.

Beilage zu[Bearbeiten]

  • Polenta
  • kaltem Braten oder Geflügel

Varianten[Bearbeiten]