Pelmeni mit zweierlei Füllung

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pelmeni mit zweierlei Füllung
Pelmeni mit zweierlei Füllung
Zutatenmenge für: 2–4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Pelmeni, kleine gekochte Teigtaschen, sind so etwas wie die Tortelini der russischen Küche – ein echtes Nationalgericht, das man überall zwischen Kamtschatka bis Kaliningrad antrifft. Das wohlschmeckende Gericht stammt ursprünglich aus Tatarstan und ist auch ohne allzu große Kocherfahrung einfach zuzubereiten.

Neben der häufigen Füllung aus einer Schweinehack-Zubereitung bietet dieses Rezept auch noch eine zweite Variante mit Sauerkraut.


Zutaten[Bearbeiten]

Teigtaschen
Füllung 1
Füllung 2

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

  • Das Mehl in eine Schüssel sieben.
  • Eier dazugeben.
  • Das Salzwasser unter Rühren nach und nach zugeben.
  • Den Teig kräftig durchkneten, bis er glatt ist.
  • Am Ende noch einmal mit Mehl bestäuben und 30 Minuten ruhen lassen.

Füllung 1[Bearbeiten]

  • Zwiebel pellen und fein reiben.
  • Das Hackfleisch mit Pfeffer und Salz würzen.
  • Darunter wird die geriebene Zwiebel und etwas Wasser gemischt.

Füllung 2[Bearbeiten]

  • Zwiebel pellen und fein reiben.
  • Das Kraut wird durch den Wolf gedreht und mit Schmalz und der geriebenen Zwiebel vermengt.
    • Russisches Sauerkraut ist von der Zubereitung her anders und so ergeben russisches und deutsches Sauerkraut unterschiedliche Geschmacksvarianten.

Pelmeni[Bearbeiten]

  • Aus dem Teig werden Würste geformt, diese in Scheiben geschnitten und dünn zu kleinen Kreisen ausgerollt.
  • In die Kreise gibt man einen Klecks der Füllung.
  • Dann faltet man die Kreise zu einem Halbkreis, drückt den Rand fest und führt die Enden des Halbkreises zusammen.
  • Dann werden die Pelmeni in Salzwasser gekocht, bis die Füllung durch, der Teig aber noch nicht labbrig ist.
  • Im Kochwasser ergeben einige Lorbeerblätter eine gute Note.
  • Die fertigen Pelmeni mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen.
  • Das Kochwasser für die Dip-Zubereitung verwenden.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Sauerrahm
  • Dipsauce 1: 1 ELEsslöffel (15 ml) Tomatenmark, 1 zerdrückte Knoblauchzehe, 1 ELEsslöffel (15 ml) Mayonnaise und 2 ELEsslöffel (15 ml) Pelmeni-Kochwasser gut miteinander verrühren.
  • Dipsauce 2: 1 ELEsslöffel (15 ml) Adschika, 2 ELEsslöffel (15 ml) Sauerrahm und 2 ELEsslöffel (15 ml) Pelmeni-Kochwasser gut miteinander verrühren. (Adschika ist eine scharfe Würzsauce, die in russischen Märkten erhältlich ist.)

Varianten[Bearbeiten]

  • ..

Video[Bearbeiten]