Patina de Sabuco

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Patina de Sabuco
Patina de Sabuco
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 75 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Patina de Sabuco ist ein traditionelles Rezept aus dem antiken Rom für eine Nachspeise aus gebackenen Holunderbeeren. Das Rezept stammt aus dem Kochbuch des Marcus Gavius Apicius (1. Jh. n. Chr.), De re coquinaria, dem einzigen erhaltenen Kochbuch des antiken Rom.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Früchte mit einer Gabel von den Stielen entfernen.
  • Gründlich waschen.
  • Dann in einen Topf mit gerade so viel Wasser geben, dass die Beeren bedeckt sind.
  • Bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis sie weich sind.
  • Den Backofen auf 160 °C vorheizen.
  • Die Beeren abseihen und auf den Boden einer flachen Backform geben.
  • Nun Pfeffer, Garum, Wein und Passum in einen Topf geben und gründlich mischen.
  • Anschließend das Olivenöl zufügen.
  • Jetzt die gesamte Mischung zum Kochen bringen.
  • Sobald die Mischung gerade zu kochen beginnt, die Eier Stück für Stück hineinschlagen und kräftig rühren, damit alles vermischt wird.
  • Das Gemisch auf die Holunderbeeren in der Backform geben und unabgedeckt in den Backofen stellen.
  • Bei 160 °C ca. 40 Minuten backen.
  • Sobald das Gericht fertig ist, mit Pfeffer bestreuen und servieren.
  • Das Gericht kann heiß wie kalt verzehrt werden.

Beilagen[Bearbeiten]

  • als Nachspeise zu einem antiken römischen Menü.

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Holunderbeeren durch 75 g schwarze Johannisbeeren und 75 g Heidelbeeren ersetzen.

Weitere süße Patina-Rezepte[Bearbeiten]