Pasta mit Miesmuscheln in Weißweinsoße

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pasta mit Miesmuscheln in Weißweinsoße
Pasta mit Miesmuscheln in Weißweinsoße
Zutatenmenge für: 3–4 Personen
Zeitbedarf: 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Rechtzeitig zur Muschelsaison präsentieren Robbie und Alex einen Meeresfrüchteklassiker: Pasta mit Miesmuscheln in Weißweinsoße, zu ital. Pasta colle cozze. Klingt für das deutsche Ohr irgendwie nicht so toll, ist aber ausgesprochen lecker. Eine sehr lehrreiche Folge, mit echtem Muschel-Grundlagenwissen, präsentiert von Käpt’n Iglo alias Robbie.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Zunächst die Miesmuscheln abspülen, sortieren und ggf. noch putzen. Üblicherweise werden sie in Salzwasser eingelegt geliefert, was ihrer natürlichen Umgebung entspricht. So bleiben sie am Leben und sind vor der Zubereitung schön frisch.
  • Die abgespülten Muscheln gibt man nun in eine Schüssel und füllt diese mit frischem Wasser aus dem Hahn. Wenn die Muscheln noch ein wenig Tinte auf dem Füller haben, schützen sie sich vor dem Süßwasser, indem sie sich schließen. Bleibt sie dennoch deutlich geöffnet, sollte man der Muschel nicht über den Weg trauen. Ein weiterer Trick ist, die leicht geöffnete Muschel anzutippen. Dabei sollte sie ebenfalls den Anschein erwecken, als wolle sie sich schließen.
  • Jetzt geht es los: In einem Topf Wasser für die Nudeln, in einem weiteren etwas Olivenöl erhitzen und darin den klein geschnittenen Knoblauch und die Zwiebel leicht andünsten. Dann die Muscheln dazugeben, ein paar Minuten brutzeln lassen und durchmischen. Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, die Nudeln in das kochende gesalzene Nudelwasser zu geben. Anschließend den Wein zu den Muscheln geben und weitere 4–5 Minuten köcheln lassen. Am Ende noch einen ordentlichen Fetzen Butter auf die Muscheln hauen, dann wird es schmackiger. Jetzt die fertigen Nudeln und die fein gehackte Petersilie unter die Muscheln mischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Und ab damit auf den Teller. Besonders gut schmeckt es, wenn man mit einer Schöpfkelle noch etwas Sud aus dem Topf über die Pasta gibt.
  • S’mus schmägge!
  • (Zusätzliche Informationen: Muscheln vorbereiten)

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]