Pasta mit Tomaten-Sardellen-Sauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Pasta con acciughe e pomodoro)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pasta mit Tomaten-Sardellen-Sauce
Pasta mit Tomaten-Sardellen-Sauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 25–30 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Pasta mit Tomaten-Sardellen-Sauce (ital. Pasta con acciughe e pomodoro) ist ein klassisches Arme-Leute-Essen der sizilianischen Küche. Das typisch Sizilianische sind nicht nur die Tomaten und Sardellen, sondern die auf einer Seite gewellten Margherita-Nudeln, die Rosinen und die Pinienkerne. Lässt man sie weg, verzichtet man auf den sizilianischen Geschmack.

Das Rezept ist eines des britischen TV-Kochs Jamie Oliver aus seinem "Reise-Kochbuch" Genial italienisch.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Knoblauchzehen pellen und in dünne Scheiben schneiden
  • Im kleineren Topf 6 ELEsslöffel (15 ml) Öl erhitzen und darin den Knoblauch sanft anschwitzen.
  • Sobald er beginnt, zu bräunen, die Sardellen, die Pinienkerne und die Rosinen dazugeben und etwa 2 Min. bei schwacher Hitze braten, bis die Sardellen ihr Fett abgegeben haben und "schmelzen".
  • Den Wein und das Tomatenmark dazugeben, gründlich umrühren und die Sauce weitere 3 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Konsistenz sollte etwa so sein wie pürierte Tomaten aus der Dose. Bei zu dickflüssiger Sauce etwas Wein oder Wasser zugeben, bis die Konsistenz wunschgemäß ist.
  • In der Pfanne 2 ELEsslöffel (15 ml) Öl erhitzen und die Brotbrösel goldbraun knusprig braten, auf Küchenkrepp abtropfen und abkühlen lassen.
  • Im großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, dann salzen und die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen und abseihen. (Kein Öl ins Wasser geben und nicht abschrecken!)
  • Die Nudeln im Topf mit der Sauce vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten.
  • Schön ist es, wenn die Nudeln mit einer Fleischgabel etwas aufgerollt und als spiralförmiges Türmchen auf den Tellern angerichtet werden.
  • Zum Schluss die Brösel darüber streuen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]