Palatschinken mit Maroni-Preiselbeer-Füllung

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Palatschinken mit Maroni-Preiselbeer-Füllung
Palatschinken mit Maroni-Preiselbeer-Füllung
Zutatenmenge für: 4 bis 8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung ca. 12 Stunde + Rastzeit ab 12 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die in der österreichischen Küche sehr beliebten und süß gefüllten Palatschinken mit Maroni-Preiselbeer-Füllung sind ein hervorragendes Dessert für die weihnachtlichen Wintertage, das von Schleckermäulern schon auch mal Hauptspeise verschmaust wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Palatschinken mit Maroni-Preiselbeer-Füllung[Bearbeiten]

Palatschinken[Bearbeiten]

Maroni-Füllung[Bearbeiten]

  • 700 g Maroni (ca. 12 kg gebraten und geschält gewogen)
  • 4 ELEsslöffel (15 ml) Ahornsirup
  • 2 ELEsslöffel (15 ml) Butter

Preiselbeeren[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Palatschinken mit Maroni-Preiselbeer-Füllung[Bearbeiten]

Palatschinkenteig[Bearbeiten]

  • Die Eier mit der Milch gut verquirlen und mit einer Prise Salz würzen.
  • Das Mehl fein sieben.
  • Die Butter langsam bei kleiner Hitze in einem Butterpfännchen schmelzen lassen.
  • Das Mehl nach und nach mit der flüssigen Butter mit einem Schneebesen unter die Eiermilch rühren.
  • Dabei unbedingt darauf achten, dass keine Mehlklümpchen im Teig bleiben und solange rühren, bis ein glatter leicht dickflüssiger Teig entstanden ist.
  • Den fertigen Teig mit Frischhaltefolie abdecken und für etwa 30 Minuten rasten lassen.

Vorbereitung Maroni[Bearbeiten]

In der Maronipfanne[Bearbeiten]
  • Die Maroni auf der flachen Seite mit einem scharfem Messer kreuzweise einritzen.
  • Dann die Maronipfanne erhitzen und die Maroni bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden langsam etwa 30 Min. in der Pfanne rösten.
  • Ist das Innere der Maronen weich, die Maronen aus der Pfanne nehmen.
  • Zum Schluss die noch sehr warmen Esskastanien schälen, die braune, feine Haut abziehen und beiseite stellen.
Im Backrohr[Bearbeiten]
  • Werden die Maroni im Backrohr gebraten, das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 190 °C vorheizen.
  • Die Maroni ebenfalls auf der flachen Seite mit einem scharfem Messer kreuzweise einritzen und auf das Backblech legen.
  • Das Blech auf die zweiten Schiene von untengeben und die Maroni etwa 30 Minuten rösten lassen.
  • Die noch sehr warmen Esskastanien dann schälen, die braune, feine Haut abziehen und beiseite stellen.

Palatschinken[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 80 °C vorheizen bzw. bei Zubereitung der Maroni, nachdem diese fertig gebraten sind, die Hitze reduzieren und ein Backgitter auf der zweiten Einschubleiste von unten einschieben.
  • In einer Palatschinkenpfanne etwas Butter erhitzen.
  • Etwa ein Achtel des Palatschinken-Teiges mit einem Schöpflöffel in die Pfanne gießen und diesen durch Drehen der Pfanne so verlaufen lassen, dass er die ganze Pfanne mit einer möglichst dünnen gleichmäßigen Schicht bedeckt.
  • Wenn die erste Seite der Palatschinke ausgebacken ist, löst sich der Teig vom Pfannenboden.
  • Die Palatschinke wenden und auch auf der zweiten Seite nur noch kurz leicht goldbraun backen.
  • Die fertige Palatschinke auf einem Teller geben, mit Aluminiumfolie abdecken und im warmen Backrohr warm stellen.
  • Auf diese Weise acht Palatschinken backen und diese auf den Teller schichten, abdecken und bis zur Verwendung warm stellen.

Maroni-Füllung[Bearbeiten]

  • Einen Topf erhitzen, den Ahornsirup zugeben und bei kleiner Hitze langsam karamellisieren lassen.
  • In der Zwischenzeit die geschälten Maronen grob hacken.
  • Die gehackten Maronen zum karamellisierten Ahornsirup geben und gut durchschwenken, sodass die Maroni-Würfel mit dem Karamell überzogen sind.
  • Zum Schluss die Butter unter die Maroni-Masse rühren, die Maronen damit verfeinern und bis zur Verwendung mit einem Deckel verschlossen warm stellen.

Preiselbeeren[Bearbeiten]

  • Für die Preiselbeeren einen zweiten Topf erhitzen, den Honig zugeben und langsam karamellisieren lassen.
  • Dann den karamellisierten Honig mit dem Portwein ablöschen.
  • Den Portwein zum Kochen bringen und dann auf etwa 23reduzieren lassen.
  • Die Preiselbeeren und die Butter unterrühren, wieder zum Kochen bringen und die Preiselbeeren kurz aber nicht zu weich köcheln lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Für die Garnitur die Crème fraîche glatt rühren.
  • Auf etwa zwei Drittel einer jeden der noch warmen Palatschinken die Maroni-Füllung verteilen und glatt streichen.
  • Dann auf der Maroni-Füllung die Preiselbeeren verteilen und die Palatschinken gefüllt straff zusammen rollen.
  • Je zwei der Palatschinken mit Maroni-Preiselbeer-Füllung auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Die Palatschinken mit Maroni-Preiselbeer-Füllung mit der glatt gerührten Crème fraîche garnieren.
  • Zum Schluss mit etwas Staubzucker bestauben und die Palatschinken mit Maroni-Preiselbeer-Füllung sofort noch mit kaltem Eis servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]