Pâte sucrée

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pâte sucrée
Pâte sucrée
Zutatenmenge für: Kuchenboden mit 25 cm Durchmesser
Zeitbedarf: Zubereitung: 15 Minuten + Ruhezeit: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Pâte sucrée ist eine Version der Pâte brisée mit deutlich mehr Zucker. Sie wird dadurch krümeliger und sandiger und wird auch pâte sableuse (Sandteig) oder Zuckerteig genannt.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und Butter (in kleinen Stücken), Eigelb, Salz und Zucker in der Mitte in eine Mulde geben.
  • Die Zutaten in der Mitte mit den Fingerspitzen vermischen und nach und nach das Mehl vom Rand einarbeiten bis eine grobkrümelige Masse entsteht.
  • Die Masse auf der leicht mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche mit dem Handballen kneten.
  • Nach 2–3 Minuten sollte ein weicher Teig entstanden sein, den man zu einer Kugel formt. Falls der Teig klebt, noch etwas Mehl zugeben. Dann in Klarsichtfolie einwickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche wird der Teig nun zügig ca. 3 mm dick ausgerollt. Dabei jeweils nach vier mal ausrollen den Teig leicht anheben und wieder sehr wenig Mehl auf die Arbeitsfläche geben, damit der Teig nicht klebt.

Teig zu[Bearbeiten]

  • Kuchen und Torten, insbesondere Obsttorten und Törtchen.

Varianten[Bearbeiten]