Orangenblüten-Crème

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Orangenblüten-Crème
Orangenblüten-Crème
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 30 Minuten + Kaltrühren: 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwierig

Eine Nachspeise mit einem leicht orientalischen Touch.

Tipp[Bearbeiten]

Der Hobbykoch sollte als Anfänger keine Angst vor einem solch diffizilen Rezept haben, Thema Übung und es gibt noch einen kleinen Trick, die ersten Schritte zu erleichtern, man gebe der Eiermasse noch 1 TLTeelöffel (5 ml) Stärke hinzu.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Prozedere des Kaltrührens[Bearbeiten]

Das Eiswasser herstellen, dh. kaltes Wasser mit 2 ELEsslöffel (15 ml) Salz und Eiswürfeln in einer großen Metallschüssel bereitstellen. Darin später die in einer Schüssel (am besten aus Metall) zu kühlende Masse abschlagen.

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Schlagsahne und das Schlagbehältnis (am besten aus Metall) sehr kalt stellen.
  • Die Crème laut Rezeptanleitung herstellen.
  • Nur abweichend die Orangenblüten bzw. -wasser in die Milch zum Infundieren geben.
  • Die Vanilleschote kann weggelassen werden.
  • Den Schlagrahm mit Hilfe der Küchenmaschine sehr steif schlagen.
  • Beim kalt Abschlagen der Crème auf Eis, sobald die Crème den Anschein haben sollte anzuziehen, die steifgeschlagene Sahne vorsichtig und sehr gleichmäßig von unten nach oben mit dem Teigschaber unterheben.

Garnitur[Bearbeiten]

  • In kleine Schüsselchen servieren oder mit 2 Esslöffeln, immer eingetaucht in kaltem Wasser, Klößchen abstechen.
  • Garnieren mit Orangenblüten oder Orangenblätter oder Orangenfilets oder Zitronenmelisse- oder Minzeblättchen (Sorte mit Orangengeschmack (M. x piperita var. citrata)), im Fachhandel erwerbbar).

Varianten[Bearbeiten]