Olivenkruste

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Olivenkruste
Olivenkruste
Zutatenmenge für: 1 Portion für 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine feine Art, Lamm-, Schweine- oder Kalbsfilet zu würzen und zu überbacken, ist die Verwendung einer mit viel Butter zubereiteten Kruste. Hier eine Variante, die Olivenkruste, die sich hervorragend zum Gratinieren eines ausgelösten Lammrückens oder Lammkoteletts eignet.

Zutaten[Bearbeiten]

Olivenpaste[Bearbeiten]

  • 50 g schwarze, entsteinte Oliven
  • 2 ELEsslöffel (15 ml) gutes, extra natives Olivenöl

Olivenkruste[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Olivenpaste[Bearbeiten]

  • Die Oliven (falls noch nicht entsteint) entsteinen und in einen hohen Mixbecher füllen.
  • Das Olivenöl zugeben und die Oliven mit dem Zauberstab fein pürieren.
  • Die Olivenpaste mit wenig Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Olivenkruste[Bearbeiten]

  • Die Butter in der Küchenmaschine etwa zehn Minuten lang aufschlagen, bis sie sehr schaumig ist.
  • Währenddessen die Zitrone unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und einen Teil der Schale abreiben.
  • Dann die Olivenpaste, Semmelbrösel und das Eigelb unter die schaumig geschlagene Butter rühren und alles gleichmäßig verrühren.
  • Die Olivenmasse mit Salz, Pfeffer sowie etwas Zitronenabrieb abschmecken.
  • Zuletzt die Oliven-Buttermasse zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank stellen.
  • Für die Verwendung als Olivenkruste soll die Masse mindestens dreißig Minuten kalt stehen. Reste kann man für eine spätere Verwendung einfrieren.
  • Vor der Verwendung als Olivenkruste die Oliven-Buttermasse aus der Frischhaltefolie wickeln.
  • Die Masse in etwa fünf Millimeter dicke Scheiben schneiden, auf das vorher angebratene Fleisch legen und leicht andrücken.
  • Dann das Fleisch im heißen Backrohr bei Grillfunktion Grillfunktion auf höchster Temperatur und auf der obersten Einschubleiste für etwa zwei bis drei Minuten goldbraun gratinieren.

Tipp[Bearbeiten]

  • Von der Olivenpaste gleich ein Vielfaches herstellen und in kleine, gut sterilisierte Schraubgläser füllen und mit etwas Olivenöl bedecken.
  • So hält sich die Paste gut verschlossen für einige Monate. Ein geöffnetes Glas hält sich, wenn man es immer wieder mit Olivenöl bedeckt, im Kühlschrank für einige Wochen.
  • Die schwarze Olivenpaste schmeckt auch hervorragend als Brotaufstrich auf einer Scheibe frisch gebackenem oder vom Bäcker besorgtem Baguette, Ciabatta, Fladenbrot, Pide, Weißbrot oder Toastbrot.
  • Noch besser schmeckt es auf in Olivenöl gerösteten, mit einer halben Knoblauchzehe bestrichenen Scheiben frisch gebackenem oder vom Bäcker besorgtem Baguette, Ciabatta, Fladenbrot, Pide, Weißbrot oder Toastbrot.

Olivenkruste für[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]