Nussschnecken

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Nussschnecken
Nussschnecken
Zutatenmenge für: 6–8 Schnecken
Zeitbedarf: Vorteig: 15 Minuten + Teig: 20 Minuten + Teigruhe: 1 Stunde + Backzeit: 20 Minuten = 2,5 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Nussschnecken stellen ein vor allem in Süddeutschland verbreitetes Gebäck dar. Besonders im Schwäbischen und in der Pfalz sind diese auch unter dem Namen Schneckennudel bekannt. Voraussetzung ist ein süßer Hefeteig, der wahlweise mit Nüssen, Mohn oder Rosinen vermischt wird. Danach wird der Teig flach ausgewallt und zusammengerollt. Schließlich wird er in Scheiben geschnitten, die nun wie Schnecken aussehen.

Zutaten[Bearbeiten]

Hefeteig[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

Glasur bzw. Zuckerguss[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Hefeteig[Bearbeiten]

  • Die Hefe mit der Milch und einem Teelöffel des Zuckers verrühren und 15 Minuten gehen lassen.
  • Den restlichen Zucker die Eier und das Salz mit der Hefemilch verrühren und das Mehl darübersieben.
  • Die Butter dazugeben und alles gut 10 Minuten durchkneten.
  • Den Teig zugedeckt eine Stunde gehen lassen.

Nussfülle[Bearbeiten]

  • Alles gut mit einander vermischen.

Formen und Backen der Schnecken[Bearbeiten]

  • Das Backrohr auf 200 °C vorheizen
  • Den Teig noch einmal durchkneten und dann zu einem Rechteck von 40 mal 40 cm ausrollen.
  • Auf dem Teig die Fülle gleichmäßig verstreichen und danach den Teig zu einer Rolle formen.
  • Die Rolle mit einem scharfen Messer in 2 cm dicke Scheiben schneiden und die Scheiben anschließend flach drücken.
  • Die Schnecken auf das gefettete Backblech legen und 15 Minuten gehen lassen.
  • Auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen.
  • Für die Glasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft vermischen und damit die gebackenen Schnecken bestreichen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]