Mostpalatschinken mit Dörrobstfüllung

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Mostpalatschinken mit Dörrobstfüllung
Mostpalatschinken mit Dörrobstfüllung
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Teig: Zubereitung: ca. 5 Minuten + Rastzeit: ab. 30 Minuten + Füllung: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Ausbackzeit: ca. 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Most ist ein altes nationalgetränk aus Oberösterreich und wird hier noch nach alten Überlieferungen hergestellt. Der süßliche, junge Wein eignet sich aber nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Kochen hervorragend. Die Mostpalatschinken mit winterlicher Dörrobstrüllung sind nur eines dieser Gerichte, die wunderbar munden.

Zutaten[Bearbeiten]

Palatschinkenteig =[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Palatschinkenteig[Bearbeiten]

  • Für den Teig das Mehl abwiegen und sieben.
  • Die Milch sowie den Most genau abmessen.

Vorbereitung Füllung[Bearbeiten]

  • Die Nüsse grob reiben.
  • Das Vanillemark aus der Schote kratzen
  • Das Dörrobst fein hacken.

Palatschinkenteig[Bearbeiten]

  • Die Eier schaumig schlagen.
  • Den Most sowie die Milch und eine Prise Salz zugeben und unterrühren.
  • Das Mahl nach und nach einarbeiten und für ca. fünf Minuten kräftig schlagen, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Den Teig mit Klarsichtfolie abdecken und für 30 Minuten rasten lassen.
  • In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.

Füllung[Bearbeiten]

  • Die Nüsse mit dem Dörrobst vermengen und im Apfelbrandt einweichen.
  • Mit einer Prise Zimt abschmecken
  • Nach etwa zehn Minuten das Apfelmus untermengen und die Füllung beiseite stellen.

Palatschinken[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 80 °C vorgeheizen.
  • Den Palatschinkenteig nochmals kräftig aufschlagen.
  • Etwas Butter in der Pfanne erhitzen.
  • Mit einem Schöpflöffel Teig in die Pfanne gießen und diesen durch Drehen der Pfanne so verlaufen lassen, sodass die Pfanne mit einer möglichst dünnen, gleichmäßigen Schicht bedeckt ist.
  • Die Palatschinken bei möglichst grosser Hitze ganz kurz backen.
  • Sobald sich der Teig am Rand löst die Pfanne vorsichtig schüttelt.
  • Ansonsten mit dem Pfannenwender von verschiedenen Seiten vorsichtig darunterfahren und die Palatschinke lösen.
  • Die Palatschinke wenden und auf der zweiten Seite goldgelb backen.
  • Auf einen Teller gleiten lassen und abgedeckt im Backrohr warm halten.

Vollendung[Bearbeiten]

  • Die Füllung auf den noch heißen Palatschinken verteilen.
  • Dann zusammenklappen oder zu einer Rolle formen.
  • Einen Saucenspiegel des Mostschaums auf vorgewärmten Teller verteilen.
  • Darauf dekorativ die gefüllten Mostpalatschinken setzen und mit Staubzucker bestreuen.
  • Das Gericht zur Beilage nach Wahl noch heiß sofort servieren.

Tipp[Bearbeiten]

  • Übrig gebliebenen Mostpalatschinken lassen sich einfach einfrieren oder in der Mikrowelle leicht und schnell wieder erwäremn. Sie werden dadurch wieder weich und verlieren nur wenig an Geschmack, denn frisch gekocht ist es halt immer noch am besten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]