Martini Dry

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Martini Dry
Martini Dry
Zutatenmenge für: 1 Personen
Zeitbedarf: 3 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel
Aber bitte gerührt, nicht geschüttelt! Der klassischte unter den klassischen Cocktails. James Bond höchstpersönlich legte wert darauf, seinen Martini geschüttelt und nicht gerührt zu bekommen. Wobei der junge James Bond den Unterschied nicht schmecken konnte.

Aber auch in anderen Filmen spielt der Martini Dry eine Rolle, in M*A*S*H eine wichtige Nebenrolle: Hawkeye Pierce: "Wir machen hier einen Martini, der ist so trocken, der hat sogar selber Durst." Trapper John McIntire: "Ihr trinkt Martini ohne Olive?" Hawkeye Pierce: "Gewisse Konzessionen an den Krieg müssen wir schon machen!" McIntire: "Aber eine Martini ohne Olive ist doch glatt Kulturbolschewismus".

Und noch ein weiteres Zitat: "Ein trockener Martini ist der, der mal neben einer Flasche Vermouth gestanden hat."

Zutaten[Bearbeiten]

  • 5 clZentiliter (10 ml) Gin (Bombay Sapphire oder Tanqueray No. Ten) Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten!
  • 1 clZentiliter (10 ml) Vermouth (Noilly Prat oder Martini Extra Dry) Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten!
  • 1 grüne Olive mit Kern
  • 5 große klare Eiswürfel

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Trinkglas im Eisfach vorkühlen.
  • Die Eiswürfel in das Rührglas geben.
  • Zuerst den Gin, dann den Vermouth hinzufügen.
  • Die Zutaten ca. 30 Sekunden oder bis das Glas beschlägt verrühren. Dies geht am besten mit einem sehr langen Löffel.
  • Den Drink sofort ins vorgekühlte Trinkglas mit einem Barsieb abseihen (Eiswürfel bleiben im Rührglas).
  • Die Olive mit Holzspieß durchboren und in den Drink geben.
  • Sofort servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Den Apéritif mit einer Zitronenzeste abspritzen.
  • Martini mit einer Olive im Eiswürfel garnieren.