Marmorkuchen mit Eierlikör

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Marmorkuchen mit Eierlikör
Marmorkuchen mit Eierlikör
Zutatenmenge für: 1 Napfkuchen
Zeitbedarf: Zubereitung Teig: 20 Minuten + Backzeit: etwa 50 Minuten + Auskühlzeit: 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dieses Rezept für einen Marmorkuchen mit Eierlikör verwendet die Familie des Autors seit vielen Jahren. Es stammt ursprünglich aus einer Frauen-Zeitschrift. Obwohl ein Viertelliter Eierlikör zu den Zutaten gehört, wurde der Kuchen sehr häufig für Kinderfeste und entsprechende Gelegenheiten im Kindergarten sowie in der Schule gebacken. Er schmeckt einfach großartig. Menschen mit Alkoholkrankheit sollten trotzdem besser einen alkoholfreien Ersatz für die Flüssigkeit wählen. Möglicherweise eignet sich Kochsahne - wir haben das allerdings noch nie ausprobiert.

Zutaten[Bearbeiten]

Rührteig[Bearbeiten]

Kakaozusatz für einen Teil des Teiges[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Anmerkung[Bearbeiten]

Es ist möglich, dem gefärbten Teil des Teigs 75 g handelsübliche Schoko-Mokka-Bohnen hinzuzufügen. Diese Bohnen sinken jedoch erfahrungsgemäß in die unteren Teile des Teigs, sodass sie beim fertigen Kuchen ausschließlich in einem kleinen Bereich der Kuchenstücke zu finden sind. Sie wurden deshalb stets weggelassen. Ein weiterer Tipp: Man sollte sich nicht zu eng an die vorgegebene Backzeit halten. Je nach Qualität des Ofens kann der Kuchen bereits früher fertig sein. Am besten lässt sich der Garzustand mit einem hölzernen Schaschlikspieß testen, der in den Kuchen zu stecken ist. Sobald keine Teigmasse mehr an dem Holz kleben bleibt, kann man den Kuchen aus dem Ofen nehmen - auch, wenn seine Oberfläche noch recht hell wirkt. Je kürzer die Backzeit, desto saftiger ist der Kuchen.

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Alle erforderlichen Zutaten abwiegen bzw. abmessen und bereitstellen.

Kuchen[Bearbeiten]

  • Das Backrohr vorheizen.
  • Die Napfform mit Öl einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.
  • Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker ausgiebig schaumig schlagen.
  • Eierlikör und Öl hinzufügen
  • Mehl (ggf. sieben) und mit dem Backpulver zu der Masse fügen. Den Teig sorgfältig verrühren.
  • Etwa die Hälfte des Teigs in die Kuchenform füllen. Er ist relativ flüssig und verteilt sich von allein gleichmäßig.
  • Den Kakao über den restlichen Teig stäuben und sorgfältig unterrühren, sodass eine gleichmäßig braune Farbe entsteht.
  • Diesen Teig in die Form gießen und mit einer Gabel spiralförmig durch die gesamte Masse fahren, damit ein Muster im Anschnitt entsteht.
  • Kuchen auf die Mittelschiene des heißen Ofens schieben und backen lassen.
  • Nach Ende der Backzeit den Kuchen herausnehmen, aus der Form stürzen und abkühlen lassen.
  • Mit Hilfe des Teelöffels Puderzucker durch das Sieb gleichmäßig auf den Kuchen stäuben.

Schnell[Bearbeiten]

  • Bearbeitungszeit für Wiegen und Rühren ca. 6–7 Min.

Backzeit[Bearbeiten]

  • Gasherd: Stufe 2 ca. 45–50 Minuten ohne Vorheizen.
  • Umluft: 170-175 °C ca. 45–50 Minuten ohne Vorheizen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]