Marinierter Rinderbraten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Marinierter Rinderbraten
Marinierter Rinderbraten
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: Marinade: über Nacht + Zubereitung: 30 Minuten + Bratzeit: bis 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Der marinierte Rinderbraten ist ein köstlicher Sonntagsbraten, der ziemlich einfach herzustellen ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Marinade[Bearbeiten]

Fertigstellung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Marinade[Bearbeiten]

  • Die Zwiebeln pellen und würfeln.
  • Das Fleisch waschen und trocknen.
  • Den Rosmarin waschen und trocknen.
  • Die Zwiebeln, das Fleisch, die Buttermilch, den Rosmarin, die Lorbeerblätter und die Pfefferkörner in eine Schüssel geben, abdecken und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Das Fleisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen.
  • Die Marinade sieben, Sud und Siebinhalt aufheben.
  • Nebenbei das Butterschmalz in einem Topf kräftig erhitzen.
  • Das Fleisch von allen Seiten gut anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz beiseite legen.
  • Die Zwiebelmischung dazu geben und kurz aber sehr heiß anbraten.
  • Das Tomatenmark unterrühren, mit der Marinade ablöschen und aufkochen.
  • Das Fleisch wieder dazugeben.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C etwa zwei Stunden schmoren lassen.
  • Den Braten aus dem Topf nehmen.
  • Den Bratenfond durchsieben. Die Sauce aufkochen lassen.
  • Das Mehl in 4 ELEsslöffel (15 ml) Wasser glatt rühren, die Sauce damit binden und noch einmal aufkochen lassen.
  • Noch einmal abschmecken und mit Sahne verfeinern.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Den Rosenkohl putzen und 15 Minuten in kochendem Salzwasser garen lassen.
  • Abtropfen lassen.
  • Mit Muskat würzen.
  • Die Knödel bei mittlerer Hitze 5 Minuten ziehen lassen und dann herausnehmen.
  • Die Walnüsse knacken, Kerne herausnehmen und hacken.
  • Butter in einem Topf erhitzen.
  • Rosenkohl, Knödel und Walnüsse in der Butter schwenken.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sonstige Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]