Marillen-Pistazienkonfekt

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Marillen-Pistazienkonfekt
Marillen-Pistazienkonfekt
Zutatenmenge für: 40 bis 50 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten + Marinierzeit: ab 15 Minuten + Kühlzeit: ab 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein einfach zubereiteter, fruchtig-nussiger Genuss ist das leckere Marillen-Pistazienkonfekt. Durch die getrockneten, am besten unbehandelten und geschwefelten Marillen ein wahrer Energiegeber mit Schuss und dazu noch gesund. Schmecken einfach immer als ideale Alternative zu [[Zutat:Schokoriegel|Schokoriegel] und Co.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Marillen in feine Würfel schneiden.
  • Das Vanillemark aus der Schote schaben.
  • Die Marillenwürfel in eine Schüssel geben und mit dem Marillenbrand sowie dem Vanillemark vermengen.
  • Für ca. 15 Minuten marinieren lassen.
  • Die geriebenen Mandeln sowie das Eigelb untermengen.
  • Aus der Marillenmasse 40 bis 50 Nuss große Kugeln formen.
  • In den gehackten Pistazien wälzen, in die vorbereiteten Papierförmchen setzen und für mindestens 1 Stunde kühl stellen.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Das beste Aroma für die Kugeln entwickelt sich etwa nach einigen Stunden Kühlzeit, dann, wenn der Alkohol und die Geschmackstoffe sich gut verteilt haben.
  • Das fertige Konfekt immer gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. So ist es über 1 Monat haltbar.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]