Mandarin-Pfannkuchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Mandarin-Pfannkuchen
Mandarin-Pfannkuchen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: ca. 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Mandarin-Pfannkuchen sind als traditionelle Beilage zu einer köstlich, knusprig gebratenen Pekingente unverzichtbar. Sie bestehen aus einfachen Zutaten, sind sehr leicht in der Zubereitung und vor allem sehr sättigend.

Zutaten[Bearbeiten]

Mandarin-Pfannkuchen[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Wasser im Topf zum Kochen bringen.
  • Das Mehl in eine Schüssel sieben, nach und nach das kochende Wasser einrühren und alles gut durchmischen.
  • Mit etwas Salz würzen.
  • Zum Schluss das kalte Wasser hinzufügen und nochmals durchmischen/durchkneten (Achtung: Nicht mit den Händen - Verbrennungsgefahr!!!!).
  • Sobald sich der Teig etwas abgekühlt hat ihn auf einer leicht bemehlten Fläche gründlich kneten, bis er glatt und elastisch ist.
  • Anschließend den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und in einer Schüssel 20 bis 30 Minuten ruhen lassen.
  • Danach den Teig in Tischtennisball-große Stücke aufteilen und diese, auf einer leicht bemehlten Fläche, zu dünnen Pfannkuchen/Fladen (Durchmesser ca. 10–12 cm & max. 2 mm dicke) ausrollen.
  • Dabei möglichst wenig Mehl verwenden, da die Pfannkuchen später sonst zu mehlig schmecken.
  • Die Hälfte der Fladen, auf einer Seite mit dem Sesamöl bestreichen, einen zweiten Fladen auf die geölte Fläche legen und leicht festdrücken (die beiden Fladen sollen möglichst genau aufeinanderpassen).
  • Die Doppelfladen eventuell mit dem Nudelholz nochmals leicht auf einen Durchmesser von etwa 15 cm auswalzen, da der Doppelfladen nicht dicker als 4 mm sein sollte.
  • Eine schwere Bratpfanne ohne Fett erhitzen.
  • Die Pfannkuchen nach und nach einlegen und auf beiden Seiten 1 bis 2 Minuten braten, bis sich braune Flecken zeigen.
  • Wenn sich die Pfannkuchen teilweise aufblasen sind sie gar und fertig.
  • Die gebratenen Pfannkuchen auf einen vorgewärmten Teller legen und die beiden Hälften sofort auseinander ziehen.
  • Vor dem Servieren die Pfannkuchen nochmals in einem Wok oder geeigneten Topf für 5 bis 10 Minuten über einem Wasserbad dämpfen oder alternativ kurz in der Mikrowelle erwärmen werden.
  • Dann auf vorgewärmten Tellern anrichten und eventuell mit Puderzucker bestreut servieren.

Serviervorschlag[Bearbeiten]

Tipp[Bearbeiten]

  • Messer und Gabel haben bei diesem Gericht nichts zu suchen und sollten tabu sein.
  • Wer es kann nimmt sich Pfannkuchen, Gurke, Frühlingszwiebel und die mundgerecht vorgeschnitten Pekingente mit dem Stäbchen, ansonsten ist es besser man isst den "kleinen Wrap" mit den Händen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • ...