Macaire-Kartoffeln

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Macaire-Kartoffeln
Macaire-Kartoffeln
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 55 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Macaire-Kartoffeln (frz. Pommes [de terre à la] Macaire) sind eine sehr feine Beilage.

Der Ausdruck pommes de terre à la Macaire ist seit 1866 nachweislich in einem Restaurant-Menü. Der Name Macaire geht zurück auf die fiktive Gestalt Robert Macaire, einer Figur im Melodram l'Auberge des Adrets, das in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Frankreich sehr populär wurde.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Kartoffeln in Salzwasser abkochen, ausdämpfen lassen und durch die Kartoffelpresse drücken.
  • Butter und Eigelb mit einem Holzlöffel unter die Kartoffelmasse einarbeiten.
  • Die Kartoffelmasse mit Salz und Muskat würzen.
  • Die Masse abschmecken und eventuell nachwürzen.
  • Diese zu einer ca. 4–5 cm dicken Rolle formen und erkalten lassen.
  • Die Rolle in ca. 1 - 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und in wenig Fett in einer Pfanne goldgelb braten.
  • Die Taler auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]