Lussekatter

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Lussekatter
Lussekatter
Zutatenmenge für: 24 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: 25 Minuten
Rastzeit: 80 Minuten
Backzeit: 15 Minuten
Gesamt: 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Lussekatter (Lussebulle, Lussekuse, Saffranskuse oder Julkuse, "Luciakatzen") ist das traditionelle Gebäck zum Luciafest, das am 13. Dezember zu Ehren der Lichterkönigin, der Hl. Lucia von Syrakus, stattfindet. Eines der wichtigsten Gewürze, der Safran, gibt dem Gebäck seine typische gelbe Farbe.

Zutaten[Bearbeiten]

Backgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen bzw. abmessen und bereitstellen.
  • Die Milch in einem Töpfen leicht erwärmen.
  • Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen.
  • Mehl, Zucker, Vanillezucker, Ei, ausgewähltes Gewürz und Salz zu einem glatten Teig verkneten, diesen in eine Schüssel geben, mit einem Tuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Teig zusammenschlagen, in 24 Stücke teilen und daraus Lussekatter (umgedrehte S) formen.
  • Je zwei Teile aufeinander setzen, andrücken (erfordert etwas Geschick), 1 bis 2 Trockenfrüchte in jedes Ende einsetzen und Enden eindrehen.
  • Auf dem Backblech ca. 20 Minuten lang aufgehen lassen.
  • Nach 10 Minuten das Backrohr auf 250 °C vorheizen.
  • Das Gebäck mit Eigelb bestreichen und im heißen Ofen auf mittlerer Schiene 15 Minuten lang backen.
  • Die fertigen Plätzchen auf einem Kuchen- oder Backgitter setzen und auskühlen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]