Limettenpudding mit Kokossorbet und exotischem Obstsalat

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Limettenpudding mit Kokossorbet und exotischem Obstsalat
Limettenpudding mit Kokossorbet und exotischem Obstsalat
Zutatenmenge für: 6 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Kochzeit: ca. 40 Minuten + Kühl/Gefrierzeit: ca. 2 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel
Limettenpudding mit Kokossorbet und exotischem Obstsalat wird gedämpft und nicht, wie sonst meist, gekocht. Mit exotischem Obstsalat und der kalten Komponente mit Kokosgeschmack eine wahrlich festliche und köstliche Nachspeise. Da nicht gerade für die schlanke Linie, sollte das Dessert aber wohl nicht zu oft, sondern wirklich nur mal zu Festtagen gereicht werden.

Zutaten[Bearbeiten]

Kokossorbet[Bearbeiten]

Limetten-Vanillesirup[Bearbeiten]

Limettenpudding[Bearbeiten]

Exotischer Obstsalat[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

Kokossorbet[Bearbeiten]

  • Das Kokosfruchtfleisch für das Kokossorbet fein reiben.
  • Die Limetten unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und die Schale abreiben.
  • Dann die Zitrusfrüchte auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Das Kokosnusswasser mit dem Zucker in einem Topf leicht erhitzen und den Zucker bei mittlerer Hitze unter Rühren auflösen lassen.
  • Den Limettenabrieb sowie das Kokosfruchtfleisch einrühren, aufkochen lassen und für etwa eine Minute köcheln.
  • Von der Herdplatte ziehen und die Kokosmilch einrühren.
  • Den Sirup in eine Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank mindestens eine Stunde kalt stellen.
  • Nach der Kühlzeit den Limettensaft unter die Sorbet Masse rühren.
  • Die Eismaschine einschalten und die Eismasse einfüllen.
  • Das Eis je nach Eismaschine etwa 20 bis 25 Minuten zu einem festen Sorbet rühren und gefrieren lassen.
  • In ein geeignetes Gefäß umfüllen, abdecken und im Gefrierfach bis zum servieren kalt stellen.

Limetten-Vanillesirup[Bearbeiten]

  • Die Limetten unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und die Schale abreiben.
  • Dann die Zitrusfrüchte auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Die Vanilleschote halbieren und das Vanillemark auskratzten.
  • Das Wasser mit dem Zucker in einem Topf leicht erhitzen und den Zucker bei mittlerer Hitze unter Rühren auflösen lassen.
  • Den Limettenabrieb, das Vanillemark und die Vanilleschote zugeben und aufkochen lassen.
  • Dann etwa 10 Minuten offen köcheln lassen, bis die Flüssigkeit sirupartig reduziert ist.
  • Den Sirup von der Herdplatte ziehen und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen.

Vorbereitung Limettenpudding[Bearbeiten]

  • Die Butter in einem Butterpfännchen schmelzen und dann abkühlen lassen.
  • Während dessen das Kokosfruchtfleisch für den Limettenpudding fein reiben.
  • Die Limetten unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und die Schale abreiben.
  • Dann die Zitrusfrüchte auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Die Eier in Eiweiß und Eigelb trennen.
  • Das Mehl mit dem Natron und 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz vermengen und sieben.
  • Die Puddingförmchen mit Butter ausfetten und mit etwas Mehl stauben.
  • Das Backrohr bei Umluft auf 180 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.

Limettenpudding[Bearbeiten]

  • Die Eiklar mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz zu steifem Eischnee schlagen (Überkopfprobe).
  • Das Eigelb mit dem Zucker in der Küchenmaschine etwa 5 Minuten sehr schaumig zu einer hellgelben, dicklichen Zucker-Dottermasse schlagen.
  • Danach die Milch, abgekühlte flüssige Butter, den Limettenabrieb sowie -saft langsam bei mittlerer Mixstufe einrühren.
  • Das gesiebte Mehl zugeben und bei höchster Mixstufe unterschlagen.
  • Danach das geriebene Kokosfruchtfleisch unterziehen und den Eischnee locker unterheben.
  • Die fertige Puddingmasse in die vorbereiteten Förmchen füllen und glatt streichen.
  • Reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Während dessen die Puddingformen in die Auflaufform stellen.
  • Dann mit dem kochenden Wasser untergießen, sodass die Formen etwa zur Hälfte im Wasser stehen und schließlich die Auflaufform mit Aluminiumfolie abdecken und dicht verschließen.
  • Den Limettenpudding im heißen Backrohr auf der zweiten Schiene von und im Wasserbad gar backen. (siehe auch Holzstäbchentest).

Exotischer Obstsalat[Bearbeiten]

  • Während der Pudding bäckt, für den Obstsalat die Papaya halbieren und die Kerne entfernen.
  • Dann schälen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Lychees schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Zum Schluss die Nashibirne unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen, vierteln und das Kerngehäuse sowie den Blüten- und Stielansatz entfernen.
  • Das Obst in Scheiben schneiden und mit den beiden anderen Obstsorten vermengen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den Limettenpudding aus dem Backrohr nehmen, aus dem Wasserbad heben und in der Form 5 Minuten ruhen lassen.
  • Während dessen den Limetten-Vanillesirup nochmals leicht erhitzen.
  • Die Minze für den Limetten-Vanillesirup waschen, die Blätter abzupfen, fein schneiden und unter den Sirup rühren.
  • Die überkühlten Limettenpuddinge auf kleine Dessertteller strürzen.
  • Den exotischen Obstsalat daneben anrichten.
  • Den Limettenpudding mit einer Kugel Kokossorbet garnieren.
  • Zum Schluss die Nachspeise mit dem Limetten-Vanillesirup beträufeln und sofort kalt-warm servieren.

Hinweis zum Kokossorbet[Bearbeiten]

  • Bei Verwendung einer nicht selbstkühlenden Eismaschine, also einem Gerät mit Kühlakku, diesen mindestens 12 Stunden vor der Eisbereitung im Gefrierfach abkühlen.

Tipp[Bearbeiten]

Kokossorbet-Zubereitung[Bearbeiten]

  • Sollte keine Eismaschine zur Verfügung stehen, die Eismasse ca. 2–3 Stunden in einer Metallschüssel in eine Gefriere geben.
  • Diese Masse sollte alle 20 Minuten mit einem Schneebesen kräftig durchschlagen werden (Zerstörung der Eiskristalle).
  • Somit sollte das Eis eine cremige Konsistenz bekommen.

Zur Vanilleschote[Bearbeiten]

  • Die Vanilleschote nicht entsorgen, sondern mehrmalig für Vanillemilch weiter verwenden.
  • Danach abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Zum Limettenpudding 8 clZentiliter (10 ml) guten, weißen, kubanischen Rum Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! geben.
  • Den Pudding anstatt mit kubanischem Rum Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! mit Inländer Rum Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! zubereiten.
  • Wird keine ganze Kokosnuss verwendet, das Koskoswasser durch Leitungswasser ersetzen.
  • Die angegebenen Früchte wie Papaya, Litschi, Nashibirne durch einheimisches Obst oder Beeren je nach Saison und Geschmack ersetzen.
  • Natürlich kann anstatt dem angegebenen Vollrohrzucker auch weißer Feinkristallzucker verwendet werden.