Liegnitzer Bomben

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Liegnitzer Bomben
Liegnitzer Bomben
Zutatenmenge für: 15 Stück (à 5 cm ⌀)
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Min. + Backzeit: ca. 20 Minuten + Garnitur: ca. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Liegnitzer Bomben sind ein altes, würziges und fruchtiges Weihnachtsgebäck aus Schlesien.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Füllung[Bearbeiten]

Garnitur nach dem Backen[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Das Mehl sieben und mit Backpulver vermengen.
  • Das Zitronat und Orangeat fein würfeln und getrennt beiseite stellen.
  • Die Kirschen halbieren
  • Die Orangenschale abreiben und die Frucht entsaften.
  • Die Mandeln fein reiben.

Füllung[Bearbeiten]

  • Die Marzipanrohmasse mit den Kirschen und dem Orangeat cremig aufschlagen.
  • Mit dem Rosenwasser abschmecken

Teig[Bearbeiten]

  • Den Honig mit dem Zucker und der Butter in einem Topf unter ständigem Rühren langsam erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Den gesiebten Kakao, die Eier, die Orangenschale, den Orangensaft und die Gewürze untermengen.
  • Die Buttermasse mit dem Mehlgemisch, gewürfelten Zitronat und den gemahlenen Mandeln zu einem Teig verkneten.

Backvorgang[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 180 °C vorheizen.
  • Die Dessertringe mit etwas Butter ausfetten und mit Mehl stauben ( ersatzweise die einmal zusammengelegte Aluminiumfolie in ca. 5 cm breite Streifen schneiden und mit einer Büroklammer zu Ringen von ca. 5 cm Durchmesser formen).
  • Das Backblech mit Backpapier auslegen und die Ringe darauf setzen.
  • Eine ca. 1 cm dicke Teigschicht einfüllen und
  • Eine weitere Schicht der Marzipanmasse darauf verteilen.
  • Mit einer Teigschicht abschließen.
  • Im heißen Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 180 °C etwa 20 Minuten goldbraun, gar backen. .
  • Die Backringe bzw. Alufolie entfernen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.

Garnitur[Bearbeiten]

  • In der Zwischenzeit die Schokoladenglasur über einem Wasserbad zubereiten.
  • Die Marmelade durch ein Sieb streichen, mit dem Wasser vermengen und in einem Topf erhitzen.
  • Die erkalteten Liegnitzer Bomben damit bestreichen und mit der Glasur überziehen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Bomben schmecken nach 1 Woche Lagerung viel besser, da sich dann die Gewürze richtig entfalten konnten.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Gut gekühlt und richtig gelagert halten die Bomben ca. 1–2 Monat.
  • Am besten in einer luftdichten Dose oder einem Karton. Einzelne Schichten von Kuppeln mit Pergamentpapier trennen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]