Leipziger Kartoffelsuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Leipziger Kartoffelsuppe
Leipziger Kartoffelsuppe
Zutatenmenge für: 4 Portionen/Personen
Zeitbedarf: etwa 1 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Leipziger Kartoffelsuppe ist eine der Spezialitäten, die in Auerbachs Keller angeboten werden. Sie ist eine perfekte Vorspeise für deftigen Rehbraten oder anderes Wild. Aus diesem traditionsreichen Gasthaus stammt auch das Rezept, eine Kreation von Küchenchef Stefan Seifert.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln schälen.
  • Die Schalotten und Möhren schälen und waschen.
  • Den Lauch putzen.
  • Alles Gemüse grob würfeln.
  • Das Gemüse in der Schmorpfanne mit 2 ELEsslöffel (15 ml) Butter anschwitzen und mit der Brühe ablöschen.
  • Den Bauchspeck fein würfeln, in der Pfanne fettlos kross braten und herausnehmen.
  • Das Wurzelgemüse schälen, waschen, fein würfeln und blanchieren.
  • Die Toastscheiben grob würfeln und in der Pfanne mit 2 ELEsslöffel (15 ml) Butter rösten.
  • Die Zutaten aus der Schmorpfanne mit dem Wurzelgemüse in einen größeren Topf geben, die Sahne zugeben und alles pürieren.
  • Optional: Durch ein nicht zu feines Sieb passieren.
  • Mit den Gewürzen (ohne Petersilie) abschmecken.
  • Gemüse und Speckwürfel in die Suppenschüssel geben und mit Suppe auffüllen.
  • Mit den Brotwürfeln und klein geschnittener Petersilie bestreuen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]