Leipziger Allerlei

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Leipziger Allerlei
Leipziger Allerlei
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Das Leipziger Allerlei ist eine klassische Gemüsebeilage sowohl für Fleisch- als auch für Fischgerichte.

Das Leipziger Allerlei wird üblicherweise als "Gemüsebeilage" bezeichnet. Historisch gesehen ist dies jedoch falsch. Hintergrund ist, dass die meisten Leipziger kein Geld für Fleisch hatten und sich aus dem, was der Garten und die Flüsse hergaben, versorgten. Damals gab es noch in allen Flüssen und Bächen in Sachsen und in Brandenburg beste Wasserqualität, in dem Flußkrebse in großen Mengen zu Hause waren. Insofern hat man diese als "Fleischersatz" gesammelt und damit das Gemüsegericht, das eine vollwertige Mahlzeit war, zu sich genommen. Das Leipziger Allerlei hat mit dem Aufkommen der Konservendose und der Verwendung in der Gemeinschaftsverpflegung eher einen "negativen" Aspekt erhalten. Heute ist das Leipziger Allerlei in seiner richtigen Form ein Bestandteil des Genießermenüs und wird daher gerade in den Küchen mit regionalen Spezialitäten wieder in der "alten Form" angeboten.

Die erste schriftliche Erwähnung erfuhr das Leipziger Allerlei im "Leipziger Kochbuch" von Susanna Eger in der Auflage von 1745. Dieses Kochbuch enthielt über 900 Rezepte.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Erbsen und in kleine Stifte geschnittene Möhren in einem Topf mit etwas Wasser gar dünsten.
  • Blumenkohl waschen, putzen und in leicht gesalzenem, mit Muskat verfeinertem Wasser gar kochen.
  • Anschließend in kleine Röschen pflücken.
  • Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf garen.
  • Pilze waschen, putzen und in Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel häuten und in kleine Würfel schneiden.
  • Pilze und Zwiebeln in einer Pfanne anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen.
  • Erben, Möhren, Spargel und Pilze in einen Topf geben und mit Butter, Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Das Mischgemüse auf einer Platte anrichten und die Blumenkohlröschen darum legen.
  • Alles mit frischer, feingehackter Petersilie bestreuen.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]