Lachs mit Spargel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Lachs mit Spargel
Lachs mit Spargel
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Spargel: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Kochzeit: ca. 12 Minuten + Lachsfilet: Zubereitung: ca. 10 Minuten + Marinierzeit: ca. 15 Minuten + Bratzeit: ca. 8 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Lachs mit Spargel und Spargelvinaigrette passt natürlich zur Spargelsaison. Der Autor selbst kann zu dieser Jahreszeit gar nicht genug dieses vielseitigen und köstlichen Gemüses konsumieren. Darauf achten sollte man, dass der Spargel frisch, die Schnittfläche also nicht ausgetrocknet ist, und die Stangen am selben Tag gestochen wurden.

Zutaten[Bearbeiten]

Lachs mit Spargel[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Lachsfilet küchenfertig vorbereiten, enthäuten oder bereits vom Fischhändler fertig erledigen lassen.
  • Mit Limettensaft beträufeln und während der Zubereitung des Spargels marinieren.
  • Den Spargel großzügig schälen und die holzigen Endstücke entfernen.
  • Den Spargel mit den Abschnitten in wenig Salzwasser bissfest dünsten.
  • Den Spargel abtropfen und die oberen 6 bis 7 cm langen Spitzen abschneiden.
  • Des Rest des Spargels sowie den reduzierten Spargelfond beiseite stellen und z. B. für die Spargelvinaigrette, Spargelsalat oder Spargelcremesuppe als Vorspeise weiter verarbeiten.
  • Den Salat putzen und in mundgerechte Stücke zupfen (unbedingt mit der Hand zupfen, Salat sollte grundsätzlich nicht geschnitten werden).
  • Die Lachsfilets mit Salz und Pfeffer würzen.
  • In einer Pfanne ohne Öl auf nur einer Seite anbraten, bis der Fisch auf der Oberseite glasig wird.
  • Pfanne vom Herd nehmen, mit einem Deckel abdecken und für 5 Minuten ziehen lassen.
  • Den Salat mit den Spargelspitzen auf Tellern anrichten, das lauwarme Lachsfilet darauf drapieren und mit Spargelvinaigrette großzügig beträufeln.

Tipp[Bearbeiten]

Der reduzierte Spargelsud lässt sich heiß abgefüllt in sterilisierten Einweckgläsern oder Flaschen, luftdicht verschlossen, im Kühlschrank für einige Tage hervorragend aufbewahren.

Getränkeempfehlung[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt Lachs eignet sich auch bestens Thunfisch in Sushiqualität.
  • Den Lachs zusätzlich mit frischen Gewürzen wie z. B. frischem, gehackten Dill würzen.