Krautnudeln

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Krautnudeln
Krautnudeln
Zutatenmenge für: 2 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Blanchierzeit für das Kraut: ca. 5 Minuten + Bratzeit: ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein sehr preiswertes und dabei doch so leckeres Essen sind Krautnudeln. Außerdem ist es schnell zuzubereiten. Wer sich jetzt fragt, was das überhaupt sein soll: Krautnudeln sind Spaghetti mit gebratenem Weißkraut. Gerade im Winter, wenn andere Gemüsesorten qualitativ schlecht oder teuer sind, ist dieses vegetarische, vollwertig-gesunde Essen eine Alternative. Weißkraut hat viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und lässt sich überdurchschnittlich lange lagern, man bekommt auch im März und April noch sehr gute Weißkohlköpfe zu kaufen. Kaufen Sie ruhig einen großen Kopf, wenn man ihn nicht durchschneidet, sondern Schicht für Schicht abblättert und kühl legt, hält er sich auch zu Hause lange.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Teigwaren nach Anleitung in Salzwasser al dente kochen.
  • Die Weißkrautblätter blanchieren, zusammenrollen und fein schneiden, so dass spaghettiartige Streifen entstehen.
  • Die Knoblauchzehe fein hacken.
  • Die Tomaten in kleine Stücke schneiden.
  • Das Olivenöl in einer Pfanne (es eignet sich auch gut ein Wok) erhitzen und das geschnittene Kraut anrösten.
  • Auf kleiner Flamme weiterdünsten und dabei mit den Gewürzen und der Sojasauce abschmecken.
  • Öfters wenden damit das Kraut nicht anbrennt.
  • Wenn das Kraut glasig bis bräunlich ist, die Tomaten und die Spaghetti hinzugeben und gut durchmischen.
  • Nochmals unter wenden durchbraten lassen und mit geriebenem Parmesan genießen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]