Koch-Wiki:Küchentisch/Archiv 4

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Archiv vom 07.12.2010 - 31.05.2011[Bearbeiten]

Neue Unterkategorien[Bearbeiten]

Ich möchte nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass neue Unterkategorien mindestens 10 Rezepte beinhalten sollten, da ansonsten die Übersichtlichkeit leidet. Eine Ausnahme kann höchsten bei regionalen Küchen gemacht werden. Daher werden Kategorien mit zu wenigen Rezepten kommentarlos gelöscht und die Rezepte in die Oberkategorie verschoben. Gruß, --Andreas 07:01, 7. Dez. 2010 (UTC)

Bildbeschreibung in Rezepte-Box?[Bearbeiten]

gibt es in den Vorlagen auch eine Möglichkeit, eine Bildbeschreibung anzugeben? Sowohl bei OpenCola als auch Zutat:Kuvertüre wäre das notwendig, um den Lesern zu ermöglichen, das Bild einordnen zu können.

Danke & Grüße, Rbrausse~ 12:21, 11. Dez. 2010 (UTC)

Cayun -> Cajun[Bearbeiten]

Moiners!

ich habe jedes Cayun in ein Cajun umgesetzt. Könnte bitte jemand die alte Kategorie:Cayun Küche und die nicht benötigte Weiterleitung Cayun-Gewürzpaste entfernen? -- NikiWiki 17:32, 16. Dez. 2010 (UTC)

Kategorien[Bearbeiten]

Servus an alle, ich habe den Überblick über die Kategorien verloren!!! Gruß --Andy 10:47, 20. Dez. 2010 (UTC)

Soll ich da noch etwas zu sagen??? Gruß, --Andreas 11:24, 20. Dez. 2010 (UTC)
Eben .... Gruß --Andy 14:25, 20. Dez. 2010 (UTC)

Portal Bier[Bearbeiten]

Hallo. Ich habe mal angefangen mit dem Portal Bier. Zunächst einmal habe ich Probleme mit der Gestaltung, weil ich mich mit der Wiki-Sprache nicht auskenne. Hilfe ist erwünscht. Als zweites war ein Namensraum Bier angedacht. Das hat sich schon beim Portal Wein als schwierig erwiesen, weil Wein ja auch immer wieder als Zutat in Betracht kommt und der User, der nur gelegentlich Rezepte schreibt, mit den Namensräumen nicht so vertraut ist. Grundsätzlich halte ich einen Namensraum Bier für sinnvoll, zieht aber etwas Arbeit nach sich. Wenn ja zum Namensraum, wie legt man ihn an? Gruß --Maik 10:20, 22. Dez. 2010 (UTC)


Eiklar ist besser als Eiweiß![Bearbeiten]

Wäre es möglich anstatt Eiweiß immer Eiklar zu schreiben, denn das ist eindeutiger. Geb doch mal bitte bei Wikipedia Eiweiß ein. Denn unter Eiweiß versteht man nämlich Proteine und Proteine gibe es jedemenge! Mit freundlichem Gruß -- Flasht83 13:40, 23. Dez. 2010 (UTC)

Hallo Flasht83. In Österreich heißt es nun mal Eiweiß, wie auch Eigelb Eidotter genannt wird. Daher schreibe ich es auch so und möchte auch nicht gezwungen werden, die Deutschen Wörter für Zutaten verwenden zu müssen. ;-). lg --Jörg 22:39, 23. Dez. 2010 (UTC)
Es lässt sich auch nicht durchsetzen. Auch in Deutschland ist Eiweiß der gängige Begriff. Deshalb werden es viele auch benutzen. Gruß, --Andreas 08:36, 24. Dez. 2010 (UTC)
Iweiß da was, das eiweiß findet man in dem eigelb. ist aber eigentlich auch egal, solange wir das weiße von dem ei steif schlagen und nicht das gelbe. ;-) schöne grüße aus deutschland

Menüvorschläge[Bearbeiten]

Moiners Allerseits!

Ich würde gerne Vorschläge für Speisefolgen mit in die Rezepte einarbeiten. Das ist etwas, das für gewöhnlich in Kochbüchern fehlt, und wofür sich die Netzstruktur eines Wikis sehr gut eignet. Angefangen habe ich mal beim Matjestartar als Auftakt für ein Holsteiner Winteressen. Bitte guckt doch mal, ob ihr mit so etwas leben könnt, oder ob es noch bessere Möglichkeiten gibt. Ich habe auch überlegt, ob man nur Vorgänger und Nachfolger verlinken sollte, finde aber die Aufzählung des ganzen Menüs in einer Zeile sehr übersichtlich.

Guten Rutsch -- NikiWiki 10:26, 27. Dez. 2010 (UTC)


Ich finde das eine gute Idee! Jedoch ist das auch immer so eine Sache mit der Menüfolge, dann da gibt es immer gewisse Regeln, und ich weiß nicht ob die jeder der hier ein Rezept reinsetzt auch kennt? Und auf die Namensgebung würde ich dann lieber verzichten! Gruß Flasht83
Oh, ich erwarte gar nicht, dass jeder die Regeln kennt. Dafür ist es ja ein Wiki. Falls also jemand dreimal hintereinander Kartoffelprodukte kredenzen will kann man das korrigieren. Mir ist klar, dass man über Speisefolgen trefflichst streiten kann. Vielleicht kann man ja eine Ecke am Küchentisch reservieren um dort Vorschläge zu diskutieren. Ich will es aber auch nicht zu groß und unhandlich machen, um die Einstiegshürde und vor allem den Aufwand niedrig zu halten. Auch Gruß -- NikiWiki 10:54, 27. Dez. 2010 (UTC)
Sehr interessante Idee. Mein erster Gedanke ist, ein Portal einzurichten. Das hat den Vorteil, dass man einen neuen Namensraum "Menü" schaffen kann und in dem Portal die Möglichkeiten schafft, die Menüs zu kategorisieren und sie einem Thema zuzuordnen. Nachteil an den Portalen ist, dass sie bis jetzt nur wenig genutzt werden und sehr arbeitsintensiv sind. Ein Eintrag in die Sidebar wäre dann hilfreich. Man könnte in so einem Portal ja auch die Regeln transportieren. Gruß --Maik 08:00, 28. Dez. 2010 (UTC)

Kategorien Rezepte ohne Alkohol und Vegetarische Rezepte[Bearbeiten]

Hi. In diesen Kategorien sind so viele Rezepte, dass da keiner mehr drin sucht. Es geht nicht mehr. Es gibt ja die Icons im Rezept und dann sollte eigentlich alles klar sein. Die zusätzliche Kategorie ist meiner Meinung nach überflüssig. Die Frage ist, kommt man aus dieser Nummer noch raus? Gruß --Maik 07:54, 28. Dez. 2010 (UTC)


Die Kategorie "vegetarische Rezepte" ist in ihrem Sinn ad absurdum geführt, da sie zusätzlich zu den tatsächlichen vegetarischen Rezepten auch noch sämtliche Cocktails enthält. Diese wurden in gutem Glauben als vegetarisch getaggt (klar, wer außer Otto Waalkes macht schon Buletten in seinen Cocktail), was aber den Vegetariern die diese Seite benutzen wollen um nach Ideen fürs Mittagessen zu stöbern (mich eingeschlossen), einen gehörigen Strich durch die Rechnung macht.

Daher mein Vorschlag: Vegetarisch-Tags bei Cocktails/alkoholischen Getränken auf "Nein" setzen unter der Konvention, dass die Kategorie Cocktails eben nur fleischlose Getränke enthält und man das nicht noch extra dranschreiben muss.

Vorteil: Wer ein vegetarisches Rezept sucht, findet es in Zukunft auch ohne Gewühle.

Nachteil: Würde ein Weilchen dauern bei allen Drinks die Tags zu ändern, ich melde mich schonmal freiwillig zum Sondereinsatz. :) --Sebastian 13:03, 18. Jan. 2011 (UTC)

Das Problem wurde früher schon erkannt und die Vorlage Getränk erstellt. Schau mal z.B. unter Tequila_Gimlet. Diese Vorlage sollte bei Getränken verwendet werden, das ist aber irgendwie eingeschlafen. Du kannst da gerne mit anfangen, aber eigentlich ist das eine Arbeit für einen Bot. Ich werde Daniel mal fragen, was wir da machen können. Gruß, --Andreas 13:17, 18. Jan. 2011 (UTC)
Ich fang schonmal an. Könnt Ihr mir einen als „bot“ gekennzeichneten Zugang verschaffen? Dann würden die Edits nicht im Log auftauchen. Schönen Abend noch -- NikiWiki 15:52, 18. Jan. 2011 (UTC)

Bin heute auch über die Unübersichtlichkeit der vegetarischen Rezepte gestolpert. Schade... Meiner Meinung nach braucht das ganze Unterkategorien wie Vor-, Haupt- und Nachspeise, Ein- und Auftöpfe und -läufe ;) ansonsten meine erste Rezeptadresse im Web - Kompliment! Olaf

Habe mir letztens als Vegetarierin die Rezepte-App fürs iPad gekauft und fand die Anordnung der vegetarischen Gerichte auch ziemlich unpraktisch. Zusätzlich fänd ichs super, auch vegane Rezepte und sowas wie glutenfreie Rezepte dabeizuhaben, aber besser zu ordnen. Kann man im MediaWiki auch sowas wie "verschränkte" Kategorien haben? Kombinationen aus mehreren Kategorien, die das Ganze übersichtlicher machen? Fänds super, da eine Lösung zu finden! --Svenja 10:10, 7. Jul. 2011 (UTC)

Hallo Svenja, hallo Olaf! Die Kategorie der vegetarischen Rezepte ist eine Baustelle, auf der wir immer wieder Arbeiten. Falls Ihr gangbare Vorschläge habt, die sich am besten automatisch realisieren lassen, würden wir sie gerne hören. Bis dahin könnt ihr zum Beispiel die Seite Kategorienmehrfachsuche benutzen. Mit Gruß -- Niki 10:49, 7. Jul. 2011 (UTC)
Das ist ein lange bekanntes Problem, das wir momentan nur über die Multikategoriensuche lösen können. Die Rezepte werden momentan über die Vorlage Rezept als vegetarisch gekennzeichnet. Daraus folgt, dass die Rezepte der Kategorie Vegane Rezepte immer auch in der Überkategorie Vegetarische Rezepte auftauchen, was eigentlich nicht sein sollte. Die Kategorie Vegetarische Suppe gibt es z.B. auch nur, weil wir die verschränkten Kategorien noch nicht abbilden können. Eigentlich ist sie überflüssig. Lactose- und Glutenfreie Küche könnte man aber als Kategorien anlegen. Schau mal unter Vorschlag_Kategorie_laktosefrei_und_glutenfrei. Gruß, --Andreas 11:26, 7. Jul. 2011 (UTC)

Layout der Druckseiten[Bearbeiten]

Hallo liebe Rezepte-Wiki-Freunde, ich habe mal wieder ein Rezept ausgedruckt und mich danach entschlossen, mal einen Vorstoß in Sachen Layout zu machen.

Mir sind die Druckseiten viel zu bombastisch. Es fängt an mit der Schriftart: im Wiki haben wir eine schöne klare (serifenfreie) Schrift, wieso dann nicht auch auf der Druckseite? Die Schriftgröße ist mir eindeutig zu groß, ich würde prima mit Arial 10 auskommen. Die Zwischenüberschriften und die Abstände könnten viel kleiner sein. Die riesigen Quadrate als Aufzählungszeichen finde ich scheußlich. Wie geht es euch? Ich drucke mir ganz gerne mal eine Seite aus. Die liegt dann beim Kochen in der Küche. Und ich kann mir auch was dazuschreiben. Und die besten Rezepte werden dann auch in einen Ordner geheftet.

Ich weiß nicht, ob man das umsetzen kann: schön wäre es, wenn ich als Nutzer ein Druck-Profil definieren könnte, nach dem meine Seite dann gedruckt wird. Geht sowas im Wiki?

Gruß, guten Rutsch und viel Erfolg im neuen Jahr --Ulrich 09:09, 30. Dez. 2010 (UTC)

Hi Ulrich! Das Mediawiki CSS (Monobook) gibt für’s Drucken keine Schriftart vor. Die Auswahl der exakten Schriftart und -größe kommt also vom Browser. Du müsstest dich also mit deinen Browsereinstellungen beschäftigen. Setze doch mal die Standardschrift auf deinen Wunsch und der Druck wird dir besser gefallen. HTH -- NikiWiki 13:19, 30. Dez. 2010 (UTC)
Danke NikiWiki für den Hinweis, so geht es schon besser. Kann man nicht auch eine individuelle CSS-Datei hinterlegen? --Ulrich 07:42, 31. Dez. 2010 (UTC)
Du kannst: Benutzer:NikiWiki/monobook.css. Danach Strg-R oder -F5 nicht vergessen. -- NikiWiki 11:43, 31. Dez. 2010 (UTC)
Genau, das ist es - wusste ich noch nicht. Jetzt muss ich mi nur noch raussuchen, wie ich das anpassen kann, was ich ändern möchte. Danke. --Ulrich 08:56, 1. Jan. 2011 (UTC)
Ich kenne mich leider mit CSS nicht gut genug aus. Wie kann ich denn ein Format nur beim Drucken definieren? -- Ratlos, Ulrich 15:37, 2. Jan. 2011 (UTC)
„@media print {“ davor und „}“ dahinter. Dann wird das CSS dazwischen nur beim Druck verwendet. -- NikiWiki 16:23, 2. Jan. 2011 (UTC)
Ah, jetzt, ja!!! Es klappt, danke. Wen es interessiert: Benutzer:Ulcman/monobook.css (ich habe die Datei so kommentiert, dass sie leicht an die eigenen Wünsche angepasst werden kann.) -- Ulrich 22:58, 2. Jan. 2011 (UTC)

Frohes neues Jahr[Bearbeiten]

So, ich klopfe mal virtuell auf den Tisch und wünsche euch allen ein erfolgreiches, zufriedenes und wohlschmeckendes Jahr 2011! -- NikiWiki 11:47, 31. Dez. 2010 (UTC)

Dem schließe ich mich an! Das Rezepte-Wiki brummt, es ist eine schöne Zusammenarbeit geworden, es macht immer wieder Spaß, auf die Seite zu gehen. Es ist eine besondere Seite, eine sehr besondere Seite, die den Wiki-Gedanken transportiert. Vielen Dank an alle Mitarbeiter, die diese Seite erst möglich gemacht haben. Und da nehme ich keinen aus, von denen, die nur eine Kleinigkeit verbessern bis zu denen die hier jeden Tag werkeln. Allen ein gutes, fröhliches neues Jahr! Gruß --Maik 15:47, 1. Jan. 2011 (UTC)

Vorschlag für "entschlackte" Infoboxen[Bearbeiten]

Hier mal ein Vorschlag zur Diskussion: Grund ist, dass mir Infoboxen nicht gefallen, die "keine Angaben" enthalten. Ich habe deshalb probeweise eine Vorlage geschrieben, die anstelle der Vorlage:Zutat verwendet werden könnte. Diese geänderte Vorlage macht folgendes:

  • wenn es kein Bild gibt, wird auch keines angezeigt (den Link in die Ohne-Bilder-Liste müsste ich noch ergänzen),
  • fehlende Angaben oder leere Angaben erzeugen keine Zeile (wobei die Angabe "keine Angaben" natürlich auch eine Angabe ist),
  • für die Brennwertangabe wird entweder die "kj"- und die "kcal"-Angabe ausgegeben, oder man gibt "kJ" (mit großem J) als Zahlenwert an, dann wird in kJ und kcal ausgegeben. Das ist noch etwas provisorisch, weil ich keine Vorlage habe, die aus "375 kJ" die "375" extrahiert, mit der dann gerechnet werden könnte.

Schaut euch das mal an und sagt mir, ob es euch taugt: Einfach in einer Zutat mal die Vorlage "Zutat" durch "Test" ersetzen und das Ergebnis in der Vorschau prüfen.

Ggf. kann man das Ganze natürlich noch anpassen. Wenn's dann passt, lassen sich andere Infobox-Vorlagen entsprechend modifizieren.

-- Ein gutes und erfolgreiches neues Jahr Ulrich 16:28 2. Jan. 2011 (UTC)

Servus Ulrich, deine Überlegungen gefallen mir persönlich sehr gut, aber die Arbeit die damit anfällt... Ich werde mir diesbezüglich noch Gedanken machen. Gruß --Andy 16:09, 4. Jan. 2011 (UTC)
Geh'n wir mal davon aus, dass es keine Arbeit macht - die übernimmt nämlich dann die neue Vorlage. Meine Prämisse bisher: es wird nichts an den vorliegenden Daten geändert, nur die Vorlage ist neu. Und die macht dann das, was wir haben wollen. Ich mach sie aber erst mal fertig und dann können wir beschließen, ob umgestellt wird. Im Moment tut sie folgendes: Wenn es kein Bild gibt, wird auch keines angezeigt. Wenn eine der Angaben <Fett/Eiweiß/Kohlehydrate/Cholesterin> fehlt oder wenn dort "keine Angabe" steht, entfällt die entsprechende Zeile. Wenn kj und/oder kcal angegeben sind, wird das hingeschrieben. Wenn kJ (mit großem J) angegeben ist, wird der Wert als "xx kJ / yy kcal" ausgegeben. Ich würde gerne auch noch die kj einlesen und umrechnen, aber bisher kann ich die Zahl noch nicht isolieren. Probier's doch einfach mal aus: eine beliebige Zutatenseite zum Bearbeiten aufrufen / Ganz oben "Zutat" durch "Test" ersetzen / Ergebnis in der Vorschau anschauen. / Ggf. auch mal kJ-Wert ergänzen / Ohne abspeichern wieder verlassen. / Fertig. -- Ulrich 16:20, 4. Jan. 2011 (UTC)
Ich sehe aber noch ein anderes Problem. Unerfahrene Benutzer sehen nicht mehr, welche Informationen fehlen und werden sie dann auch nicht nachtragen. Den Bildplatzhalter sollte man meiner Meinung nach beibehalten. Ich habe die Vorlage Test eben mal bei der Zutat Joghurt ausprobiert. Das sieht nicht wirklich gut aus, da alle Einträge fehlen. Diese Dinge sollte man beachten. Gruß, --Andreas 06:59, 5. Jan. 2011 (UTC)
Beim Joghurt sieht das natürlich nicht so sehr toll aus. Aber das Original ist keinesfalls besser, finde ich. Dass die Angaben fehlen, sieht jeder, der die Seite zum Bearbeiten öffnet. Das finde ich recht praktisch. Den Bildplatzhalter könnte man zumindest etwas weniger auffällig machen. Demjenigen, der sich die Seite nur anschauen möchte, hilft es wenig, dass er auf fehlende Angaben hingewiesen wird. -- Ulrich 09:58, 5. Jan. 2011 (UTC)

Vereinsgründung in 2010[Bearbeiten]

Moiners! Könnt Ihr die Vereinsgründung in 2010 auf der Startseite bitte auf 2011 korrigieren? So wirkt es etwas veraltet. -- NikiWiki 08:14, 4. Jan. 2011 (UTC)

Rechschreibung und deutscher Sprachschatz[Bearbeiten]

Hallo, auch wenn schon öfters vorgebracht. Die deutsch Rechtschreibung verarmt immer mehr, was auch hier im Rezeptewiki zu verfolgen ist. Der, die, das gibt es nicht mehr, als Beispiel ein Satz aus einem Rezept aus der letzten Zeit, "Mit Backpinsel und Butter Waffeleisen einfetten falls notwendig.", wenn dieser Satz eurer Meinung nach hier reinpasse, dann denke ich, bin ich wo falsch. Es sollten nicht nur Rezepte übermittelt werden, sondern vielleicht auch etwas Sprache. Dies betrifft nicht nur Deutschland, sondern auch Österreich, wo dank SMS, Chat, usw. die Kinder, Jugendlichen bis ins hohe Alter gar nicht mehr wirklich der deutschen Sprache mächtig sind. Ein Armutszeugnis einer Gesellschaft. Ich denke dabei sehr wohl, dass der Ersteller sein bestes macht, aber wahrscheinlich weiß er gar nicht mehr über die deutsche Sprache bescheid. Jeder muss nur mal auf die Strasse gehen, da lässt sich schnell bei Gesprächen fest stellen, wie der Sprach- und somit auch Lese- bzw. Schreibschatz mittlerweile stark nachlässt. Auch ich bin nicht perfekt, aber ich versuche´zumindest, die deutsche Sprache zu beachten. Wie denkt ihr darüber, sollten wir nicht auch hier ein Zeichen setzen. Ginge ja, durch die möglichst korrekte Beschreibung der Rezepte, so gut wie nebenbei. --Jörg 01:37, 11. Jan. 2011 (UTC)

Also Jörg, mal ehrlich, hier bist du doch der, der im Glashaus sitzt und mit Kieselsteinen wirft. Deine Beiträge lassen sprachlich und in der Rechtsschreibung oft zu wünschen übrig - siehe Überschrift "Rechschreibung". Das ist jetzt nicht böse gemeint, du stellst sehr viele tolle Rezepte ein, dabei geht die Sorgfalt leicht verloren. Ich bin ganz deiner Meinung, dass eine gute Sprache und eine korrekte Rechtschreibung viel zur Qualität eines Wikis beitragen! -- GraueMaus 19:19, 17. Jan. 2011 (UTC)
Schön, dass es hier auch echte Satire gibt. Da konnte ich mal wieder herzlich lachen. -- Ulrich 21:47, 22. Jan. 2011 (UTC)
Ich weiß, vor allem in letzter Zeit, da ich die Rezepte meist nebenbei verfasse. Zudem springt bei meinem Notebook die Zeile immer wieder um. Gerade deshalb steht dann in einer Zeile mal ein e, o, ü usw., welches ich übersehen. Im Regelfall prüfe ich die Rezepte vor der Speicherung, was in letzter Zeit etwas gelitten hat. Mit Sicherheit bin ich nicht der Rechtschreibprofi und genaueste User. Was ich aber vielmehr mit diesem Beitrag meinte, ist die generelle Rezeptebeschreiben bzw. der immer mehr vorhandene Minimalissmus, der keine Artikel für Hauptwörter usw. kennt. Wie etwa:
** Zwiebel, Knoblauch, ... mischen.
** Öl heiß werden lassen, Zwiebel, Knoblauch anrösten.
Das ist doch wie heute leider oft üblich mehr SMS-Stil als Beschreibung. Fehlen noch Smileys und Co., dann verarmt es auch hier. Generelle Rechtschreibfehler wie Tippfehler oder Zeichenstürze können beim schnellen Tippen ja mal vorkommen, um das ist es mir hier aber auch nicht gegangen. Wohl falsch benannt, meinte vielmehr die Satzstellung und ganze Sätze, wie in der deutschen Sprache ja eigentlich üblich. Nicht nur noch Fleisch, Zwiebel, Knoblauch mischen, braten und servieren. lg. --Jörg 02:06, 23. Jan. 2011 (UTC)
Reibe dich noch nicht mit Nebensächlichkeiten auf. Das geht auch schlimmer, wenn ich da mal in meine Kochbücher schaue. Der Weg ist bei uns nicht das Ziel. Gruß --Maik 06:58, 23. Jan. 2011 (UTC)

Rezept des Monats[Bearbeiten]

Hi Leute. Das Rezept des Monats muss unbedingt besser gepflegt werden. Im Januar gab es keins und das ist schlecht. Ich habe das mit zwei Stimmen gewählte Rezept nicht eingestellt, weil ich mal warten wollte, was passiert. Im Dezember gab es einen Vorschlag und den habe ich eingestellt und Jörg hat ihn dann verbessert. Von einer Abstimmung kann nicht die Rede sein. Mein Vorschlag: Auf der Hauptseite in der Sidebar einen Link zur Wahl des Rezeptes des Monats. Mein zweiter Vorschlag, nicht nur auf die Jahreszeit schauen, sondern auch Rezepte zu berücksichtigen, die neu sind, also aus dem letzten Monat stammen. Gruß --Maik 07:16, 23. Jan. 2011 (UTC)

Wäre sehr gut, vor allem neue und die gelegentlichen Nutzer wissen nicht, dass es die Wahl gibt. --Jörg 19:36, 23. Jan. 2011 (UTC)

Wein und kein Ende[Bearbeiten]

Wie jeder es gemerkt haben wird, stricke ich an einem schönen Weinportal für das Rezeptewiki. Als das Portal entstanden ist, habe ich viele Fehler gemacht, die es jetzt gilt auszumerzen, jetzt Standards festzulegen, die im Portal dann Einzug halten, um es dann brauchbar zu machen. Um es von vornherein klarzustellen, die Fehler liegen eindeutig bei mit, hab einfach vergessen, was ich früher mal gemacht habe. Erste Frage: Weinqualitäten in verschiedenen Ländern sind so eingestellt:

  • [[Wein:Appellation contrôlée (AC)|Appellation contrôlée (AC)]]
  • [[Wein:OPAP (Onomasia Proelefseos Anoteras Piotitos)|OPAP (Onomasia Proelefseos Anoteras Piotitos)]]
  • [[Wein:DOC|DOC-Wein]]

Frage: Wie ist es richtig? Ich tendiere zur zweiten Fassung.

Die zweite Geschichte ist eigentlich das gleiche Problem, die Frage nach den Anbaugebieten. Ich meine

  • [[Wein:Ahr|Ahr]] reicht. Ich habe aber auch Seiten angelegt die heißen:
  • [[Wein:Das Anbaugebiet Rhodos|Das Anbaugebiet Rhodos]]

Wer jetzt denkt, dass es doch egal ist, der liegt völlig falsch. Da werden für Links neue Weichen gestellt. Das Weinportal soll einmal dem User helfen, den richtigen Wein zu seinem Gericht auszuwählen. Und wenn der Unterbau nicht stimmt, deswegen mache ich das ja, dann geht das völlig in die Hose. Das kann man auch noch weiter spinnen mit Getränken zum Gericht. Meinungen sind gefragt! Gruß --Maik 11:09, 11. Feb. 2011 (UTC)

Servus Maik, einfach toll, wie diesen Job meisterst! Gruß --Andy 15:12, 11. Feb. 2011 (UTC)
Yo Maik! Ganz tolle Arbeit. Könnte man für die Weinanbaugebiete etwas in der Art von [[Wein:Anbaugebiete:Rhodos|Das Anbaugebiet Rhodos]] machen? Es gibt ja doch eine Menge davon und damit währen sie schön zusammengefasst. Schönes Wochenende --NikiWiki 16:56, 11. Feb. 2011 (UTC)

Großschreibung in Aufzählungen[Bearbeiten]

Moiners Leuts!

Ich möchte gerne über die Großschreibung in Aufzählungen sprechen.

Ich sehe zwei Möglichkeiten, die bestehenden (Rechtsschreib-)Regeln anzuwenden:

  1. Kleinschreibung, weil: Nach den Aufzählungszeichen schreibt man klein, falls die Teile der Aufzählung mit Ihrem Einleitungssatz eine Einheit bilden, in diesem Fall müsste man, zumindest bei umfangreicheren Listen, aber auch Kommata hinter jede Zutat setzen.
  2. Großschreibung, denn: Die Zutatenlisten haben keinen Einleitungssatz, sind also eigenständige, wenn auch verkürzte, Sätze.

Die Duden-Sprachberatung zieht auch die zweite Möglichkeit vor, lässt aber die Kleinschreibung als Alternative zu. (Siehe erstes Beispiel.)

Ich selber halte es mit der zweiten Variante, auch weil es sich typographisch so durchgesetzt hat.

Mir wäre es recht hier eine einheitliche Linie zu finden. Also, wie seht Ihr das?

Mit Gruß

-- NikiWiki 06:53, 17. Feb. 2011 (UTC)

Brüche[Bearbeiten]

Hallo nochmal!

Ich habe die alte Vorlage:B für Brüche um ein Verkleinerung der Ziffern erweitert. Damit sieht die Hoch-/Tiefstellung nicht mehr so furchtbar groß aus. Ansehen könnt Ihr euch das Ergebnis beim Shepherd’s Pie. Ist das für euch akzeptabel? Falls ja biete ich mich an die Brüche (automatisch) umzustellen. Mit Gruß -- NikiWiki 13:45, 17. Feb. 2011 (UTC)

Servus Niki, die Brüche sind so gut wie nicht lesbar, sorry, vergrößere einfach mal den Bruch. Gruß --Andy 15:34, 17. Feb. 2011 (UTC)
Ah, Du benutzt den Internet Explorer… Ich habe die Vorlage nochmal angefasst und browserunabhängig gestaltet. Bitte guck’s dir doch nochmal an. Der Vorteil der jetztigen Fassung ist, dass sich die Zeilenhöhe nicht mehr oder nur noch wenig ändert sobald ein Bruch darin ist. Dadurch erhöht sich die Lesbarkeit gerade auf kleineren Geräten wie Netbooks/Smartphones um einiges. Schönen Feierabend -- NikiWiki 16:42, 17. Feb. 2011 (UTC)
Nochmals Servus Niki, ich benutze Firefox. --Andy 16:45, 17. Feb. 2011 (UTC)
ich find's ok!!!--Andy 17:02, 17. Feb. 2011 (UTC)

Hallo liebe Freunde der Gaumen und Gourmetfreaks,

ich bin ganz neu hier und finde die Seite auch sehr inspirierend. Ich persönlich lehne kein Nahrungsmittel ab und freue mich demnächst auch skurille Gerichte posten zu können, wie wunderbare Hühnerherzen mit Minze etc.

Mir gehts heute aber um das neue Trendantiwort, die Nachhaltigkeit. Im Rahmen der immer leerer werdenden Meere, war ich doch ein wenig entsetzt, wieviele Gerichte hier noch immer mit Dosenthunfisch in üppigen Mengen angeboten werden. Versteht mich nicht falsch, ich wills keinem verbieten oder versauen, auch ich liebe Sushi und Co. Aber ich dachte vielleicht könnte man ja ein wenig drauf achten, weniger zu nehmen oder meine Variante, versuchen so viel wie möglich regionale Fische zu essen. Die Forellenzucht erfreut sich sogar schon an artgerechten Zuständen, für die Luxusgourmets gibts bestimmt bald Forellen gezüchtet in kölnisch WAsser.

Aber auch andere Süßwasserfische sind doch lecker und leicht zu verarbeiten. Ohne also die Speisegewohnheiten krass zu ändern, fänd ich es toll, wenn man einfach mal die Alternativen ins Auge fasst und versucht einen kleinen Beitrag zu leisten...ihr wisst schon warum.

So, jetzt wieder ab in die Küche, heute gibts vegetarischen Bulgur mit Datteln und Minze. Schönen Sonntag, jennifer

Vegetarische Rezepte - Unterkategorien vorziehen[Bearbeiten]

Aus gegebenem Anlass wollte ich mal fragen, ob jemand, der sich mit der Wikisoftware auskennt, eine Möglichkeit weiß die Unterkategorien der Vegetarischen-Rezepte-Kategorie auf deren erste Seite zu holen. Zurzeit dümpeln die nämlich auf der vorletzten Seite rum, was reichlich unpraktisch ist... --Sebastian 09:48, 21. Feb. 2011 (UTC)

Ich hab’ das jetzt manuell per Sortkey gemacht. Brauchte nur drei Anläufe. Automatisiert geht das IMHO nicht. -- NikiWiki 16:36, 21. Feb. 2011 (UTC)

Zutaten[Bearbeiten]

Servus liebe Leut', ich finde es ist an der Zeit bei den Zutaten auch die Hersteller zu erwähnen, es kann nicht sein, dass z.B. bei der Zutat Salami drei verschiedene Sorten die Nährwerte angegeben werden, ohne den Hersteller zu erwähnen. Gruß --Andy 22:37, 22. Feb. 2011 (UTC)

Hallo Andy, bei den Zutaten, vor allem wenn mehrere Nährwerttabellenangaben aufscheinen sicher zu überlegen. Allerdings denke ich, dass bei den Rezepten keine Hersteller oder Produktnamen genannt werden sollten. Das wäre dann zuviel an Schleichwerbung. Aber wie gesagt, bei den Zutaten sicher sinnvoll, da die Nährwertangaben ja auch gegen ein Produkt sprechen können. Zu Überdenken wäre dann aber auch noch eine Ausweitung der Angaben. Denke da an die Zutatenliste, die anhand der oftmals zahlreich vorkommenden und von vielen Verbrauchern unerwünschten E-Nummern, Geschmacksverstärkern usw. sicher auch großes Interesse stoßen. Ebenso wäre es nicht schlecht, den Zucker- sowie Salzgehalt anzugeben. Denn da wird vor allem bei anscheinend für Kinder geeignete Lebensmittel erheblich getrickst. lg --Jörg 23:16, 22. Feb. 2011 (UTC)
Habe mal ein Testvorlage unter Testzutat erstellt. Überarbeitung sicher noch nötig aber die Gangart befinde ich für gut. So wäre Rezeptewiki auch ein Infoportal für Lebensmittel und eben auch von diversen Herstellern. lg --Jörg 01:35, 23. Feb. 2011 (UTC)
Ich weiß nicht, ob das der richtige Weg ist. Salami ist ein gutes Beispiel. Wie viele Salamisorten gibt es zu kaufen? Das können (und wollen) wir hier sowieso nicht abbilden. Ich denke, wir sollten lieber beispielhaft ein paar Salamitypen angeben ( z.B. Saucisson de Lyon, Salame Milano, Salame Veronese, etc.). Hersteller würde ich da raus lassen. Wer es so genau wissen möchte, für den gibt es gute Websites mit unglaublich langen Listen mit Nährwerten von Lebensmitteln einschließlich Marken. Gruß, --Andreas 07:02, 23. Feb. 2011 (UTC)

Alkoholfreie Cocktails[Bearbeiten]

Hi Leute Ich versuche gerade die Kategorien im Bereich Cocktails in vernünftige Bahnen zu bekommen. Bei den Cocktails, die Alkohol beinhalten ist das ja einfach. Bei den alkoholfreien? Wer hat eine Idee für die Kategoriesierung? --Maik 22:36, 25. Feb. 2011 (UTC)

Fleisch und Poren[Bearbeiten]

Hallo mal an alle,

Fleisch hat keine Poren. Durch das Anbraten werden lediglich die Röststoffe durch das Rösten für eine gute Sauce erzeugt. Fleisch anbraten um "Poren" zu schießen gibt es hicht --Jörg 03:36, 1. Mär. 2011 (UTC)

So ist es, Jörg. Tatsächlich entweicht aber durch das Anbraten weniger Flüssigkeit aus dem Fleisch, es bleibt saftiger. Das ist der Grund für diesen Mythos! Gruß --Maik 12:11, 1. Mär. 2011 (UTC)

Systemtext Newarticletext[Bearbeiten]

N’Abend! Würde bitte jemand den Text, der beim Anlegen einer Seite erscheint korrigieren? „Kopieren“ gehört groß geschrieben und der erweiterte Infintiv sollte durch ein Komma eingeleitet werden. Schön wäre es auch, die Fettschrift zu entfernen. Kursiv reicht locker. Mit Gruß -- NikiWiki 19:01, 2. Mär. 2011 (UTC)

Hallo NikiWiki, ich bin mit dir einer Meinung, dass korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung ein Qualitätsmerkmal jedes Wiki ist. Leider gibt es im Rezeptewiki eine immense Menge an z.T. grotesken Rechtschreib- und Grammatikfehlern. Eine rein formale Basisredaktion neu eingestellter Texte wäre auf alle Fälle wünschenswert. Ich versuche das wenigstens zum Teil, andere auch. Gruß --GraueMaus 21:06, 2. Mär. 2011 (UTC)
Es ist immer schön zu wissen, dass man nicht allein ist! Beste Grüße aus Berlin -- NikiWiki 05:17, 3. Mär. 2011 (UTC)

Danke fürs Ändern, Männer! -- NikiWiki 16:53, 4. Mär. 2011 (UTC) Gern geschehen, lg --Jörg 19:01, 4. Mär. 2011 (UTC)

Gesundheitsampel und Kalorienangaben[Bearbeiten]

Hallo zusammen,
lange war die Ampel zur Lebensmittelkennzeichnung in den Medien im Gespräch.
Was haltet ihr davon, wenn diese Ampel ins Rezepte-Wiki einzug hält?
Ich dachte dabei an eine Kennzeichnung, wie z. B. Rot für viele Kalorien, Gelb für mittel, Grün für wenig und diätgeeignet. Die einzelnen Angaben, wie 10% Fett, 25% Kohlenhydrate etc. fände ich übertrieben.
Viele, der hier gelisteten Rezepte lassen sich einschätzen bzw. in Kalorien ausdrücken.
Sicher, das würde Arbeit bedeuten und eine Weile dauern, bis auch nur die Hälfte eingetragen wäre....
Aber es wäre ein Anfang und ein Hinweis auf gesunde Ernährung.
Wie ist eure Meinung dazu? LG --Fledermaus 22:54, 4. Mär. 2011 (UTC)

Hat keiner eine Meinung dazu? LG -- Fledermaus 20:15, 15. Mär. 2011 (UTC)
Moiners Fledermaus! Meinungen sind hier gerade aus. ;-) Ich persönlich finde die „Lebensmittelampel“ überflüssig, weil sie dem Anspruch, für alle zu gelten, nicht gerecht werden kann. Was ist denn mit einer Portion, die 750 kcal hat? Rot, Grün, Gelb? Ich tippe mal auf Grün–Gelb. Und jetzt: Für eine Frau, für ein Kind, für einen Rentner? Für einen Kumpel, einen Bürohengst. Meinen Kollegen, der jeden Tag 40 km Fahrrad fährt (>30er Schnitt)? Bier dazu oder Wasser? Das klappt alles nicht. Eine Kalorien-/Kilojouleangabe fürs Gericht kann ich mir schon vorstellen, hätte aber a) keine Ahnung, wie ich sie berechnen sollte und b) keine Lust alte Rezepte deswegen anzufassen. Wie würden sich denn die Kalorien für Pikanter Tofu oder Cannelloni mit dreierlei Käse berechnen? Gute Nacht -- NikiWiki 20:43, 15. Mär. 2011 (UTC)
Hallo alle miteinander, ich halte das ebenfalls für überflüssig und kaum umsetzbar. Zum einen der Grund, welchen NikiWiki nennt, zum anderen aber auch die Kalorienangabe. Wer, der nicht aus Kochbüchern ein Rezept übernimmt, welches von Wissenschaftern auf Kalorien geprüft und berechnet wurde, kann auch nur ein nahezu richtige Angabe machen. Dass ist dann eine Rechenaufgabe, die sicher möglich wäre aber enormen Aufwand bedeutet. Welche Wurst wird verwendet - fettes oder mageres Fleisch - die Angabe kann nur dann einigermaßen stimmen, wenn wirklich das genannte Teilstück verwendet wird. Zudem ist Kalorien z. B. aus Fetten nicht gleich Kalorien bei minderwertigen Fetten, da diese anders vom Körper verarbeitet werden. Es würden also immer nur waage Angaben gemacht, die einige in falscher Sicherheit wiegen. Weniger die normalen Mahlzeiten sind es, die dick machen.Vielmehr die kleinen Snacks, die von den Meisten gar nicht wahr genommen werden. Und dass z. B. "gesunde" und "wertvolle" Frühstücksflocken für den Start in den Tag mehr Zucker enthalten als beinahe jede Süßigkeit dürfte mittlerweile jedem bekannt sein. Die Angaben der Industrie alleine sagen es, 30 g pro Portion deckt ... vom Tagesbedarf. Dreissig Gramm sind ein Hohn womit keiner satt wird. Dazu kommt ja dann noch die Milch, die nicht dabei eingerechnet wird. Jeder, der sich gesund ernähren möchte sollte deshalb nicht unbedingt auf Kalorienzahlen achten und genau rechnen, sonder auf seinen eigenen Instikt hören, möglichst selber und frisch kochen und auf Fertignahrung, die immer mit viel Zucker und ungesättigten Fettsäuren strotzt, abstand halten. Leider nur lassen sich zu viele von der Industrie auf deren Produkte trimmen, werden faul und machen halt dann mal eine ohnehin nicht schmeckende Fertiglasagne in der Mirkowelle. Ich selber fahre seit 10 Jahren 365 Tage im Jahr mit dem Fahrrad, vermeide Lifte sondern benutze die Treppe, habe kein Auto, verzichte auf Fertigfutter, esse alles was gut gekocht und habe kein Gewichtsproblem. Also sollte jeder sich selber über seine Ernährungsgewohnheiten grundlegend gedanken machen. Dann erübrigt sich das Thema Kalorienzählen, was leider viele als die falsche Lösung betrachten. Es hilft wenig wenn ich 55 Wochen im Jahr alles in mich stopfe und dann 1 Woche Kalorien zähle. Davon ändert sich wohl kaum etwas. --Jörg 21:47, 15. Mär. 2011 (UTC)
Ja, die Ampel wird schwierig (Durchschnittsbedarf festlegen, auf irgend einer Seite erklären, etc.), stimmt, vergesst es. @NikiWiki: der Pikante Tofu hat pro Person 228 kcal ;-) (ich hab hier ein lustiges Programm: Zutaten angeben, Mengen dazu, wieviel Portionen = und der kleine Freund rechnet mir die Kalorien und Nährwerte/Portion aus). Die Angaben der Industrie interessieren doch nicht wirklich ("So wertvoll wie ein kleines Steak" hat aber das 3fache an Zucker als eine Tafel Schokolade). Eigentlich KÖNNTE man das als kleinen Richtungsgeber benutzen ("Ich mach jetzt ne Diät und lass mir hier alle Rezepte unter 300 kcal anzeigen") Die "schweren" Gerichte wie Chicken Wings, Sahne-Trüffel-Eis oder ähnliches kann man ja gleich aus der Sparte mit Kalorienanzeige rausnehmen, wer abnehmen will, wird sowas eh nicht essen. Die Welt ist im Abnehmwahn - warum sollen wir da nicht mitmachen? Stevia-Rezepte gibt es auch kaum - Stevia ist aber ganz groß im Kommen! Die Angabe der Kalorien wäre ohnehin nur ein kleiner Hinweis, bei dem eine ca.-Angabe reicht. Nur: Wenn so eine Angabe dann bitte auch mit Suchfunktion (alle unter 300 kcal, oder so) sonst macht das, denke ich, keinen Sinn. Ich werde erstmal weiter die Kalorien in meinen Rezepten angeben und wenn mir eins vor die Füße fällt bis mir die Lust vergeht, die Angaben dazu schreiben (ich liebe mein kleines neues Spielzeug, ach ne, Programm ;-) ) Wie schon gesagt, man KÖNNTE es machen - MUSS man aber nicht. --Fledermaus 22:16, 16. Mär. 2011 (UTC)
Schön und gut, aber gleich Rezepte rauslassen, die so und soviel Kalorien haben. Kann ja bei einer Suppe mit Sahne die Sahne weglassen, eventuell mit etwas Sauerrahm, Schmand oder Yoghurt verfeinern. Meiner Meinung nach würde einer der Abnehmen will wie bereits gesagt, auch Sahne ohnehin verzichten. Auf was ich nicht verzichten würde, aber viele machen, ist Butter. Die wird dann durch Margarine ersetzt, wobei diese nicht Kalorienärmer ist und zudem aus ungesättigten, schädlichen Fetten besteht. Ganz zu schweigen von den chemischen, sicher nicht förderlichen Zutaten um überhaupt was streichfähiges hinzubekommen. lg --Jörg 22:58, 16. Mär. 2011 (UTC)
Ich denke nicht, dass wir so etwas momentan einführen können. Kalorienarme Rezepte können aber in die Kategorie Diätgerichte einsortiert werden. Die könnte ja auch weiter ausgebaut werden. P.S.: Ungesättigte Fette sind nicht schädlich, ganz im Gegenteil! Olivenöl besteht hauptsächlich aus ihnen. Man kann zu Margarine stehen, wie man will. Aber sie generell als ungesund zu bezeichnen, ist schlicht falsch. Sicher braucht sie einen Emulgator, aber was meinst du wie bei Butter Fett und Wasser zusammen halten...? Und für Leute, die auf ihren Cholesterinspiegel achten müssen, ist eine hochwertige Margarine (nicht Lätta oder ähnliches) eine gute Alternative zu Butter. Gruß, --Andreas 07:08, 17. Mär. 2011 (UTC)

Foodwatch[Bearbeiten]

Auch ich bin immer über die Foodwatch-Aktivitäten informiert und unterstütze deren Tätigkeit durch kritische, selber geschriebene Mails direkt an die Lebensmittel-Lobby. Dabei verwende ich in der Regel nicht die vorgegebenen Emailtexte, sondern gebe meinen eigenen Unmut dazu bekannt. Ich denke, wir sollten im Rezeptewiki Foodwatch unterstützen. Nicht nur unter aktuelles sondern eventuell mit einer eigenen Rubrik auf der Hauptseite. Platz gibt es und was, außer passende Rezepte ist wichtiger als der Erhalt von unbedenklichen Lebensmitteln. Nichts, denn ohne diese können wir die Rezpte bleiben lassen und uns dank der Lobby von Pillen und Taschentüchern ernähren. Denn viel mehr ist es leider oft nicht was die Industrie den Konsumenten bietet. Bin also sehr für einen Hinweis auf der Hauptseite, eventuell sogar mit eigener Kategorie über die Werbelügen usw. lg --Jörg 02:02, 6. Mär. 2011 (UTC)

Hi Jörg. Ich denke, dass Foodwatch hier immer gut vertreten ist. Auf der Hauptseite Aktuelles werden immer wieder Seiten eingestellt. So als erstes ist mir ein Portal eingefallen. Aber wer soll es machen? Das ist vielArbeit. Ich bekomme es nicht hin das Weinportal und das Cocktailportal auf einem aktuellen Stand zu halten und ich mache nichts anderes mehr. Hast du andere Ideen? Gruß --Maik 23:13, 10. Mär. 2011 (UTC)
Ja, einfach einen Kasten "Foodwatch", der auf der Hauptseite wie Aktuelles erscheint. Eventuell ja an die Orange, auffallende Farbe angepasst. Diesen aktuell zu halten fällt nicht weiter schwer, da Foodwatsch ja ohnehin beinahe schon täglich, zumindest wöchentlich, Newsletter an registrierte Nutzer und Unterstützer aussendet. Es müsste nur mehr auffallen. Unter aktuelles geht dies eher unter. lg --Jörg 23:39, 10. Mär. 2011 (UTC)
Ach ja, das Portal besteht ja mit der Foodwatch Seite eigentlich schon. Vielleicht könnte da ja eine Zusammenarbeit erreicht werden. So hätte sowohl Foodwatch als auch Rezeptewiki seine Vorteile. lg --Jörg 00:08, 11. Mär. 2011 (UTC)

Benutzerregistireungen[Bearbeiten]

Heute das erste mal passiert. Ein so genannter User hat sich mit einem "Pornonamen" bei uns registriert. Er wurde dann auch freundlich begrüßt, sicher von einem Kollegen, der es einfach nicht gemerkt hat. Ich habe die Benutzediskussion gelöscht, weil ich der Meinung bin, dass solche Leute hier nichts verloren haben. Habe ihn auch erst mal gesperrt, auch in dem Wissen, dass man von dem nie wieder etwas hören wird. Die Frage stellt sich für mich, wie man mit diesem neuen Phänomen umgehen sollte. Kann man den aus der Gemeinde der Rezepte-Wiki-Freunde löschen? Das sollte so sein (meine Meinung). Wie geht das? Wir sind alle Idealisten, uns sollte es nicht um Quantität, sondern viel mehr um Qualität gahen. Das hat das Rezepte-Wiki immer stark gemacht. Ich gebe zu, dass ich bei rassistischen, sexistischen oder frauenfeindlichen Äußerungen leicht dazu neige, über zu reagieren. Deswegen schiebe ich hier diese Diskussion an. Bitte um konstrucktive Mitarbeit. Gruß --Maik 23:03, 10. Mär. 2011 (UTC)

Ich finde, du hast das richtig gemacht. Der Benutzer kann sich ja melden beziehungsweise sich unter einem vernünftigen Namen anmelden. Aber es gibt sicher Grenzfälle und man sollte mit dem Sperren vorsichtig sein und den Benutzer im Zweifel vorher kontaktieren. Gruß, --Andreas 07:52, 11. Mär. 2011 (UTC)
Ich finde, Maik hat Recht und Andreas auch. Wikis sind immer in Gefahr, von Witzbolden, Labertaschen oder Blödmännern aufgeweicht zu werden und damit an Qualität zu verlieren. Die Nutzer sehen ja genau, was sich im Wiki tummelt bzw. was nicht. Deshalb: Wehret den Anfängen! - Eine bescheidene Nutzerin, --GraueMaus 20:37, 11. Mär. 2011 (UTC)

Temperaturangabe in °C[Bearbeiten]

Hallo, so sehr ich die Arbeit von NikiWiki schätze, finde ich es für sehr schlecht, das seit einiger Zeit die Temperaturangabe z.B. bei Backrezepten auf 140 °C wegen optischen Erscheinungsbildes geändert wird. Es gibt bereits jetzt genug Vorlagen, welche sich vor allem für neue Nutzer immer wieder als Herausforderung zeigen. Jetzt wegen optischem Erscheinungsbild, weil dann der Abstand etwas geringer oder größer ist, auch noch mit HTML in der Rezeptebeschreibung zu beginnen, finde ich für reichlich übertrieben. Gerade HTML oder andere Programmiersprachen sollten gerade in einem einfach funktionierendem Forum wie dem Rezeptewiki nich erforderlich sein. Ich sehe dies als Hemmschwelle, vor allem für ältere User, die hier mitarbeiten und alte Rezepte einbringen wollen. Zudem werde ich wie die meisten anderen User mit Sicherheit die Temperaturangabe nicht in Form von 140 °C schreiben. War vielleicht gut gemeint, ist aber meiner Ansicht nach überflüssig. Bin also kurz gesagt für einen Stop und Rücksetzung der bisherigen Änderungen. Es gibt wohl wichtigeres hier zu tun, als den Abstand zwischen Zahlen und °C in großem Ausmaß zu Ändern. Rezepte, die viel grundlegender überarbeitet werden sollten gibt es von neu bis alt eingestellt zur Genüge. lg--Jörg 02:09, 11. Mär. 2011 (UTC)

Ok, gerade gesehen, dass dies Rezepte betrifft, die vorher zwischen 140°C kein Leerzeichen hatten. Allerdings sollte dies anders erfolgen und nicht automatisch &nbsp; eingefügt werden. Neue User, die dann vielleicht zufällig ein solches Rezept als Vorlage verwenden, werden, wie selbst bei mit gesehen, sehr irritiert. Also wäre ein Bot sehr hilfreich, der zwar ein Leerzeichen setzt aber nicht &nbsp; einfügt. --Jörg 02:19, 11. Mär. 2011 (UTC)
Ich bin da etwas hin und her gerissen. Einerseits kann ich NikiWiki verstehen, dass das mit dem Umbruch in diesem Fall unschön ist. Und was wichtig ist, ist immer Ansichtssache und Typographie ist sicher nicht unwichtig. Andererseits bin ich auch gegen HTML in den Texten, da viele Benutzer damit nichts anfangen können und auch nicht müssen. Das gilt übrigens auch für andere HTML-Elemente wie <sub> oder <sup>, die von einigen Benutzern gerne verwendet werden. Vielleicht kann ja auch in diesem Fall eine Vorlage helfen, damit würde man das Dilemma umgehen. Gruß, --Andreas 07:52, 11. Mär. 2011 (UTC)
Hallo Andreas, habe vorher auch immer die sub variantegewählt. Allerings erst, als Andy meine Rezepte daraufhin geänder hat. Wäre sonst nie auf die Idee gekommen. Es sollte mal Klarheit geben, dass HTML Befehle in den Textfeldern für die Eingabe nichts verloren hat. Allerdings bin ich auch gegen zu viele Vorlagen, was wieder alles kompliziert macht und vor allem Neue von Anfang an abhält zu schreiben oder danach bei den Rezepten wie in letzter Zeit immer häufiger werdende Verlinkungen und Co. erforderlich sind. lg --Jörg 00:53, 12. Mär. 2011 (UTC)

Binde- durch Gedankenstrich ersetzt[Bearbeiten]

Schön und gut, allerdings arbeit, die nicht wirklich relevant ist und eine, einem Nutzer wohl wenig aufallende kosmetische Änderungen ist. Auch hier, es wäre wichtiger, alte sowie neu eingestellte, von Grund auf unvollständige Rezepte, wie etwa Artikel ohne Verlinkungen usw., als solche, für User nicht wirklich sichtbarem, Kleinigkeiten zu ändern. Zudem wird kaum ein User, wie auch ich es nicht in diesem Bereich machen werde, Tastenkürzel verwenden, um den Gedankenstrich einzufügen, sondern einfach einen Bindestrich wählen. Also eine ewige, unnötige Baustelle, die nur Mehrarbeit verschaft. Und wenn ich ehrlich bin, wir sind hier in einem Forum, wo jeder schreiben kann und sollte, nicht aber in einem Kosmetikstudio, wo ein Strich einen Millimeter kürzer ausschlaggebend ist. Jeder weiß, was der Bindestrich bedeuten soll. --Jörg 03:04, 11. Mär. 2011 (UTC)

Man muss kein Tastenkürzel verwenden, man kann einfach unten in der Sonderzeichenleiste auf – klicken. Du kannst nicht einfach entscheiden, was hier wichtig ist und was nicht. Gruß, --Andreas 07:52, 11. Mär. 2011 (UTC)

Typografie[Bearbeiten]

Moiners Jörg! Ich halte das allgemeine Erscheinungsbildung eines Wiki für sehr wichtig. Je mehr ein Nutzer erkennt, dass man sich bemüht hat seinen Brief, seinen Text oder eben ein Rezept in eine angemessene und ansprechende Form zu bringen, desto mehr wird der Adressat sich geschätzt fühlen. Ich gebe dir recht: Das Rezept ist der Inhalt und das Kernstück des Rezeptewiki. Aber die Kleinigkeiten außen rum, wie eine korrekte Rechtschreibung, vernünftiger sprachlicher Ausdruck und eben auch das Layout ist die Visitenkarte, die den ersten Eindruck vermittelt. Man achtet ja auch darauf, dass am Hemd alle Knöpfe vom gleichen Typ sind und die Socken zueinander passen.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich orientiere mich bei diesen wirklich grundlegenden Ersetzungen an:

  1. Wikipedia:Typografie
  2. Hilfskoch/Aufgaben

Es kostet mich nichts ab und an den Bot zu starten. Und dich kostet es schon gar nichts. Also, warum sollte man etwas das nichts kostet aber hilft nicht benutzen?

Das Nonbraking Space verhindert übrigens, dass zwischen Grad- und Celsiuszeichen ein Zeilenumbruch erscheint. Das tritt zwar am Monitor eher selten auf, aber auf Netbooks und vor allem auf Handys hat man so etwas eher häufig. Und es sieht bescheiden aus.

Ich erkenne keinerlei Schaden den ich erzeuge und werde, jedenfalls solange sich kein weiterer Widerstand regt, erstmal damit weitermachen. Kommentare und Anregungen sind wie immer gerne gesehen und sehr willkommen.

Mit Gruß -- NikiWiki 06:02, 11. Mär. 2011 (UTC)

Wie gesagt, vielleicht sollte man eher eine Vorlage verwenden. Das kann ja gut der Bot machen. Gruß, --Andreas 07:52, 11. Mär. 2011 (UTC)
{{NbSp}} und {{Grad|xy}} erstellt. Werde ich dann benutzen. -- NikiWiki 08:27, 11. Mär. 2011 (UTC)
Ach ja, wie kannst du denn den Bot starten? Ich dachte, dass kann nur Daniel. Ich hatte ihn deswegen schon mal angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten. Gruß, --Andreas 08:08, 11. Mär. 2011 (UTC)
Bots sind nichts anderes als Scripte (kleine Computerprogramme). Sowas zu benutzen ist kein Problem. Schön wäre es, wenn ich Zugriff auf den Benutzeraccount „Hilfskoch“ oder einen anderen als Bot markierten Benutzernamen erhielte, dann würden diese automatischen Änderungen nicht immer das Logbuch vollklatschen. Mit Gruß -- NikiWiki 08:27, 11. Mär. 2011 (UTC)
Ein freundliches Hallo in die Runde. Ich bin neu hier aber auch nicht ganz unerfahren, was Wikis anbelangt. Mit dem geschützten Leerzeichen ist das so eine Sache. Dies über eine Vorlage zu lösen, halte ich für nicht so elegant. &nbsp; hat nur sechs Zeichen, {{NbSp}} dagegen acht. Muß man auch erst eintippen. Außerdem ergibt sich damit eine unnötige Serverlast. Ich habe das über den Editor gelöst und ihm ein paar zusätzliche nützliche Buttons verpasst. Idee ist nicht von mir, sondern aus der Wikipedia. Ich empfehle zur Nachnutzung, eine Seite wie zum Beispiel Benutzer:NikiWiki/monobook.js mit folgendem Inhalt anzulegen (bei mir heißt die Seite Benutzer:Lindi44/monobook.js und enthält noch andere Scripte):
// [http://de.wikipedia.org/wiki/MediaWiki:Gadget-Extra-Editbuttons.js]
document.write('<script type="text/javascript" src="'
+ 'http://de.wikipedia.org/w/index.php?title='
+ 'MediaWiki:Gadget-Extra-Editbuttons.js'
+ '&action=raw&ctype=text/javascript"><\/script>');

var customEditButtons = "A,A3,B,E,F,G,H,I1,I2,J1,K,M,N,Q,R,R1,R2,R3,S,T,U,V,W,X";
Mit dem String in der Variablen customEditButtons legt man fest, welche Buttons man gern haben möchte. Der Buchstabe N steht hier für das geschützte Leerzeichen. Nachlesen kann man das alles auf [1]. Man kann ja am Anfang versuchsweise customEditButtons = "all"; // für alle Buttons setzen und schauen, was man für zusätzliche Möglichkeiten hat. Javascript muß natürlich im Browser eingeschaltet sein, sonst funktioniert es nicht. Nach dem Speichern der monobook.js muß man den Browser-Cache leeren. Bei Firefox geht das mit Shift+Strg+R.
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende. Bis demnächst. -- Lindi 15:49, 11. Mär. 2011 (UTC)
Hi Lindi. Was trägt das Gadget denn als geschütztes Leerzeichen ein? &nbsp; oder U+00A0? Mit Gruß -- NikiWiki 08:20, 16. Mär. 2011 (UTC)
Hallo NikiWiki, fast hätte ich Deine Frage übersehen, denn ich, Lindi, fühlte mich nicht angesprochen. ;-)
Editor-Buttonleiste erweitert.gif


Zur Frage: Versuch macht klug. Natürlich wird die Zeichenfolge &nbsp; direkt eingetragen, wenn Du im Editor auf den neuhinzugekommenen Button „&nbsp;“ (25. Knopf in der oberen Reihe) drückst. Es wird jedenfalls keine Tastatureingabe simuliert, falls Du das meinst. Eine genaue Beschreibung findest Du hier: Gadget-Extra-Editbuttons. Dort findest Du 'N':['4/4b/Button_nbsp.png','Geschütztes Leerzeichen (nonbreaking space)','&nbsp;',,],. Mit N wird die Taste definiert. Es folgt der Pfad zur Button-Graphik. Anschließend der Alternativtext und nun endlich das, was durch die Taste in den Editor geschrieben wird. Das gleiche Strickmuster gilt für alle anderen Tasten. Auf diese Weise kann man sich auch Tasten selbst definieren und sein ganz eigenes Buttonlayout erzeugen. Weitere Hilfe findest Du hier. Herzlichen Gruß. -- Lindi 13:07, 16. Mär. 2011 (UTC)
Ups, bitte entschuldige den Lapsus! Vielen Dank für die ausführliche Antwort. U+00A0? ist Unicode für das geschützte Leerzeichen. Sieht so aus: (Wie Sie sehen, sehen Sie nichts.) Mit Gruß -- NikiWiki 14:55, 16. Mär. 2011 (UTC)
Klar, ich hatte hierbei an die Tastatureingabe Alt+160 gedacht, welche den Code A0 erzeugt. Aber, wie ich schon sagte, hier wird HTML-Code generiert. Für die Lesbarkeit des Quelltextes in jedem Falle besser, denn sonst sähe man nix. ;-) -- Lindi 15:39, 16. Mär. 2011 (UTC)
Hallo NikiWiki, dass ein Umbruch bei Netbooks oder Smartphones erzeugt wird wusste ich nicht, da ich derleich nicht besitze. Mit der Vorlage ist ja dann anscheinend auch das Problem im Rezeptetext behoben. Dass ein Bot darüber laufen sollte, habe ich angesprochen. Dass du das ohnehin so machst wusste ich nicht, womit dem nichts mehr im Wege steht. Es war eben meiner Ansicht nach das Problem mit HTML-Befehlen im Text bei der Bearbeitung. Ansonsten mach weiter so, es sind und waren sehr viele gute Änderungen. lg --Jörg 01:01, 12. Mär. 2011 (UTC)

Hiiilfe, Vorlagen über Vorlagen,[Bearbeiten]

Hallo Leute, zuerst kam die Vorlage für Brüche, jetzt noch eine für die Angabe der °C. Bin strikt gegen die überhand nehmende Erstellung solcher Vorlagen. Es muss ja wohl nicht jeder Leerschritt, Punkt, Beistrich usw. durch eine Vorlage vorgegeben werden. Das Rezepte schreiben ist, wie man vor allem bei neuen Usern sieht ohnehin schon teilweise kompliziert. Jetzt auch noch jeden Rezepteteil mit Vorlagen zu verschärfen empfinde ich für eher abweisend als Einladend. Ich denke, dass mal ein fehlendes Leerzeichen weniger ausmacht, als neue User von Grund auf wegen komplizierter Rezepteerstellung durch Unmengen von Vorlagen zu vergraulen. Zudem sind es Vorlagen für Kleinigkeiten, während größere, wichtigere Änderungen immer noch auf die Überarbeitung warten. Was ist eure Meinung zu diesem Thema. Braucht jede Kleinigkeit innerhalb von Rezepten eine Vorlage, die das Schreiben vermiesen? --Jörg 23:57, 11. Mär. 2011 (UTC)

Direkte Antwort auf Deine Frage: Nein. Insbesondere Minivorlagen sind unsinnig, denn sie erzeugen Serverlast und Tipparbeit. Neue Benutzer wissen ohnehin nichts davon, dass es solche Vorlagen gibt. Besser ist es, wiederkehrende Zeichenfolgen auf entsprechende Buttons zu legen, wie oben für das geschützte Leerzeichen vorgeschlagen. Der Quelltext wird nicht besser durch das Einfügen einer Vorlage an Stelle der Zeichenfolge. Über die Notwendigkeit geschützter Leerzeichen vor Einheiten sollte eigentlich Konsens herrschen. Allerdings kann man durchaus einen Bot damit beschäftigen, solche geschützten Leerzeichen vor Einheiten nachzutragen. Ohne gelegentliche Fehler wird das aber nicht gehen. Sichtung und Nachbesserung sind sowieso unverzichtbar. Kein Neuling wird fehlerfreie Rezepte einstellen können. -- Lindi 09:02, 12. Mär. 2011 (UTC)

Änderungen an Rezepten neuer Benutzer[Bearbeiten]

Es gab in letzter Zeit häufiger Beschwerden neuer Benutzer darüber, dass ihre Rezepte sofort vollkommen umgekrempelt und angepasst wurden, so dass vom ursprünglichen Rezept nicht mehr viel übrig blieb. So werden neue Benutzer vergrault und wir haben ja nicht sonderlich viele davon... Sicher, gewisse Standards sind wichtig und nötig. Und in einem Wiki muss man auch mit Anpassungen anderer Benutzer leben. Dennoch finde ich es keinen guten Stil, einen (neuen) Benutzer so zu überrollen. Generell denke ich, dass man ein Rezept erst massiv verbessern sollte, wenn man es auch nachgekocht und damit auch etwas zu verbessern hat. Außerdem kann man den Benutzer anschreiben und ihn fragen, ob er gewisse Dinge ändern kann und ihm dabei für das Rezept danken. Das ist eine Frage der Höflichkeit. Ich denke, jeder (mich eingeschlossen) sollte einmal darüber nachdenken. Meinungen sind gerne gefragt. Gruß, --Andreas 15:02, 23. Mär. 2011 (UTC)

Symbol pro.png Pro – Sehe ich ebenso. Jedenfalls sobald es um mehr als die äußere Form geht. Verlinkungen, Tippfehler etc. sollten selbstverständlich korrigiert werden, aber dem tatsächlichen Inhalt darf gerne Respekt entgegengebracht werden. Mit Gruß -- NikiWiki 15:24, 23. Mär. 2011 (UTC)
Symbol pro.png Pro – dito! Gruß --Andy 12:24, 24. Mär. 2011 (UTC)
Symbol pro.png Pro - Ich habe mich auch schon geärgert, wenn Rezepte von mir komplett verändert wurden, z.T. entgegen meiner Absicht, und ich sie wieder zurückändern musste. --GraueMaus 19:29, 31. Mär. 2011 (UTC)

Variablen und Allgemeines[Bearbeiten]

Hallo Andreas, gibt es eigentlich einen Grund dafür, dass die Variablen {{NUMBEROFACTIVEUSERS}} bzw. {{AKTIVE_BENUTZER}} gesperrt oder nicht vorhanden sind? {{NUMBEROFUSERS}} bzw. {{BENUTZERANZAHL}} sagen nichts darüber aus, wer hier wirklich mitarbeitet. Ich habe fast den Eindruck, dass das hier (übertrieben betrachtet) eine "One-Man-Show" ist. Liebe Grüße, Jürgen. -- Lindi 16:16, 21. Mär. 2011 (UTC)

1. NumberOfActiveUsers gibt es erst ab Version 1.15, hier läuft 1.14.0 (sic!). Die Anzahl der angemeldeten Nutzer, die in den letzten 30 Tagen aktiv war (Stand 13.3) ist übrigens 31. Neue User sind für gewöhnlich genauso schnell wieder verschwunden, wie sie sich angemeldet haben: Benutzer:NikiWiki/spielereien Mit Gruß -- NikiWiki 17:25, 21. Mär. 2011 (UTC)
Danke für die prompte und präzise Antwort. 31 aktive Benutzer inklusive 7 Admins. Das ist eine sehr "gemütliche" Community. ;-) Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen: Ich hatte es mir etwas anders vorgestellt. Es wäre auch nicht schlecht, wenn man auf der Startseite etwas mehr zum Hintergrund des Wikis und über die anvisierte Zielgruppe erfahren würde. Auch über die "Macher" (wieviel Michelin-Sterne haben die Hauptakteure?). Werden neue Benutzer beispielsweise durch ein zu hohes oder zu niedriges Niveau wieder vergrault? Oder auch einfach dadurch, daß die Leistung des neuen Autors nicht entsprechend geachtet wird? Ein solcher Autor hatte sich an mich enttäuscht per E-Mail gewandt. Natürlich schreibt kein Neuling vom ersten Tage an ein perfektes Rezept. Er gehört aber IMHO an die Hand genommen. Kommentarlos aus seinem gut gemeinten Rezept ein völlig anderes zu machen, wird ihn dauerhaft wieder vergraulen. Wie in diesem speziellen Fall geschehen. Zitat: "Ich bin Koch und Bäcker und habe Lebensmitteltechnologie studiert und weiß meist wie was zu machen ist und kenn viele Grundrezepte. Würde ich also ein Kuchenrezept einstellen, dann könnte das jeder beliebig um jeden Schmarrn erweitern und abändern? ... Wenn das so wäre, dann habe ich glaube ich keine Lust hier mitzumachen." Natürlich weiß ich, was ein Wiki ist. Aber sollte man mit Neulingen nicht etwas behutsamer umgehen als hier? Vor dem Hintergrund der äußerst dünnen "Personaldecke" und den sonstigen Gepflogenheiten (kaum Resonanz auf gute Vorschläge und Anregungen) überlege ich auch, ob ich hier dauerhaft aktiv werde. Ich will niemandem auf die Füße treten, aber eine erste Bilanz aus meinen Beobachtungen will ich Euch nicht vorenthalten. Herzliche Grüße, Jürgen. -- Lindi 19:44, 21. Mär. 2011 (UTC)
Ich bin deiner Meinung, dass man mit neuen Benutzern vorsichtiger sein muss. Diese Diskussion hatten wir auch schon mal. Es müssen auch nicht alle Rezepte den gleichen Stil haben. Ein Rezept komplett umzukrempeln, ohne es überhaupt nachgekocht zu haben, ist kein guter Stil. Sonderlich viele aktive Benutzer gab es hier noch nie, aber sind immer ein paar hängen geblieben. Manche machen mehr, andere weniger. Auch die Admins haben nicht immer die Zeit, auf jedes Thema sofort zu antworten. Im übrigen gibt es hier auch keine Macher mit einem bestimmten Ziel. Die Stimme jedes Benutzers hat das gleiche Gewicht. Für neue Ideen sind wir hier immer zu haben. Und danke für deine Eindrücke, ich finde das immer sehr wichtig. Viele Grüße, --Andreas 20:32, 21. Mär. 2011 (UTC)
Hi Lindi. Dieses Wiki ist vielfach ein "Nehmen"-Wiki und weniger ein "Geben"-Wiki. Du hast völlig recht, dass es schon viele Benutzer gegeben hat, die frustriert wegen der Kompliziertheit eines Wikis schnell wieder ausgestiegen sind. Auch deswegen, weil die Qualitätsansprüche hier sehr hoch sind. Kann man drüber denken wie man will, ich persönlich denke, dass es besser ist, weniger zu machen, dafür eine gute Qualität zu bieten. Zur Zeit haben wir praktisch nur vier Admins, die machen aber eine tolle Arbeit (ohne mich hier selber loben zu wollen). Ich denke, dass es sich lohnt, beim Rezepte-Wiki zu bleiben, denn wenn wir es schaffen ein gutes Team zu werden, dann ist dieses Forum echt eine Bereicherung auf dem umfochtenen Rezepte-Markt. Gruß --Maik 21:08, 21. Mär. 2011 (UTC)

Servus Lindi und Wiki, ich stimme euch voll zu, ich bin seit etwa 4 Jahren admin, ich habe etwa noch 30 Rezepte in der pipeline und meine Motivation schwindet mehr und mehr. Die Gründe sind mir bekannt und ich werde mich per email an die betreffenden Person wenden damit diese one man show aufhört. Gruß --Andy 18:43, 22. Mär. 2011 (UTC)

Noch ein Tipp, die meisten Änderungen einfach auf rückgängig oder zurücksetzen stellen! --Andy 18:43, 22. Mär. 2011 (UTC)
Ein Nachschlagewerk wird wohl immer von mehr Lesern als potentiellen Schreibern besucht werden. Zum Vergleich: Die Wikipedia hat 1.193.957 eingetragene Benutzer. Davon sind "lediglich" 25.480 aktiv. Das sind ganze 2 Prozent. Im RezepteWiki sind 31 von 2.348 Benutzern aktiv. Das sind nur 1,3 Prozent. Also verbesserungswürdig. Dass man hier den Qualitätsanspruch hoch ansetzt, ist ein hehres Ziel. Aber aus der Sicht des Besuchers sieht das sehr unterschiedlich aus. Man möchte nicht belehrt und bevormundet, auch nicht missioniert werden. Wenn mir erklärt wird, dass ich zum Kochen unter anderem einen Esslöffel, Messer, Töpfe und Schüsseln brauche, dann vermute ich eher einen niedrigen Qualitätsanspruch, also eine Rezeptesammlung für Anfänger. Die Abschnittsüberschrift „Kochgeschirr“ (für Kochutensilien) erscheint mir ebenso unsinnig. Besser wäre es, wenn auf der Hauptseite ein Link zur Grundausstattung einer Küche mit Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene zu finden wäre. Dann blieben im Rezept lediglich Hinweise auf notwendige Sondergerätschaften wie Pürierstab oder Mixer. Wichtig wäre m.E. auf der Hauptseite ein Abschnitt über Sinn und Absicht des Wikis wie z.B. die anvisierte Zielgruppe. Ebenso würde ich auf der Hauptseite gern Links zu Nährwerttabellen, Küchenmaßen, Garzeiten usw. finden. Der Hinweis auf interessante Beiträge anderer Webseiten kann unter Leseempfehlung, Information o.ä. laufen. Mir zu erklären, ich solle das "durchlesen" empfinde ich als sehr dreist. Das Wort ist eher umgangssprachlich und hat hier IMHO nichts zu suchen. Man sollte auch um einen neutralen Standpunkt des Wikis bemüht sein, damit man nicht Leser aus unterschiedlichen Lagern von Anfang an vergrault. Aufrufe zu Unterschriftenaktionen gehören meines Erachtens nicht hierher. Warum schreibe ich das alles? Ich will hier niemanden verärgern, sondern helfen, es besser zu machen. Das ist der Vorteil eines Neulings wie mir, dass ich noch nicht betriebsblind bin, sondern Auffälligkeiten eher sehe und beschreiben kann. Vielleicht sollten wir diese Diskussion aber jetzt besser von hier auf den Küchentisch verlagern. Mit Andreas hat das nur noch am Rande zu tun. Liebe Grüße, Jürgen.-- Lindi 16:54, 23. Mär. 2011 (UTC)
Ich finde diese Eindrücke sehr interessant und wir sollten hier diskutieren, ob wir vielleicht einige Dinge ändern wollen. Ich denke z.B. auch, dass nicht jedes Messer oder ein Löffel als Kochgeschirr auftauchen muss. Wir sollten uns da auf spezielle Gegenstände beschränken. Auch die Hinweise für die Startseite sind sehr interessant. Neutralität empfinde ich als sehr wichtig. Trotzdem kann man natürlich Stellung beziehen und den Grundgedanken von Slow Food o.ä. unterstützen. Gruß, --Andreas 19:25, 23. Mär. 2011 (UTC)
Als Single finde ich die vollständige Aufzählung der wie man sie auch nennen will Kochutensilien als nettes Gimmick, weil weil ich dann weiß, ob die Spülmaschine angeschmissen werden muss oder nicht. Hat mit Anfänger nichts zu tun, ist eher etwas Hilfe. Außerdem hat vollzähligkeit noch nie geschadet, wen juckt es, wenn da etwas steht, was er sowieso hat. Schlimmer ist es immer, wenn da etwas nicht steht und man braucht es dann. Zum Thema durchlesen: Das steht "einfach mal durchlesen!" tu es oder lass es. Man will dich nicht bevormunden und auch nicht angreifen. Gruß --Maik 20:16, 23. Mär. 2011 (UTC)
Die Gedanken sind nicht schlecht und durchaus, wie Andreas schon schreibt, zu überdenken. Die Aktuellen Informationen, auch die Unterschriftenaktionen über Foodwatch, würde ich aber weiter belassen. Wir wollen ja hier nicht nur Rezepte vermitteln sondern auch die Ernährungsgewohnheiten, sprich eben auch Slow-Food, vermitteln. Dazu sollte aber auch die Information zu solchen Aktionen zählen, da sonst viele nicht einmal darauf aufmerksam werden. Ich habe eine Beispiel aus aktuellem Anlass aus Österreich. Die Volksbefragung betreffend den Ausstieg Österreichs aus Euratom. Die Volksbefragung wurde nicht von den Gemeinden, Ländern usw. veröffentlicht. Auf keinem Gemeindeamt war ersichtlich, dass es möglich ist, in dieser Woche daran teil zu nehmen. In meinem Heimats-Gemeindeamt, obwohl offiziell als Wahlamt angegeben, musste ich mich durchfragen, bis ich wen erreichte, der darüber überhaupt was wusste und in welchem Raum ich abstimmen kann (beschildert war natürlich nichts). Und genau so ein Spießrutenlauf, wenn auch im Beispiel politisch bedingt, machen Internetuser durch, wenn sie sich informieren möchten. Daher bin ich sehr wohl, wenn nicht noch für einen Ausbau einer Rubrik, wo gerade solch kritische Artikel, Unterschriftenaktionen usw. bekannt gegeben werden. lg --Jörg 02:39, 26. Mär. 2011 (UTC)
Nochmals ich. Ich fände es auch gut, wie ich bei einigen Usern gemacht habe, eine idividuelle Begrüßung bei Neuanmeldung zu machen. Es fällt wohl jedem auf, ob ein Standardtext auf der Diskussionseite eingestellt oder eventuell ein bereits eingestelltes Rezept, die besuchten Seiten usw. erwähnt werden. Je persönlicher desto besser eien Begrüßung. Nicht einfach halle neuer User .... Das ist und war mir immmer noch ein Anliegen, welches aus Bequemlichkeit nicht behandelt wird. lg --Jörg 03:40, 26. Mär. 2011 (UTC)
Gegen ein paar unaufdringliche Links zu weiterführenden oder mit der Kocherei im Zusammenhang stehenden Informationen ist ja auch nichts einzuwenden. Aber wenn ich bewußt das Rezepte-Wiki aufrufe, dann suche ich ein Rezept und keine politische Argumentation. Wenn ich dagegen letzteres suche, werde ich wohl gleich den Spiegel oder eine andere reputable Quelle besuchen. Und "Einfach mal durchlesen" empfand ich als unhöflich und stilistisch völlig daneben. Ist ja inzwischen geändert <freu>. Freundliche Grüße. -- Lindi 10:19, 28. Mär. 2011 (UTC)

Aktuelles[Bearbeiten]

Servus, wie sollte Meinung nach das Kästchen Aktuelles gestaltet werden? Gruß --Andy 12:27, 24. Mär. 2011 (UTC)

Brennwertangabe bei Rezpten[Bearbeiten]

Da es in letzter Zeit immer öfter zu Angaben von Kcal in den Rezepten kommt,die dann irgendwo im Rezept auftauchen, wäre ich dafür, eine Zeile Brennwert im rechten Kasten mit Bild, in die Vorlage für neue Rezepte eingefügt. Wie ist eure Meinung, das Thema wird immer mehr publik und erwünscht. lg --Jörg 01:04, 31. Mär. 2011 (UTC)

Ich habe mal eine Kollumne Brennwert in der Rezeptevorlage eingesetzt. Geht sicher besser und Änderungen sind erwünscht. Solltet Ihr anderer Meinung sein und diese Angabe für Ügerflüssig halten, die Zeile einfach löschen. lg --Jörg 02:02, 31. Mär. 2011 (UTC)
Könntet Ihr das so gestalten, dass die Zeile nicht angezeigt wird falls keine Angabe eingetragen wurde? -- NikiWiki 04:34, 31. Mär. 2011 (UTC)
Man muss die Zeile bei dem Erstellen eines Rezeptes einfach löschen. Ich persönlich halte von solchen Angaben eher wenig, weil es sowieso ungenau ist. Vielleicht ist eine Einteilung wie bei den Kochmützen nützlicher, etwa Fett: - wenig - mäßig - mittel - mehr - viel. Das ganze könnte man dann auch so, oder so ähnlich bei Kohlenhydraten und Eiweiß machen. Halte ich allerdings für recht aufwendig und würde es nicht in die Rezeptvorlage einpflegen, sondern als Möglichkeit bereit stellen. Da könnte man auch noch andere Möglichkeiten nutzen wie etwa bei den Cocktails (bitte nicht schlagen) "süß", "Alkoholgehalt" und noch vieles andere mehr. Das aber als Angebot mit entsprechenden Grafiken anbieten aber nicht vorschreiben. Es wird bei unserer Power auch kaum möglich sein, mal eben 3400 Rezepte so nachzurüsten. Gruß --Maik 06:04, 31. Mär. 2011 (UTC)

Grummel murmel, die Brennwertangabe ist schon in jedem Rezept vorhanden. Bitte mal wegmachen, bis es zu einer Entscheidung gekommen ist, wann, warum und wie sie eingeführt wird! So geht das ja gar nicht! --Maik 06:08, 31. Mär. 2011 (UTC)

Danke Andreas, alles wieder gut! Gruß --Maik 07:43, 31. Mär. 2011 (UTC)
Danke Anddreas, wollte ich eigentlich gar nicht. Hatte es mal probiert und war dann der MEinung, die Zeile gelöscht zu haben. Hatte den Cache im Browser nicht geleert, daher hatte ich die Zeile bei mir nicht gesehen. lg --Jörg 13:44, 31. Mär. 2011 (UTC)

Mitgliederversammlung bei Wikivoyage[Bearbeiten]

Hallo.

Einige von Euch kennen ja sicher Wikivoyage. Wir haben ja mit dem Rezeptewiki eine Interwiki-Partnerschaft und sind auch so immer wieder mal im Kontakt. Ich habe mich auch auf der Mitgliedsliste bei euch eingetragen, sollte es mal zur Vereinsgründung kommen. Wir treffen uns am 07. Mai in Köln um 15:00 (bis abends - auch etwas später) zu unserer Mitgliederversammlung. Falls Autoren und Verantwortliche des Rezeptewikis vorbeischauen möchten - ihr seid willkommen. Wir sind sicher so 5-6 Leute. Den genauen Ort gebe ich noch bekannt. -- DerFussi 17:37, 3. Apr. 2011 (UTC)

Servus, ich habe vergessen mich anzumelden, wird sofort nachgeholt. Gruß --Andy 18:20, 3. Apr. 2011 (UTC)

So, der Ort ist nun auch fest. Um gleich etwas Reisestimmung aufkommen zu lassen treffen wir uns im Restaurant des. Globetrotter:

Globetrotter Ausrüstung
Olivandenhof
Richmodstraße 10
50667 Köln
15:00 MESZ

FROHE OSTERN! - DerFussi 09:13, 24. Apr. 2011 (CEST)

Historische amerikanische Kochbücher[Bearbeiten]

Mal etwas ganz anderes: Der englischen Sprache mächtige finden auf der Feeding America-Seite der Michigan State University digitalisierte Kochbücher vom ganz späten 18. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Da kann man unter anderem erfahren, dass Eichhörnchen leckerer sind als Kaninchen… Es gibt aber auch für die Praxis relevantere Informationen, wie das „Herb Gumbo“ (um und bei 1904), das ich bestimmt mal vegetarisch zubereiten werde:

HERB GUMBO
Clean and prepare a good handful of fresh spinach leaves,
a handful of beetroot leaves, a handful of radish leaves, a handful of
mustard leaves, a handful of patience leaves, one head of lettuce. Throw
them in hot water and let them boil like spinach, then let them drip
in a colander, chop them all together on a nice clean board, as you do
spinach. Fry a dozen small pieces of ham cut in pieces an inch long and
half an inch wide, and also half a chicken cut in pieces, or a piece
of veal, say half a pound. Add a cup of water and let it simmer three
quarters of an hour or until all are soft. Then add your herbs. Let them
simmer together for a quarter of an hour. If it looks too thick add a
few tablespoonfuls of water. It must have the consistency of a thick
puree. To be served hot, and eaten with dry rice.--JOSEPHINE NICAUD.

Schönes Wochenende -- NikiWiki 10:33, 9. Apr. 2011 (UTC)

Bilder mit Verpackungen und offensichtlichen Markennahmen[Bearbeiten]

Hallo an alle,

es sind mittlerweile schon einige Bilder mit Markenprodukten in Originalverpackung auf Rezeptewiki zu finden. Meiner Meinung nach sollte Rezeptewiki keine versteckte Werbeplattform sein, auch dann nichct, wenn die Bilder unter der GNU freien Lizenz eingestellt werden. Falls Ihr nichts dagegen einzuwenden habt, würde ich mir mal die Bilder ansehen und gegebenfalls Bilder mir ersichtlichen Markennamen aus der Bilderliste sowie den Zutaten, Rezepten löschen. Löschung mit Begründung "Schleichwerbung". Mittlerweile sollte jeder wissen, dass es nicht auf Marke ankommt, da viele andere, Mo-Name-Produkte von Diskontern von der selben Firma Produziert werden. Warum also Markennamen auch noch im Bild zeigen. Bitte um Rückmeldungen lg. --Jörg 02:39, 15. Apr. 2011 (UTC)

Das Thema hatten wir doch schon mehrfach, siehe Diskussion Fotos_bei_den_Zutaten. Danach gibt es hier keine Mehrheit dafür, die Bilder einfach zu löschen. Grundsätzlich denke ich, man sollte möglichst das Produkt und nicht die Verpackung fotografieren, auch wenn das nicht immer einfach ist. Auch bei einem sogenannten "No-Name-Produkt" sieht man ja häufig, wo es herkommt (Stichwort Handelsmarke). Da hat man also nicht viel gewonnen. Und nochmal, mit Schleichwerbung hat das alles hier gar nichts zu tun, das ist etwas völlig Anderes. Also, wen ein Bild stört, Fotoapparat schnappen, Produkt neu fotografieren und das Bild ersetzen. Fertig! Gruß, --Andreas 06:07, 15. Apr. 2011 (UTC)
Schließe mich an, außerdem nicht die erste Diskussion. Schleichwerbung wird es nur dann, wenn man auch von der entsprechenden Gesellschaft auch Kohle kriegt, wie James Bond, der plötzlich BMW fährt. Der Zustrom von Zuckerverwender auf Produkte der Marke "Tip" wird sich in Grenzen halten. Gruß --Maik 14:11, 21. Apr. 2011 (UTC)

Rezepte[Bearbeiten]

Hallo, nur mal so als Überlegung.

Es gibt einige Rezepte, unter anderem auch von mir, bei welchen bei den Zutaten etwa

  • ca. 100 g ...angegeben sind.

Dies sollte meiner Meinung nach geändert werden, da ich heute erst bemerkt habe, dass dann die Umrechnung bei diesen Rezeptzutaten, die Finn eingebaut hat, nicht funktioniert. Entweder es ist einfach, dass diese Angabe ca. oder etwa in der Berechnung unterdrückt werden kann (Kenne mich dabei leider zuwenig aus) oder es sollte, meiner Meinung nach am Schluss etwa wie mal beim Rezept Blumenkohl-Broccoli-Auflauf gemacht, die ca.-Angabe am Ende der Zutat als Bemerkung angehängt werden. lg --01:31, 6. Mai 2011 (UTC)

Moiners Jörg!
Ich habe in Benutzer:NikiWiki/mengenumrechner.js eine Zeile (37) eingefügt, die die Zeichenkette „ca.“ an den relevanten stellen für Anzeige und Berechnung entfernt. Damit geht zwar eine Information verloren, dafür funktioniert aber der Rechner… Ich fürchte an dieser Stelle kann man nicht alles haben. Mit Gruß -- NikiWiki 22:00, 7. Mai 2011 (UTC)
Hallo NikiWiki, danke, glaube aber, dass die ca. Angage nicht so ins Gewicht fällt. Es sollte doch eher die Anzeige funktionieren. Die ca.-Angabe steht meist bei den Gewürzen, die ohnehin je nach Geschmack unterschiedlich sind. Es sollte ja ohnehin jeder nach seinem Geschmack würzen. Rezepte können immer nur Anregungen sein. Wie es wem schmeckt ist immer relativ. Nochmals danke und lg. --Jörg 02:01, 8. Mai 2011 (UTC)

Rezepte offline am PC und/oder Mac nutzen[Bearbeiten]

Hallo, mich hätte interessiert ob es den möglich ist eine art "Archiv" vom gesamten Rezeptewiki mit allen Rezepten zu erstellen, um die Rezepte dann am PC oder Mac auch offline nutzen zu können ? Wäre praktisch wenn man die Rezepte z.B. in Bento importieren könnte. Ich habe bereits ältere Einträge gefunden wo diese Frage auch gestellt wurde und von XML-Dumps und Ähnlichem die Rede war, allerdings gab es nie eine Lösung dafür, und ich konnte auch so nirgendwo eine entsprechende Funktion entdecken. Kann mir da vielleicht wer weiter helfen ? --DrDigg0R 19:17, 6. Mai 2011 (UTC)

Hi DrDigg0R! Du kannst über die Spezialseite Spezial:Exportieren beliebige Seiten in einen XML-Dump überführen. Eine Liste aller Seiten kannst Du z. B. mit „pagegenerators.py“ (Google) erstellen. Alles in allem dürfte sich der Aufwand, den Du betreiben müsstest um daraus eine Datenbank zu erstellen, kaum lohnen. Mit Gruß -- NikiWiki 21:50, 7. Mai 2011 (UTC)