Koch-Wiki:Küchentisch/Archiv 15

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Neue Kategorie?[Bearbeiten]

Ich würde gern Paleo als neue Kategorie einführen. Was muss beachtet werden, um eine neue Kategorie einführen zu können? --Cromium (Diskussion) 22:34, 18. Sep. 2015 (CEST)

Hi Chromium! Faustregel ist, dass eine Kategorie ab etwa zehn Rezepten angelegt werden sollte. Ansonsten kannst Du einfach loslegen. Falls Deine Kategorie „Paleo-Diät“ heißen soll, würdest Du „[[Kategorie:Paleo-Diät]]“ unter alle Rezepte schreiben, die rein sollen und eine Seite Kategorie:Paleo-Diät anlegen, die vielleicht erstmal in die Kategorie:Rezepte aufgenommen werden sollte. Falls dabei Fragen auftauchen: Wir sind hier. Mit Gruß -- NikiWiki (Diskussion) 08:38, 19. Sep. 2015 (CEST)

Benutzer-CSS[Bearbeiten]

Moiners Leuts!

Mir ist gerade aufgefallen, dass bis eben die benutzerspezifischen Stylesheets (common.css und vector.css) abgeschaltet waren. Scheint niemand vermisst zu haben. Falls bei euch also auf einmal etwas merkwürdig aussieht prüft erstmal eure Stylesheets.

Mit Gruß

-- NikiWiki (Diskussion) 15:44, 23. Sep. 2015 (CEST)

Finanzlage[Bearbeiten]

Moiners Leuts!

Habe ich es richtig gesehen, dass die Finanzen im März endgültig erschöpft sind?

Vorschlag:

  1. Wir schalten für 2 Wochen ein Banner oben auf der Seite und rufen zum Spenden auf.
  2. Am besten Andreas nimmt nochmal Kontakt mit Alexander auf.
  3. Ich spreche mal den Autor vom Koch Droid an, ob er einen Spendenaufruf im Programm unterbringen würde

Andreas, könntest Du einen PayPal-Knopf (möglichst ohne JavaScript) für das Banner anfertigen?

Meinungen, Ideen?

Mit Gruß

Niki

Hallo Niki, das mit dem Banner finde ich eine sehr gute Idee. Das sollten wir sofort schalten. Einen Spenden-Knopf kann man bei Paypal nur erstellen, wenn man ein Geschäftskonto hat. Das habe ich bisher nicht. Reicht es eventuell, einfach auf die Spendenseite zu verweisen? Von Alexander habe ich leider keine Kontaktdaten. Ich weiß nicht, wer bisher Kontakt mit ihm hatte. Gruß, --Andreas (Diskussion) 13:35, 28. Sep. 2015 (CEST)

Wie wäre es denn, wenn wir uns anderweitig einen Sponsor suchen, der dann ein Banner platzieren darf. Ich meine keine klassische Werbung, sondern z.B. ein Hoster, der uns den Server finanziert oder Ähnliches. Bei 8.000 Benutzern täglich müsste so etwas möglich sein. Oder seid ihr gegen so eine Lösung oder habt andere Ideen? Gruß, --Andreas (Diskussion) 19:50, 28. Sep. 2015 (CEST)

Ein Sponsor wäre für mich i. O.. -- NikiWiki (Diskussion) 20:15, 28. Sep. 2015 (CEST)
Der Banner sollte verdeutlichen, dass wir NUR von Spenden und nicht von kommerziellen Zuwendungen leben. Ein Sponsoring ist wohl üblicherweise auf Werbung ausgerichtet. Die Frage ist, die wir spontan nicht beantworten können, wer denn ein Interesse am Fortbestand des Koch-Wiki haben könnte, ohne sich selbst zu bewerben. Vielleicht finden sich ja Sympathisanten, die auf Werbung verzichten. --Gruß Claus (Diskussion) 21:39, 28. Sep. 2015 (CEST)
Die Frage ist auch, ob wir ohne einen Sponsor die Finanzen dauerhaft geregelt bekommen. Mal sehen, wie viele innerhalb der nächsten Wochen Spenden. Ein Sponsor möchte natürlich ein Banner wie "Kochwiki hosted by xy". Aber damit könnte ich leben, wenn wir dann nicht alle paar Monate um Geld betteln müssten. Und wo steht, dass wir uns NUR über Spenden finanzieren? Gruß, --Andreas (Diskussion) 08:03, 29. Sep. 2015 (CEST)
Eine Werbegrafik für einen Sponsor fände ich akzeptabel. Beim Rezeptewiki gab es dass auch Jahrelang (Zeitschrift „Lecker“, IIRC) und keiner hat sich daran gestört. -- NikiWiki (Diskussion) 18:43, 29. Sep. 2015 (CEST)

Wo sieht man, wie die Finanzlage ist? --Cromium (Diskussion) 08:12, 30. Sep. 2015 (CEST)

Hi Cromium! Die Einnahmen stehen auf der Spendenseite. Die Ausgaben werden momentan nicht veröffentlicht, belaufen sich aber auf 15 € und ein paar zerquetschte im Monat für die Hauptdomain und den Server. Mit Gruß -- NikiWiki (Diskussion) 19:04, 30. Sep. 2015 (CEST)
<JanNeuschierMode>Unter 200€uronen im Jahr? Sind die Preise so gefallen oder ist das eine Visitenkarten-Domain? Ich hab noch fixe Betriebskosten von 200 - 400 € pro Maschine und Monat im in Erinnerung, in Summe für Strom, Maintenance, Netzkosten, AFA... Alleine bei Stromkosten von gut 100 € im Monat pro Rack müssen die ja hunderte V-Hosts pro Maschine am laufen haben.</JanNeuschierMode>
Wie sieht das denn aus wenn sich die Zugriffszahlen und der Traffic so weiter entwickeln wie in den letzten 2 Monaten? Die Kosten für Server Hosting haben gern die fiese Angewohnheit mit dem Traffic exponentiell zu steigen... --Coastgnu (Diskussion) 01:08, 1. Okt. 2015 (CEST)
Neuschier? 15 € ist jetzt normal für die nicht ganz kleine Klasse. Die Zugriffszahlen können noch um 30 % steigen (in Relation zu jetzt), ohne dass es schlimm würde. Und dann gäbe es immer noch Optimierungspotential.
Traffic (also nur der Datenverkehr) ist mittlerweile egal; unter 2 TB / Monat frei wird nichts vermietet und Preis / Leistung steigen nahezu linear. -- NikiWiki (Diskussion) 18:07, 1. Okt. 2015 (CEST)
Das Spendenbanner habe ich jetzt nach gut zwei Wochen Aktion wieder entfernt, um dies Sache für mich zum Abschluss zu bringen. Falls ihr der Meinung seid, es müsste noch weitergehen, könnt ihr wieder eines einstellen. Genug Vorschläge gab es ja. Mit Gruß -- NikiWiki (Diskussion) 17:31, 14. Okt. 2015 (CEST)

Neuer Vorschlag[Bearbeiten]

Man muss ja nicht gleich zum Doktor Faust mutieren.
Erst mal alle anderen Hebel in Bewegung setzen und Steine ins Rollen bringen. Und zur Not stellen wir uns mit 'ner Gulaschkanone in die Füssgängerzone und verkaufen Erbsensuppe.

Was eigentlich gar nicht mal so 'ne schlechte Idee wäre, das mit der Gulaschkanone.
Es wäre öffentlichkeitswirksam, erreicht eine breitere Klientel, könnte Presseecho einbringen und Geld kommt im besten Fall auch noch bei rüber. Hat jemand Beziehungen zur Bundeswehr, dem THW, dem Roten Kreuz oder sonst einem Verein der Gulaschkanonen im Fuhrpark hat? 2 € pro Teller Erbsensuppe, 1 € für Wareneinsatz und Spritkosten, bei 400 bis 800 Portionen, einmal grob gepeilt wäre das nächste Jahr gesichert. Wo, in welcher Stadt, gibt es die meisten Leser des Kochwiki? Vereine machen einmal im Jahr eine Kohlfahrt, hier bei uns zumindest, so eine Gulaschkanonensause könnte zu einem festen Event werden... *grins*

Wann gab es denn die letzte Erwähnung des Koch-Wiki in der Presse?
Das wäre doch eher zu überlegen bevor man sich an Mephisto wendet.

Ich hätte auch noch eine Idee für ein weiteres Banner Koch-Wiki:Spendenaufruf/Banner2 ich bin von 10000 Rezepten und 5*365 € per Ultimo für das Hosting ausgegangen. Falls ich stark danebenliege, berichtigt mich bitte.

Ich hab auf die schnelle drei Vorlagen hingedengelt. Mit denen sollte jeder in der Lage sein, in weniger als einer Minute ein Banner zu schreiben. Die Vorlage findet sich direkt im Kapitel Beispiele der Banner Vorlage --Coastgnu (Diskussion) 10:36, 29. Sep. 2015 (CEST)

Den Banner2 finde ich recht gut, habe allerdings einen Rechenfehler korrigiert und die aktuelle Rezeptanzahl eingefügt. --Gruß Claus (Diskussion) 11:53, 29. Sep. 2015 (CEST)
"Tock, Tock, Tock,...", Holz auf Holz, hörst Du meinen Kopf auf den Tisch schlagen? „Habe nun, ach! [...] Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.“, und alles für die Katz.
Danke für die Korrektur. --Coastgnu (Diskussion) 18:44, 29. Sep. 2015 (CEST)
Die Gulaschkanone müsstest du in Berlin aufstellen. -- NikiWiki (Diskussion) 18:08, 1. Okt. 2015 (CEST)
Gibt es in Berlin inzwischen eine Nachfolge Veranstaltung für den LinuxTag oder so etwas wie eine Wikipedia Convention? Der CCC wäre auch eine interessante Location. Möglichst eine Veranstaltung wo viele dem Freien Wissen gegenüber aufgeschlossene Menschen zusammenkommen? Dort stände eine mobile Kochwiki Verpflegungsstelle genau richtig, die passende Klientel und Presseecho würde es auch geben. --Coastgnu (Diskussion) 00:47, 5. Okt. 2015 (CEST)

Eine Idee für Koch-Wiki:Spendenaufruf/Banner3 --Coastgnu (Diskussion) 00:47, 5. Okt. 2015 (CEST)

Spenden[Bearbeiten]

Liebe Spender,

meinen ganz herzlichen Dank für euren Beitrag, mit dem ihr nicht nur den Weiterbetrieb des Koch-Wikis ermöglicht, sondern auch zeigt, dass unsere Arbeit hier geschätzt wird.

Danke

-- NikiWiki (Diskussion) 10:05, 10. Okt. 2015 (CEST)

Was denkst du über diese Seite? (Bewertungssystem)[Bearbeiten]

Gibt es da eine Übersicht über bereits abgegebene Bewertungen? --Cromium (Diskussion) 11:36, 10. Okt. 2015 (CEST)

Siehe Spezial:Bewertete_Seiten --Gruß Claus (Diskussion) 13:57, 10. Okt. 2015 (CEST)

Mir sind beim ersten Überfliegen einige Punkte aufgefallen, es bräuchte noch ein wenig oder mehr Politur.

  • Was ist denn die Zuverlässigkeit eines Rezeptes? Ich wüsste nicht, was ich sagen soll, würde man mich nach der Zuverlässigkeit eines Rezeptes fragen. (Geklickt ist schnell was, ohne zu fragen...)
Ein Rezept ist zuverlässig, wenn es ohne Änderungen das ergibt, was es verspricht. (Dieser Satz vom 13. Oktober 2015, 16:20 Uhr, ist eine vom Benutzer:CTOE eingefügte, nichtsignierte und daher nicht nachvollziehbare/erkenntliche Änderung/Kommentar --Coastgnu (Diskussion) 18:18, 14. Okt. 2015 (CEST))
Das ist Deine Interpretation und ich behaupte einmal das nahezu jeder zweite Leser da was anderes eigenes hinein interpretiert. Wen Du dir aber einmal die extension ansiehst wirst Du feststellen die Übersetzung ist Falsch. Im Original heist es „reliability“, aus dem Kontext richtig übersetzt „glaubwürdig“, „vertrauenswürdig“ und damit hat der Entwickler der extension etwas vollkommen anderes gemeint als das was die falsche Übersetzung und am Ende die willkürliche Interpretation hier ergibt.
Nochmal, dieser Begriff ist ohne Erläuterung nicht geartet irgendwie erwarten zu können ein der Verbesserung taugliches Meinungsbild zu erhalten. --Coastgnu (Diskussion) 18:18, 14. Okt. 2015 (CEST)

CTHOE

  • Es fehlt eine Seite, die erklärt, was die einzelnen Bewertungs–Kriterien bedeuten .
Kann man eine Hoover Box oder einen Link mit den Kriterien verknüpfen, so dass man beim Drüberfahren mit der Maus oder Anklicken von Zuverlässigkeit: zu einer Erläuterung kommt?
  • Es fehlt ein Hinweis, wo und welche Auflistungen der Bewertungen es gibt.
  • „hilft uns, das Angebot zu verbessern“, ist eine schwammige Marketing–Sprechblase, eine Formulierung, die zu kommerziellen Angeboten wie Chefkoch passt, ich halte sie hier für fehl am Platze. Besser wäre „soll helfen, unser Koch-Wiki noch besser zu machen.“ ("unser" könnte man weglassen, wenn es zu lang wird...).
Mehr Gemeinschaftssinn, weniger „Angebot“, Angebot, da denkt man sofort, „Die wollen mir was verkaufen“, an Discounter, Reste– und Billigheimerbuden...
  • So für sich sagen diese drei Kriterien nichts über einen Artikel aus. Wenn von 5000 Besuchern am Tag mal gerade 4 eine Bewertung abgegeben haben, ist es für die Katz. Ändern würde sich das erst, wenn nahezu jeder Besucher eine Bewertung abgeben würde. Wie man das aber umsetzen soll, ohne dass es nahe an eine Nötigung kommt, keine Idee... Pageranking, da zerbrechen sich schon ganz andere den Kopf.
  • Eine Bewertung direkt als Footer auf der Rezeptseite...
Da könnte es im Worst Case Fall passieren, dass flüchtige Besucher mal eben, weils ja da ist, irgendwas anklicken. Im ersten Moment ist mir da die Schwelle etwas zu niedrig, aber man wird sehen, wie es sich entwickelt.
  • Die Kästen auf einer bewerteten Seite mit den Reihen bunter Lämpchen sind auffallend nichtssagend. Liegt es daran, dass ich rot-grün-blind bin oder warum fällt die Darstellung so aus dem Rahmen der Übersichten bei Pegeln, die man sonst so kennt?
  • Auch fehlt eine Beschriftung der Legenden der Grafiken.
Oben auf der Seite steht zwar eine Erläuterung der Legende, aber wer sich erst mal nur die Grafiken ansieht, und das macht fast jeder Mensch, sieht nur es geht von 1 bis 5. Wir in Deutschland verbinden das üblicherweise mit einem Schulnotensystem von 1 für sehr gut bis 5 für mangelhaft.

Was haltet ihr davon:

  • Wenn diese Bewertung auf die Diskussionsseite käme. Am besten als Footer oder unter einem Einleitungs–Block ähnlich dem auf den Benutzer–Diskussionsseiten.
  • Auf die Rezept–Seite kommt ein Footer der zum Nachkochen auffordert und auf die Diskussionseite verweist.
  • Footer der Rezeptseite:
„Wenn du das Rezept nachkochen möchtest, schau bitte auch auf die Diskussionsseite!“
  • Rezept–Diskussionsseite:
  • Eine preload-Seite, die geladen wird, wenn eine Diskussionsseite zum ersten Mal aufgesucht wird.
  • Mit einem Frame als Header:
„Auf dieser Seite ist Platz für Meinungen, Verbesserungsvorschläge und Bewertungen.
Deine Erfahrung und Bewertungen zu {{Pagename}} sind eine wichtige Hilfe, Rezepte im Koch-Wiki zu verbessern.“
„Bitte schreibe einige Sätze zum Rezept, wenn du es nachgekocht hast.
* Wie hat es dir gefallen?
* War alles verständlich und nachvollziehbar?
* War es lecker?
Dies ist eine sehr wertvolle Hilfe für andere Leser.“
  • Hinweis zu einer Vorlage {{Nachgekocht|...}}. Die Vorlage gibt es noch nicht.
Die Parameter könnten ähnlich denen der Bewertung sein. Oder aber, in Anlehnung an den Parameter |Schwierigkeit = leicht/mittel bis leicht/mittel/mittel bis schwer/schwer in der Rezept Vorlage, {{Nachgekocht| superlecker / für gut befunden / geht so / so lala / schmeckt nicht / igitt}}. Oder noch einfacher {{Nachgekocht| + / - / =}} für „Daumen hoch“, „Daumen gerade“, und „Daumen runter“.
  • Als Footer auf der Diskussions–Seite die Bewertungsbox wie zur Zeit auf den Rezeptseiten
  • Der Vorteil wäre:
  • Die Leser werden etwas mehr gefordert als einfach nur mal eben auf die Schnelle einige Häkchen zu setzen. Wer einfach Häkchen setzen will, kann das bei Chefkoch und anderen lang und breit tun. Die Leser sollen ruhig wissen, dass hier qualitativ um einiges mehr erwartet wird, was den Lesern als erste zugute kommt. (Könnte man auch auf der Diskussionsseite erwähnen und kann man nicht oft genug sagen.)
  • Die Funktion der Diskussionsseiten würde dadurch gestärkt, Leser werden auf sie verwiesen und ermutigt, sie mit Inhalt zu füllen. Auf anderen Rezepte-Seiten wird dies so gut wie nicht gemacht, das Koch-Wiki könnte sich hier gegenüber den anderen profilieren. Nicht einfach nur Rezepte, sondern auch eine Reihe von Erfahrungen und Meinungen dazu.

Grundsätzlich halte ich derartige Multiple Choice Bewertungen für sich alleine hingestellt, für (Selbst–)Augenwischerei. Das mag aber an einigen Semestern Arbeitswissenschaft und Qualitätssicherung liegen. Ich hab da gleich wieder Kurven und Statistiken vor dem inneren Auge, mit denen wir uns abplacken mussten, und für die braucht es schon mehr als eine einfache 3×6 Matrix.

Ich fände es besser, man brächte einen Leser erst einmal ein wenig zum Innehalten und Nachdenken, bevor er solch eine Select–Boxen–Leiste vor die Füsse geworfen bekommt, und ohne nachzudenken wild rumklickert. Das Ziel soll doch sein, etwas Positives aus den abgegebenen Meinungsäußerungen heraus zu holen. --Coastgnu (Diskussion) 22:11, 11. Okt. 2015 (CEST)

Servus! Vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung. Änderungen am Bewertungssystem, außer einer Deinstallation, werde ich nicht durchführen, ihr seid aber herzlich eingeladen, sie selber (nach Abstimmung) durchzuführen. Den Quellcode der verwendeten Erweiterungen würde ich mit eventuell schon erfolgten Änderungen bei Github bereitstellen. Mit Gruß -- NikiWiki (Diskussion) 17:50, 13. Okt. 2015 (CEST)
Gegen eine Bewertung ist ja prinzipiell nichts einzuwenden, nur wenn schon dann auch so das sie allen was bringt. Und ich frage mich immer noch was ist mit Zuverlässigkeit eines Rezeptes auf Koch-Wiki gemeint. Und vor allem was glaubt man denn was sich ein Leser der per App auf einem Mobile Device ein Rezept liest sich darunter vorstellen wird.
Kein Mensch wird sich zumuten eine extension zu verändern wenn nicht sichergestellt ist das sie auch Bestand hat. Nur bezweifle ich immer noch das diese extension so wie sie ist für Koch-Wiki von nutzen ist. Eine einfache Hit-Rate würde aussagekräftiger sein, da weiss man wenigstens welche Rezepte am häufigsten gelesen und von da her eine hohe Priorität bei einer Qualitätskontrolle bedürfen. --Coastgnu (Diskussion) 20:59, 13. Okt. 2015 (CEST)
Es gibt ja bereits die Spezial-Seite Beliebteste_Seiten. Ansonsten finde ich ein Bewertungssystem schon sinnvoll. Mal sehen, wie viele Benutzer das mit der Zeit nutzen. Gruß, --Andreas (Diskussion) 09:27, 14. Okt. 2015 (CEST)
Niemand der an einer Verbesserung der Qualität interessiert ist wird wohl etwas gegen eine irgendwie geartete Bewertung haben. Nur Bitte kein Fliegen-Voting. ---Coastgnu (Diskussion)
Die Idee mit der „nachgekocht“-Vorlage finde ich gut. -- NikiWiki (Diskussion) 17:52, 13. Okt. 2015 (CEST)
Fast fertig, braucht noch einige Tests, beiss mir noch an diesem verf... LUA die Zähne aus...Coastgnu (Diskussion) 20:59, 13. Okt. 2015 (CEST)
Mir fällt dazu noch folgendes ein... Ich kann den Geschmack des Gerichts nicht bewerten, was doch wohl das Wichtigste wäre. Ich kann nicht sehen, ob ich ein Rezept schon bewertet habe und was passiert, wenn ich es doppelt bewerte? Die Bewertung gehört meiner Meinung nach auf die Rezeptseite. Man sollte da auch sehen, wie ein Rezept bewertet wurde. Gruß, --Andreas (Diskussion) 13:51, 16. Okt. 2015 (CEST)
Ich hab’s nicht ausprobiert, denke aber, dass die Bewertungskategorien beliebig benannt werden können. Notfalls könnte die Übersetzung einer Bewertungskategorie wie gewünscht gesetzt werden. -- NikiWiki (Diskussion) 08:19, 17. Okt. 2015 (CEST)

Eine Anleitung für die effiziente und vollständige Verwertung großer Fleischstücke[Bearbeiten]

(ursprünglich auf der Diskussionsseite des Rezeptes, vom claus auf den Küchentisch gelegt. Was aus 'ner fixen Idee doch werden kann... --Coastgnu (Diskussion) 16:44, 13. Okt. 2015 (CEST))

Lammviertel[Bearbeiten]

Lammviertel aus dem Backofen, da ist mir sofort in den Sinn gekommen, was man aus solch einem guten Stück alles machen kann.

  • Den Hals für eine Lamm-Tajine mit Rosinen und Orangen
  • Das untere Rippenstück für in Sweet Chili Sauce und Papaya marinierte Jacobs Ladder, im Drum-Oven mit Hickory Spänen ganz zart, heiß gegart, eher geräuchert.
  • Die Schulter mit Salbei gespickt, auf Zwiebelbett, darüber Scheiben von Baby Ananas. Dann die Schulter mit Zimt und Curry eingerieben, auf die Ananas gelegt und mit Ananas belegt und ab in den Ofen. Lamb Sunday Roast, Indian Style.
  • Lamm Kronenbraten aus Filet und Kotelett-Strang, mit Honig bestrichen, ein zwei Tage trocknen lassen und dann bei milder Temperatur im Ofen mit Holzspänen auf den Ofenboden bei Unterhitze langsam in 2 - 2 12 Stunden auf 65  °C – 70 °C Kerntemperatur hochziehen. Danach eine viertel Stunde ruhen lassen und vor dem Anrichten noch einmal 5 Minuten von jeder Seite unter dem Salamander bei voller Pulle anrösten.
  • Lamm Schenkel, entbeint, mit Thymian und Rosmarin gefüllt und anschließend im Ölbad zwei Stunden confiert bei 95 °C – 100 °C

Wäre es nicht einmal eine Idee, einige Artikel zu schreiben, in denen man erklärt, was man aus großen Fleischstücken alles machen kann? Ich denke da an so etwas wie eine Hausschlachtung en miniature, die zeigt, wie man alles bis auf das letzte Fitzelchen zu was Leckerem veredelt.

Das wäre fast schon so etwas wie das Bewahren alter beinahe vergessener Kulturtechniken. Hat imho sonst noch keine Koch- oder Rezepte-Site bisher gemacht. --Coastgnu (Diskussion)

Geile Idee! Ich frage mich nur: 1. Wo im KW unterbringen? Eigene Kategorie "Hausschlachtung"? 2. Wer außer dir könnte das verfassen? O.a. Grundrezepte sind ja schon schön geschildert! Könntest du evtl. in selbständige Rezepte einbringen? 3. Solch große Fleischstücke bekommt man nur ganz selten, es sei denn auf Bestellung. Wer hat schon einen Gastro-Salamander? Oder tun es die kleinen auch? --Gruß Claus (Diskussion) 14:41, 12. Okt. 2015 (CEST)
  • Von „Mal überlegen“ über „Eigenbau Salamander und andere Küchengeräte aus dem Heimwerkerbedarf“ ist die etwas ausführlichere Antwort, die ich mir überlegt hatte, waren ja immerhin 3(+2) Fragen. :-) --Coastgnu (Diskussion) 16:44, 13. Okt. 2015 (CEST)

Mal überlegen...[Bearbeiten]

  • Zu 1.: Es würde sich anbieten das auf Basis von Beschreibungsseiten zu erstellen die einer gemeinsamen Kategorie angehören.
  • Als Kategorie böte sich an
  • Hauswirtschaften aber effektiv“,
  • Kochen und Wirtschaften“,
  • Was die Großeltern noch wussten - Effektiv Hauswirtschaften“,
Irgend eine griffige Beschreibung des ganzen.
  • Eine Beschreibungsseite wäre dann zum Beispiel in deinem Fall:
  • Lammviertel, beim Einkauf gespart, effektiv verwertet
und dann von dort aus in andere Seiten verzweigen,
  • Zerlegen, wie macht's der Fleischer“.
Alleine diese Kapitel hätte bereits mehrere Optionen, zerlegen auf deutsche Art, auf englische / amerikanische Art, auf türkische / levantiner Art, auf asiatische / chinesische Art.
  • Parallel dazu dann jeweils nur ein Rezept pro Fleischstück, nicht mehr.
Es sollte eines der besten und vielleicht auch ein etwas exotischeres sein damit es zum Nachkochen einlädt. Ein Rezept nur deshalb weil es möglichst übersichtlich sein sollte und von vorne herein die Leser bei der Stange gehalten werden, man könnte auf den Knopp „Rezepte die diese Zutat verwenden“ hinweisen, nicht mehr.
Das wäre erst einmal ein überschaubarer Aufwand für den Anfang, ein Portal kann man ja immer noch erstellen wenn genügend „Butter bei die Fische gekommen ist“.
Ich denke da nicht nur an das Zerteilen und verwerten von Fleischstücken von Karnickel bis zur Rinderhälfte. Was sich ebenfalls noch anbietet wäre
  • Vom Garten über die Vorratskammer in die Küche“,
  • Methoden des Einlagerns und Konservierens“,
  • Prinzip und Techniken der asiatischen Suppenküche “,
  • Zubereitungs–Arten und Techniken die man sich unbedingt abschauen sollte“,
nach Region gegliederte, überwiegend kaum bekannte Zubereitungs–Techniken in der Küche die es Wert sind in das deutsche Küchenrepertoire übernommen zu werden.
Schon mal einen kleinen Spritzer Fischsauce in einen deutschen Erbseneintopf versucht? Du wirst dich wundern, Fisch– oder Austernsauce passt zu allem wo Rauchwurst oder Rauchfleisch drin ist, sie hat das Zeug zum Garum der Neuzeit.
  • Die kleine Werkzeugkiste für Koch-Eleven
Was schafft man sich an Werkzeugen für die Küche an, warum, wann, in welcher Reihenfolge, und in welchem Umfang. Ein „Investitions– (Fahr)plan für Küchengeräte“. Ich hab' bei meinem kleinen Bruder erlebt wie angehende Köche sich total in Unkosten stürzen, für total überkandideltes Werkzeug, wo es doch zuerst einmal mit einem guten Kochmesser genug gewesen wäre. Und gerade Männer in der Hobby–Küche fangen oftmals genauso an.
Etc. pp.
  • Zu 2.: a) Wenn ich so darüber nachdenke würde es sich anbieten es als eine neue Sortierung / Gruppierung von überwiegend bereits bestehenden Artikeln anzufangen. Nur nicht gleich als Portal sondern erst einmal über Beschreibungsseiten als ersten Sammelpunkt. Wenn Bedarf für zusätzliche erklärende oder vertiefende Artikel erkennbar wird könnte man die so peu a peu dazu stricken. Einfach eine Sicht auf den Bestand aus einer neuen Perspektive.
  • Zu 2.: b) Me alone, forget it. Als Einzelkämpferaktion birgt so etwas immer die große Gefahr das es im Sande verläuft. Alleine etwas wuppen ist fast immer unbefriedigend und vergrätzt die Leute. Erst rackerst du dich wie Sysiphos am Berg ab und dann kommt im Nachhinein immer wer anners, „Das hättest Du aber wissen müssen das ich/wir/$Company das so nicht wollen!“, so, oder in der Art. Frust, Konflikte und Enttäuschung sind bei einer derartigen Herangehensweise so gut wie vorprogrammiert, das tu ich mir selbst und vor allem keinem anderen mehr an. Als Horde sieht das schon ganz anders aus, wenn's klappt pusht man sich gegenseitig voran, hält den inneren Schweinehund davon ab im ersten Stock durch's Zimmerfenster zu schauen und bekommt ab und an immer die richtige Portion „Tritt in den Hintern“ für die Selbstmotivation wenn einmal die Puste auszugehen droht. Aber dafür braucht es vor der eigentlichen Planung erst einmal effektive Planungs– und Kommunikationswerkzeuge und Regeln. Ein Wiki alleine ist dafür ziemlicher Schrott, oder hast du schon mal von einem größeren Softwareprojekt gehört das nur mit einem Wiki als Werkzeug erfolgreich umgesetzt wurde, ich nicht. Zumindest nicht ohne „Blutvergießen“.
Und was die eigenen Rezepte angeht, dreimal darfst du raten warum ich vor langem bereits in meinen Augen dringende Veränderungen angemahnt habe. Ich mach mir doch nicht die Mühe die über ein Jahrzehnt von der KüstenGnu Herde zusammengetragenen und ausgefeilten Rezepte in eine hakelige und ungeschliffene Hütte abzuwerfen. Allerdings eine, die mit besten Absichten und bereits sehr guten Ansätzen umgesetzt wurde und die mit die besten Voraussetzungen bietet die ultimative Top Nummer Eins unter den vielen bestehenden zu werden. Wie schon gesagt, die Werkzeuge fehlen.
  • Zu 3.: Solche Fleischstücke bekommt man bei nahezu jedem guten (Stadteil–)Fleischer in Bayern und Thüringen, wenn man denn fragt. Und sonst kann man bei jedem Türkischen–, Italienischen–, Spanischen-, Levantiner–, Halal–, englischen–, französischen– ...Fleischer. Im Grunde genommen gibt es bei jedem nicht deutschen Fleischer von vorne herein Fleisch erst einmal _nur_ so am Stück und wenn dann wird auf Kundenwunsch das Fleisch erst an der Theke zerlegt. Mach mal eine Rundreise durch den Lake District in der Gegend von Runcorn in England und besuch' einige echte britische Fleischer, solange es noch welche gibt, oder in Frankreich in ländlichen Gegenden, die machen das bis heute noch so. Die Unart Fleisch nur portioniert und kleingehackt anzubieten hat sich vor allem in DE und nur durch diese vermaledeiten Discounter so etabliert. Ich kann mich noch erinnern, in den 70ern hingen bei unserem Stadtteil–Fleischer im Norden von Oldenburg die Viecher grob zerteilt hinter dem Tresen an der Wand . Bzw. die große Tür ins kleine Verkaufsskühlhaus erlaubte einem den Blick auf die Tiere am Haken.
Ich möchte fast wetten, dass jedem guten Fleischer vor Freude das Wasser in die Klüsen steigt wenn er solch eine Kundenanfrage bekommt. Endlich wieder mal wieder jemand der Qualität erkennt und Handwerk zu schätzen weiß. Mit dem Fleischer meines Vertrauens bekakel ich immer wieder mal neue Ideen, Zubereitungsarten und Rezepte und da ist für beide Seiten bereits das ein oder andere Tolle, manchmal neue Produkt und Rezept bei herausgekommen. Skirt-Steak ist eines davon, meinem Fleischer von erzählt und nach dem ersten Probieren hatte er es auf seiner Liste mit seinen Specials, Fleischstücke die es nur über eine Warteliste gibt. Inzwischen muss man in der Grill Saison vier Wochen warten bis man dran kommt.
Oder Rhuoc, Charqui, Biltong und Jerky, hat er inzwischen auch und alle haben einen festen Stamm von Liebhabern. Mit Hickory angeräucherte Beef–Ribs zugeschnitten als Jacobs–Ladder, Flank–Steak 4 Wochen trocken gereift, Farkenschulter extra mariniert für Pulled–Pork, Salbei gespickter Schwartenbraten für einen anständigen Sunday Roast,... kann man alles bekommen, man muss nur auf einen begeisterten Fleischer stossen. --Coastgnu (Diskussion) 16:44, 13. Okt. 2015 (CEST)

Eigenbau Salamander und andere Küchengeräte aus dem Heimwerkerbedarf[Bearbeiten]

Ich habe in den USA das erste mal gesehen wie ein großes Stück Pork–Roast, besser seine Schwarte, mit einer Art Hand–Salamander aufgekrosst wurde. Im Prinzip war das ein Gasbetriebener Infrarot–Oberflächengrill mit Handgriff.

Als ich wieder zurück war und einige Jahre später, ist dann unser WG–Gasgrill, ein einfacher Koffer Gasgrill für 40,- DM aus dem Campingbedarf (ähnlich diesem, allerdings mit Flamme von der Rückseite) bei einer etwas enthusiastischeren WG-Fete auseinander gebrochen. Der Gas–Grill stand immer über den Winter einfach nur zugeklappt auf dem Balkon, die Beine waren schon festgerostet und liessen sich nicht mehr abschrauben. Auf der Silvesterfete meinte dann irgend ein angeduselter Schnarchlappen wohl er könne ihn als Sitz missbrauchen, Pustekuchen, hin war das gute Stück, erstmal.

Monate später hab ich ihn dann zerlegt, den Grill, nicht den Schnarchlappen, einen stabilen Griff angenietet und fertig war der Hand-Salamander. Zum Aufkrossen eines Krustenbraten ist der Gold wert gewesen, keine 5 Sekunden und die Schwarte war kross aufgeschäumt, fast wie ein Schweineschwarten Krupuk. Paprika und Tomaten brauchte man nur mit etwas Effet und in einem leichten Bogen über den Grill kullern und schon war die Pelle abgeflammt.

Also falls dir ein alter zerbrochener Koffer–Gasgrill mit einfachem Drahtgeflecht Oberflächen–Brenner unter kommt, es lohnt sich einige Nieten, einen Griff und etwas Zeit zu investieren.

Neben einer vernünftigen Freihand Gaslötlampe wie man sie zum Hartlöten verwendet als Brenner, einer rostfreien Leichtbau Raspel von Microplane, einem alten Spantenhobel aus dem Bootsbau als Kezuriki für Katsuobushi, die wohl besten als Küchengeräte umfunktionierbaren Werkzeuge die mir bisher untergekommen sind.

Die aus alten HSS-Sägeblättern und Streifen von hoch Mangan legiertem Antimagnetstahl-Blech selbst geschmiedeten und einseitig nitritgehärteten Damast Messer zähl ich mal nicht mit. Die lassen sich bei bestem Willen nicht mal so eben aus'm Lameng im Heimwerkerkeller umfunktionieren. Sie waren dermassen scharf, ein Rasiermesser ist nichts dagegen. Ihre Härte geht in Teilbereichen bis 69HRC falls dir das was sagt. Man kann beinahe ohne Probleme einen 10" Zimmermannsnagel damit anspitzen ohne das man grössere Scharten in der Schneide sieht. Ihre Schärfe hat es sogar zu einer, wenn auch unabsichtlichen, Dokumentation im Spiegel gebracht, dürfte dich als Fotografen interessieren. An der Hochschule an der ich studiert habe war eines der Gründungstreffen des fzs, einem bundesweiten Zusammenschluss von ASten. Das ganze war wie üblich als verlängertes Arbeitswochenende ausgelegt und es wurde immer auch gemeinsam gekocht und gegessen. Ich hab den Beteiligten einige meiner Messer ausgeliehen. Obenauf ein Zettel mit „Vorsicht, Rasiermesserscharf!“, hat aber nichts genützt. Ein Mädel hat sich den Daumen gespalten als sie eine Kartoffel mit einem meiner Putzmesse in der freien Handfläche gegen den Daumen drückend durchschneiden wollte. Immerhin ist sie dafür mit einem Foto ihres dick bandagierten Daumen im Artikel des Spiegel verewigt worden. Gleich danach hat sich ihr Freund beim Porree–Ringe Schneiden die halbe Fingerkuppe des Zeigefingers amputiert, direkt mitten durch den Fingernagel. Watt'n Glück, die Unfallstation des Krankenhauses war gleich auf der anderen Strassenseite. --Coastgnu (Diskussion) 16:44, 13. Okt. 2015 (CEST)


Ganzes Reh oder ganze Wildsau[Bearbeiten]

Ich bin regelmäßig in der Verlegenheit, ein ganzes Reh oder eine ganze Wildsau verwerten zu müssen. Oder Kunden zur Abnahme eines ganzen Tieres zu überreden. Hab auch schon halbe Schweine vom Metzger gekauft. Also ich könnte mir schon vorstellen, bei einem Beitrag mitzuschreiben, der vom Einkauf ganzer oder halber Tiere überzeugt und Möglichkeiten zur Verwertung aufzeigt. Von Wildsausparerips über Rehhachse provençal bis zu Hamburgern vom Hirschhackfleisch aus Resten, die beim Zerlegen entstehen. Oder Pâtés. Oder, oder. Kurz: ich wär dabei --steffen04

Ich finde es schön und zweckmäßig, einen solchen Koch im Koch-Wiki zu haben. Ich würde es begrüßen, wenn du entsprechende Rezepte anlegen würdest. Du kannst hier damit anfangen. Dies soll bitte keine Bevormundung, sondern nur eine Hilfe sein! Weiterhin viel Spaß im Koch-Wiki! --Gruß Claus (Diskussion) 14:50, 13. Okt. 2015 (CEST)
Damit das ganze überschaubar bleibt und sich der Aufwand für Dich, steffen04, in Grenzen hält, was hälst Du von folgendem Vorschlag:
  • Erstelle eine Unterseite in deinem Benutzernamensraum z. B. unter Benutzer:steffen04/Wildbret als ganzes verwerten.
Das wäre ein erster Entwurf den man gemeinsam ausfeilen und polieren könnte.
  • Lade auf dem Küchentisch dazu ein sich mit Artikeln und Ideen daran zu beteiligen.
  • Was uns an neuen Artikeln dazu einfällt erstellen wir. ggf. unter unseren eigenen Benutzernamensräumen. Auf Deiner Seite wird es erst nur mal notiert. Ebenso wie Links zu bereits bestehenden und dazu passenden Artikeln die uns einfallen. (Daraus gibt sich bestimmt Bedarf für die eine oder andere Überarbeitung und Verbesserung bereits bestehender Artikel.)
  • Ideen, Vorschläge und Kommentare kommen auf die Diskussionsseite Deines Artikels
  • Du könntest beginnen mit einer Beschreibung wie die Sau nach dem Aufbrechen und abziehen nach und nach zerlegt wird. (Wild)Sau deshalb weil sich solch eine Beschreibung auch auf Hausschweine beziehen lässt. Hat also einen Mehrwert. Reh wäre gut zusammen mit der Zerteilung eines Lamms beschrieben, ist soviel ich weiss recht ähnlich in der Zerlegung, Korrektur wenn ich da falsch liege.
Ich denke für dich wäre das erst einmal ein überschaubarer Anfang. Du hast es bereits einige male gemacht und müsstest das jetzt nur noch einmal der Reihe nach notieren. Wo und wie man welche Schnitte setzt kann man mit einigen Linien auf einem Foto des Tieres zeigen, wie hier zum Beispiel bei einem Lamm.
Fotos wäre nicht schlecht, können aber auch erst später dazukommen. Ein „Vorher“, „Nachher“ Foto bei jedem Schnitt/Teilschritt wäre sehr gut. An welcher Stelle ein Foto hin müsste sieht man bei Arbeitsanweisungen erst richtig wenn die einzelnen Schritte feststehen. Ist auch bei Arbeits–Vorbereitung und Planung so üblich und macht Sinn.
Aufbrechen und abziehen ersparen wir den Lesern. Damit haben sie nur was zu tun wenn ihnen die Sau vor die eigene Flinte (oder den Kühlergrill, Vorsicht Wilderei!) gelaufen ist.
Neu wäre in diesem Fall die Herangehensweise, über die Aufarbeitung zur Zutat und dann zum Kochen. Dein Artikel über das Zerlegen wäre der Einstieg, als zentrale Angelpunkt. Den können wir dann mit Artikeln zu den einzelnen Stücken, Rezepte, Verarbeitung, Konservierung, etcpp., aus dem Bestand oder aus zu schreibenden Artikeln zu einer runden Sache gestalten. --Coastgnu (Diskussion) 17:39, 13. Okt. 2015 (CEST)

Neuanmeldungen[Bearbeiten]

Sollen wir Neuanmeldungen sofort begrüßen oder erst auf einen ersten Beitrag warten? --Gruß Claus (Diskussion) 21:40, 22. Okt. 2015 (CEST)

Hängt davon ab ob neu angemeldete Nutzer auch nach dem Anmelden automatisch auf diese Seite geführt werden oder die Mehrzahl auch sofort diese Seite aufsucht. (Hab just nicht mehr in Erinnerung wie der Ablauf nach dem Anmelden war...)
  • Wenn ja, dann sollte die Begrüssung auch noch darauf hinweisen, dass Kochwiki nur durch Spenden „die Kessel am Dampfen halten kann“, zumindest ein Link auf die Spenden Seite wäre angebracht.
  • Wenn nein, dann ist eine Begrüssung eine Aufmerksamkeit die im Leeren verpufft. Sie sollte in diesem Fall erst nach einem ersten Artikel oder einem ersten editieren eines bestehenden Artikels erfolgen.
--Coastgnu (Diskussion) 02:13, 23. Okt. 2015 (CEST)

Besser wäre vielleicht ein...

PopUp nach dem Anmelden?[Bearbeiten]

Eine Art PopUp-Seite die nach dem Anmelden eingeblendet wird bevor es wieder auf die ursprüngliche Seite zurück geht. Da könnte dann eine kurze Begrüssung, ein Hinweis auf die Benutzerseite und ein Link zu Spenden Seite erscheinen. So eine Art Kurzbegrüssung die man in höchsten 5 – 10 Sekunden auf einen Blick erfassen kann.
Man könnte das mit einer Überschrift und drei kleinen Pictogrammen erschlagen.
  • Überschrift: „Willkommen im Kochwiki, wir freuen uns schon auf Deine Mitarbeit!“
  • Pictogramm 1: „Meine eigene Benutzerseite“
  • Pictogram 2: Ein Bild mit dem Logo, allerdings wie das Maskottchen vor einem dampfendem Kochtopf steht, Kochpötte gibts bei Openclipart, und einem Link zur Spendenseite, Titel: „Du kannst helfen die Kessel am Dampfen zu halten“, etwas kürzer und prägnanter wäre gut...
  • Pictogramm 2: „Zurück zum Artikel“
Überschrift und die drei Pictogramme samt Untertitel lassen sich in weniger als zehn Sekunden erfassen. Bereits die Spanne vom Einblenden bis zur ersten Aktion des neuen Benutzers dürfte ausreichen um es vollständig zu erfassen.
  • Vielleicht sogar noch ein Pictogramm mit der Unterschrift „Mein erstes Rezept“, quasi als Speck für die (neue) Maus.
--Coastgnu (Diskussion) 02:13, 23. Okt. 2015 (CEST)
Hi, Coastgnu! Das Thema Begrüßung haben wir beim Wechsel vom RW zum KW ausgiebig diskutiert und sind zum Ergebnis gekommen, dass neue Benutzer mit der Vorlage {{subst:Willkommen}} begrüßt werden. Mir ging es bei der o.a. Frage um eine Entscheidung, ob neue Benutzer grundsätzlich begrüßt werden sollen oder erst nach einem Beitrag, der zu KW passt. Es gab in jüngster Vergangenheit auch SPAM-Benutzer, die eigentlich nicht erst begrüßt werden sollten. Mein Vorschlag wäre also, erst zu begrüßen, wenn ein nicht-SPAM-Beitrag geleistet wurde. Mich interessieren dazu andere Meinungen. --Gruß Claus (Diskussion) 11:00, 23. Okt. 2015 (CEST)

Bewertungssystem[Bearbeiten]

Servus Leuts!

Soll ich nach dem Update morgen das Bewertungssystem bestehen lassen? Mir persönlich sind die Auswertungsmöglichkeiten zu limitiert und bei den bewerteten Seiten, wie z. B. der Hauptseite, kann ich die Bewertungen nicht von Zufallszahlen unterscheiden.

Mit Gruß

-- NikiWiki (Diskussion) 08:33, 5. Dez. 2015 (CET)

Meinetwegen abstellen. Ich weiß ohnehin nichts damit anzufangen. Bisher vergebene Bewertungen etc. --Gruß Claus (Diskussion) 10:39, 5. Dez. 2015 (CET)
Auch dafür es abzustellen. --Cromium (Diskussion)

Twitter[Bearbeiten]

Hat jemand Lust und Zeit, den Twitteraccount für das Koch-Wiki zu übernehmen?

Mit Gruß

-- NikiWiki (Diskussion) 08:04, 6. Dez. 2015 (CET)

Ja :-)

-- Cromium (Diskussion) 13:28, 9. Dez. 2015 (CET)

O.K., ich werde Kontakt mit dir aufnehmen. -- NikiWiki (Diskussion) 18:36, 9. Dez. 2015 (CET)

Neue Offline-Version[Bearbeiten]

Jemand nettes hat eine neue Offline-Version für das Aard2 bereitgestellt.

Mit Gruß

-- NikiWiki (Diskussion) 16:36, 6. Dez. 2015 (CET)

Hauptseite[Bearbeiten]

Unsere Begrüßungsfigur - wen oder was stellt sie dar? - finde ich mit der Nikolausmütze richtig niedlich. Aber warum ist auf meinem Monitor die Spitze abgeschnitten? --Gruß Claus (Diskussion) 22:32, 20. Dez. 2015 (CET)

Und: Warum heißt die Hautseite jetzt Main page? --Gruß Claus (Diskussion) 22:34, 20. Dez. 2015 (CET)
Das verdammte Flattervieh wollte nicht still halten, deshalb ist die Mütze etwas aus dem Bild gerutscht. Vielleicht probieren wir es nächstes Jahr nochmal. Die Reiter war falsch beschriftet, weil die Software die neue Zeichenkette „mainpage-nstab“ standardmäßig mit „Main page“ vorbelegte, aber keine deutsche keinerlei Übersetzung dafür hinterlegt war. Die Seite hieß aber selbstverständlich weiterhin „Hauptseite“. Mit Gruß -- NikiWiki (Diskussion) 18:41, 21. Dez. 2015 (CET)

Einreichen von Fotos[Bearbeiten]

Wie / wohin soll jemand Fotos schicken, wenn sie / er ein Rezept nachkocht und sich nicht im Koch-Wiki registrieren möchte? --Cromium (Diskussion)

Ein unangemeldeter Benutzer kann keine Datei hochladen. Das Anmelden ist kostenlos, kann anonym, also mit einem Nickname erfolgen und ist risikofrei. Warum also nicht anmelden? --Gruß Claus (Diskussion) 11:11, 14. Dez. 2015 (CET)
Ich denke nur, dass nicht alle wegen einem Bild sich anmelden wollen. Ich arbeite (zwar langsam) aber stetig an einer App und mache mir Gedanken, wie eine Interaktion mit dem Wiki möglichst "Schmerzfrei" erfolgen kann. z.B. Jemand kocht ein Rezept nach, macht ein Foto mit dem Telefon und soll es ganz einfach verschicken ;-) --Cromium (Diskussion)

Verbesserungsvorschläge[Bearbeiten]

Aus dem Archiv hervorgekramt:

Ich schlage - wie schon am 8.2.2014 - vor, eine Seite "Verbesserungsvorschläge" einzurichten, in der jeder Verb.-Vorschl. ein eigener Abschnitt ist. Darin werden dann die VV diskutiert und alsbald einer Umsetzung zugeführt oder erst mal abgelehnt. Die abgelehnten kommen dann ins Archiv und gehen nicht verloren. Ich habe nämlich den Eindruck, dass viele VV verloren gehen. In dieser Seite könnte man immer wieder mal sehen, was noch zu tun ist. Ich vermute jedoch, dass viele Umsetzungen von nur Programmierkundigen getätigt werden könnten/müssten. Was haltet ihr denn davon? --Gruß Claus (Diskussion) 15:59, 7. Feb. 2015 (CET)

Könnte als Unterseite zum Küchentisch eingerichtet werden. Ein Link zu Beginn des Küchentisches verweist dann darauf. Ich würde mich auch bereit erklären. alte unerledigte Verb.-Vorschläge auszukramen, wenn sie noch nicht abgeschlossen diskutiert sind und grundsätzlich schon ein paar positive Stimmen erhalten haben. --Gruß Claus (Diskussion) 11:29, 9. Dez. 2015 (CET)

Symbol pro.png Pro -- NikiWiki (Diskussion) 18:37, 9. Dez. 2015 (CET)
Umgesetzt! --Gruß Claus (Diskussion) 14:40, 4. Jan. 2016 (CET)