Klassische Erbsensuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassische Erbsensuppe
Klassische Erbsensuppe
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Klassische Erbsensuppe war die Suppe, die man als Kind nicht mochte, heute allerdings umso mehr. Man kann sie auch sehr gut in größeren Mengen zubereiten, und aufgewärmt schmeckt eine Erbsensuppe sowieso nochmal so gut!

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Erbsen waschen und in der Brühe 24 Stunden aufweichen lassen.
  • Dann aufkochen und den gewürfelten Speck dazugeben.
  • Etwa eine Stunde köcheln lassen.
  • Suppengrün und die geschälten Kartoffeln putzen, würfeln, dazugeben und eine halbe Stunde mit köcheln.
  • Wer mag, kann jetzt alles durch ein Sieb streichen.
  • Die Zwiebel pellen und würfeln.
  • In einer Pfanne Butter erhitzen und die Zwiebel braten, bis sie braun ist.
  • Die Zwiebel mit Mehl bestäuben und das Mehl heiß werden lassen.
  • Das ganze in die Erbsenbrühe geben.
  • Umrühren, dass keine Klümpchen entstehen.
  • Die Suppe zum Kochen bringen.
  • 15 Minuten lang kochen lassen und mit Majoran, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Wiener Würstchen in Scheiben schneiden und in der Suppe heiß werden lassen.
  • Als Garnitur mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Galerie[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Den Speck durch mageres Kassler ersetzen. Sollte es noch am Knochen sein, die Knochen mitkochen und am Ende der Zubereitung entfernen.
  • Statt Wiener kann man auch Krakauer oder Mettenden verwenden.
  • Vegetarische Version mit Gemüsebrühe, Räuchertofu statt Speck und ohne Würstchen.

Tipp[Bearbeiten]

  • Die Suppe ruhig eine Nacht "ziehen" lassen. Mein Vater sagte immer, je öfter eine Suppe mit Hülsenfrüchten warm gemacht wird, desto besser wird sie. Deswegen schmecken die Suppen aus der Gulaschkanone auch so gut.