Kesselsknall

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kesselsknall
Kesselsknall
Zutatenmenge für: 2–3 Personen
Zeitbedarf: 2 Stunden 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Kesselsknall ist ein im Rheinland sehr beliebtes, herzhaftes Herbstgericht. In manchen Gegenden wird er die Martinsgans der armen Leute genannt und bei vielen Familien traditionell zu Sankt Martin serviert.

Er trägt ausserdem je nach Region die Namen Uhles, Döppes, Döppekooche, Kesselskooche, Knülles, Puttes und noch viele mehr.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Kartoffeln schälen und von Hand oder mit der Küchenmaschine reiben, Zwiebeln schälen und sehr fein würfeln/mit in die Küchenmaschine geben.
  • Debrecziner längs halbieren und in scheiben schneiden,
  • Knorpel aus dem Bauchspeck entfernen.
  • Die Speckschicht vom Räucherspeck mit einem sehr scharfen Messer dünn abschneiden (1–2 Streifen etwa) und beiseite legen.
  • Schinken klein würfeln.
  • In einer großen Schüssel Kartoffelmasse mit dem Kochlöffel zusammen mit den Eiern, Wurststücken und Schinkenwürfel vermengen., mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen.
  • Falls die Masse zu flüssig ist, etwas Grieß(je nach Flüssigkeitsgehalt 2–5 Esslöffel) zum binden beigeben.
  • Sollte die Kartoffelmasse regelrecht schwimmen, kann ruhig etwas abgegossen werden bevor man das Ei und die Gewürze zugibt.
  • Die Masse wird in einen vorher geölten Bräter gegeben, die abgeschnittenen Speckstreifen werden obenauf gelegt.
  • Der Bräter kommt nun mit Deckel bei 200° Umluft oder 220 °C ohne Umluft für 2 Stunden in den Ofen.
  • In regelmäßigen Abständen mit einem Spießchen überprüfen wie gut der Kesselsknall gart.
  • 20 Minuten vor Ende den Deckel abnehmen und die Oberfläche leicht nachbräunen lassen lassen.
  • Den Bräter aus dem Ofen nehmen und den Kesselsknall mit einem großen Messer in gleichmäßige Stücke schneiden und heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Traditionell wird zum Kesselsknall Apfelmus gegessen, als weitere Beilage eignet sich ein leichter Salat.

Varianten[Bearbeiten]

Ganz ähnliche Varianten sind: