Kera-Grill

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kera-Grill
Kera-Grill
Zutatenmenge für: 5 Personen
Zeitbedarf: 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Kera-Grill, das ist eigentlich kein Rezept, sondern ein gemeinsames Kocherlebnis. Wie beim Fondue werden alle Zutaten am Tisch bereitgestellt und dann gemeinsam und mit viel Zeit zubereitet. Der Name "Kera-Grill" kommt von dem verwendeten keramischen Tischgrill, der mit einem Spiritusstövchen beheizt wird und genau die richtige Hitze bringt, bei der nichts verbrennt und stinkt, sondern alles schön langsam gegart wird.

Zutaten[Bearbeiten]

Die Zutaten sind eigentlich der Phantasie und den Wünschen des Kochs oder der Gäste überlassen. Hier ist ein Beispiel für eine Zutatenliste:

Fleisch[Bearbeiten]

Fisch[Bearbeiten]

Gemüse[Bearbeiten]

Obst[Bearbeiten]

Gewürze[Bearbeiten]

Saucen[Bearbeiten]

  • Knoblauchsauce
  • Süßscharfe Sauce, individuell geschärft mit kleinsten Habanerostückchen

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Fleisch und Fisch werden in mundgerechte Stücke zerlegt und 24 Stunden in Öl mariniert, jeweils nach Geschmack gewürzt. Brokkoli, Romanseco und Möhren werden kurz blanchiert. Die Gemüse und das Obst werden in mundgerechte Stücke geteilt und angerichtet.
  • Am Tisch werden dann die einzelnen Speisen nach Lust und Laune auf den Grill gelegt und zubereitet. Dabei nutzt man die unterschiedlich heißen Zonen des Tischgrills: in der Mitte wird angebraten, am Rand wird warmgehalten. Man nimmt sich Zeit – unter zwei Stunden dauert das Essen sicher nicht.


Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Zutaten kann man beliebig variieren.