Kategorie:Weichkäsesorten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Vacherin aus dem Ofen
Weichkäse

Die Kategorie Weichkäsesorten beschreibt Weichkäse aller Art. Rezepte, die einen Weichkäse als wichtige Zutat verwenden, findet man in der Kategorie Weichkäse.

Weichkäse ist Käse, dessen Wasseranteil in der fettfreien Käsemasse zwischen 50 % und 60 % liegt. Weichkäse darf aus pasteurisierter Milch, thermisierter Milch und aus Rohmilch hergestellt werden. Weichkäse aus Rohmilch unterliegt nach EU-Recht besonders strengen Hygieneanforderungen. Die Reifung des Weichkäses verläuft von außen nach innen und dauert zwischen zwei und drei Wochen. Abhängig von der Lagertemperatur läuft die Reifung bei höherer Temperatur schneller ab. Je reifer der Käse ist, desto mehr erlangt er die typische cremig-weiche Konsistenz. Die Oberfläche von Weichkäse wird häufig mit einer Pilzkultur behandelt. Diese führt zur Bildung einer typischen weißen Schimmelschicht.

Weichkäse eignet sich vorzüglich zum Kochen. Er gibt Saucen einen schönen Geschmack, macht sie sämig und verfeinert sie. Hier soll es aber um ganze Gerichte gehen, in deren Mittelpunkt der Weichkäse steht. Und es muss nicht immer Camembert sein, dem eine eigene Kategorie gewidmet ist, es können auch verschiedene andere Sorten sein. Hier sind sie gelistet. Sei es kalt, als marinierter Weichkäse, aber auch heiß. Käseköstlichkeiten aus Weichkäse!

Am bekanntesten ist der Weißschimmelkäse mit seiner schneeweißen Rinde. Der Weichkäse mit Rotkulturen auf der Rinde wird während des Reifens mehrfach mit einer schwachen Salzlake für die Entwicklung der „Rotflora“ geschmiert. Blauschimmelkäse findet sich auch in der Gruppe der Weichkäse wieder.

Bedeutende Weichkäsesorten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Seiten in der Kategorie „Weichkäsesorten“

Es werden 127 von insgesamt 127 Seiten in dieser Kategorie angezeigt.

Medien in der Kategorie „Weichkäsesorten“

Es werden 78 von insgesamt 78 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: