Kategorie:Mecklenburger Küche

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge von Mecklenburg-Vorpommern


Klüten in Hühnerbrühe
Matjes in Joghurt

Die Kategorie Mecklenburger Küche beinhaltet aus Vereinfachungsgründen auch die Vorpommersche Küche, sofern man von einer solchen sprechen kann. Vorpommern ist der östliche Teil des Bundeslandes und reicht von der Insel Rügen bis zur südlichen Landesgrenze zu Brandenburg. Die wichtigsten Städte Vorpommerns sind Stralsund und Greifswald.

Räumliche Abgrenzung[Bearbeiten]

Wie auch sonst, sind die Grenzen zu den benachbarten Küchenregionen fließend. Daher ist die folgende Abgrenzung nur als Anhaltspunkt zu verstehen. Die mecklenburg-vorpommersche Küche grenzt im Süden an die Brandenburger Küche, im Osten an die Küche Polens, im Südwesten an die niedersächsische Küche bei Lüneburg und im Westen an die schleswig-holsteinische Küche.

Typisches aus der Küche dieses Bundeslandes[Bearbeiten]

Frischer Fisch aus den Seen und dem Meer[Bearbeiten]

  • Mecklenburgische Seeaalplatte, ein im Backofen zuzubereitendes Gericht aus Dornhaifilets, zarten Möhrchen, Champignons, Spargel, Ei-Sahne und Greyezer Käse
  • Hornfischgerichte
  • Flundergerichte zwischen März und August
  • Gerichte mit Schnäpel, dem Ostseelachs
  • Zander wird im Juni/Juli angeboten, in feinem Wein gedünstet oder in viel Butter gebraten und mit dicker Sahne serviert
  • Dorsch, der junge Kabeljau der Ostsee, wird mit feinwürziger Sahnesauce und viel Dill zwischen September und April kredenzt
  • Hering in vielfältiger Form während der Heringswochen auf Usedom
  • Wels im Speckmantel, fangfrischer Wels mit Grillgemüse und Rosmarinkartoffeln

Sonstiges[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]