Kategorie:Lothringer und elsässische Küche

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Lage des Elsass in Frankreich
Flammkuchen mediterraner Art, belegt mit Oliven, Tomaten und Schafskäse

Elsass[Bearbeiten]

Die Küche des Elsass genießt man am besten in einem Sternerestaurant, einer "Bierstub" oder in einer "Winstub". Hier trifft man sich in geselliger Runde oder zu zweit, um Süßes oder Salziges zu probieren.

Im Elsass gibt es einige Gastronomie-Routen, von den die bekannteste die "Elsässer Weinstraße" (Route de Vins d'Alsace) ist, die sich entlang der östlichen Vogesenausläufer auf 170 km zwischen dem Rhein und den Bergen dahin schlängelt. Wer abseits dieser Routen in die mittelalterlichen Städte und Dörfer geht und sich dort die Zeit nimmt, mit den Winzern die Weine zu verkosten und in einfachen Wirtshäusern die lokalen und regionalen Spezialitäten ausprobiert, wird mehr treffen als erwartet.

Die Küche des Elsass (frz. la cuisine alsacienne), mit ihren Würsten und dem Sauerkraut, besitzt eine "germanische" Herzhaftigkeit, bedingt durch die lange Zugehörigkeit zu Deutschland. Das ist auch der Grund dafür, dass die meisten Rezepte nicht nur einen französischen, sondern auch einen mundartlichen Namen haben. Das Elsässische ist im weitesten Sinne ein deutscher Dialekt. Nicht zu vergessen ist aber auch der Einfluss der Finesse aus der französischen Küche.

Im Zusammenhang mit der elsässischen Küche darf der Munster-Käse nicht unerwähnt bleiben: Zu empfehlen ist die Einkehr in einem Straßburger Bierlokal. Hier wäre eine "Munsterplatte" zu bestellen mit einem leckeren Straßburger Bier. Der recht scharfe Käse wird wohl schon "laufend" serviert mit einem Häufchen Zwiebeln, einem Schüsselchen Kümmel und einem Korb kräftigen Bauernbrots. Damit gestärkt lohnt sich eine Wanderung durch die Weinberge des Elsass: Die fruchtigen Rheinweine des Elsass (franz. Alsace) sind jenen aus Deutschland nahe verwandt. Nach dem Bordelais und Burgund ist das Elsass der führende französischer Weinproduzent.

Die französische Kochbuchautorin Marguerite Spoerlin zitierte in ihrem Buch La cuisinière alsacienne ("Die elsässische Köchin") das elsässische Sprichwort: En Allemagne, c'est beaucoup, mais ce n'est pas bon. En France, c'est bon, mais ce n'est pas beaucoup. En Alsace, c'est bon et c'est beaucoup. (Dt.: "In Deutschland isst man viel, aber nicht gut. In Frankreich isst man gut, aber nicht viel. Im Elsass isst man gut und viel.") Das bedeutet für den Besucher, dass er eine gehörige Portion Appetit mitbringen soll.

Einige klassische Elsässer Rezepte, die im Koch-Wiki noch fehlen:

Lothringen[Bearbeiten]

Lage Lothringens in Frankreich

Die Lothringer Küche hat zwar ähnlich wie die elsässische Küche einen deutschen "Touch", tendiert jedoch mehr zur französischen Küche. Ihr berühmtestes Gericht ist die Quiche lorraine, eine Art Torte mit Eiern, Sahne und Speck. Berühmt ist die Provinz auch wegen ihrer potée lorraine, einer Krautsuppe mit Schweinefleisch und Gemüsen.

Einige Lothringer Rezepte, die im Koch-Wiki noch fehlen:

Siehe auch[Bearbeiten]

Unterkategorien

Es werden 3 von insgesamt 3 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

G

Q

  • Quiche(0 K, 25 S, 12 D)

Z

Medien in der Kategorie „Lothringer und elsässische Küche“

Es werden 11 von insgesamt 11 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: