Kategorie:Hamburger Küche

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge von Hamburg
Das typische Hamburger Brötchen: das Franzbrötchen


Eine Hamburger Küche gibt es im engeren Sinn nicht, denn sie lebt auch im Umland weiter, so wie das Umland im Gegenzug die Hamburger Küche prägt.

Übrigens: Der Hamburger ist kein Gericht aus Hamburg. Der Name setzt sich aus den englischen Worten "Ham" (Rindfleisch oder besser Hinterschinken) und "Burger" eine neuzeitliche Schöpfung für ein Brötchen mit heißem Belag. Zwar gibt es immer noch Vermutungen, dass der Name von Deutschen Aussiedlern in die USA stammt, das ist aber in keiner Weise bestätigt und bewiesen. Die Hamburger-Küche hat mit diesem Fast-Food auch nichts zu tun. Hier ist sehr viel Fisch populär und ist ein Teil der friesischen Küche.

Typisches[Bearbeiten]

  • Hamburger Aalsuppe: Gemüsesuppe mit Schinken, ursprünglich ohne Aal (Aal = mundartlich für alles)
  • Franzbrötchen: Klebrig-fettiger Zimtkringel, als Antwort eines Hamburger Bäckers auf die Croissants der französischen Truppen
  • Hamburger Rundstück: Mit Bratenfleischscheiben belegtes Brötchen
  • Finkenwerder Scholle: Gebratene Scholle (in Hamburg auch Flunder genannt) mit ausgelassenen Speckwürfeln
  • Labskaus: Spezialität aus Corned Beef, Kartoffeln, Bismarckhering, Spiegelei und Rote Bete, kein Augen- aber ein Gaumenschmaus
  • Hamburger National: Deftiger Bauerneintopf aus süßlichen Steckrüben und gestampften mehlig kochenden Kartoffeln und Schweinebauch

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Medien in der Kategorie „Hamburger Küche“

Es werden 3 von insgesamt 3 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: