Kategorie:Hühnerfrikassee

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Leider hat Hühnerfrikassee einen schlechten Ruf bekommen. Einerseits ist das in Bundeswehrkreisen so genannte "gesprengte Huhn" in Großküchen sehr beliebt, aber nicht immer gut zubereitet, andererseits wird es auch als Fertiggericht angeboten, und auch hier ist die Zubereitung meist weniger gelungen. Man gleicht die geschmacklichen Unzulänglichkeiten mit verschiedenen Geschmacksverstärkern aus, um das Gericht halbwegs genießbar zu machen.

Dabei ist es gar nicht schwer, ein leckeres Hühnerfrikassee selbst herzustellen. Man ist auch gar nicht so sehr an die zur Verfügung stehenden Rezepte gebunden, sondern kann sich bei der Auswahl des hinzugefügten Gemüses an seine eigenen Vorlieben halten und Verschiedenes ausprobieren. So sind zum Beispiel frische Pilze aller Art immer eine willkommene Bereicherung für das Frikassee, man muss sie nur kurz anbraten und kann sie dann hinzufügen.

Auch Kinder lassen sich von einem frisch hergestellten Hühnerfrikassee gerne überraschen. Dazu schmeckt Reis. Wer keinen Reis mag, kann auf Nudeln, Pell- oder Salzkartoffeln zurückgreifen.

Serviertipp[Bearbeiten]

Das Ragout in einem essbaren Töpfchen servieren: Dazu nimmt man Filoteig, den es im gut sortierten Handel im Nudelregal gibt. Zwischen zwei feuerfesten, henkellosen Tassen oder Schüsselchen gebacken, erhält man kleine, beeindruckende Gefäße für das Ragout, die man sogar mitessen kann.

Beispiel, etwas anders: Entenragout in der Brottasse

Seiten in der Kategorie „Hühnerfrikassee“

Es werden 4 von insgesamt 4 Seiten in dieser Kategorie angezeigt.

Medien in der Kategorie „Hühnerfrikassee“

Es werden 5 von insgesamt 5 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: