Kategorie:Burgundische Küche

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge des Burgund

In der burgundischen Küche spielen die Weine der Region eine beherrschende Rolle. Die Bourgogne ist in der ganzen Welt wegen dieser Weine bekannt. Roter Burgunder ist ein wichtiger Bestandteil vom Bœuf bourguignon, der Krönung aller Rindfleisch-Stews. In Dijon, der "Senfhauptstadt", wird alljährlich eine gastronomische Messe abgehalten, Anziehungspunkt für Gourmets der ganzen Welt.

Die landwirtschaftlich geprägte Region ist vor allem für ihre Rotweine aus den Weinregionen Côte de Nuits und Côte de Beaune sowie für die Weißweine aus dem Mâconnais und dem Chablis weltbekannt ist.

Außerdem wird in Burgund Viehzucht betrieben; typisch für die Region sind Charolais-Rinder und Bressehühner. In Südburgund, an der Grenze zur Auvergne, finden sich noch einige alte Ölmühlen für Nuss- und Pflanzenöle, darunter die älteste, historische Ölmühle Jean Leblanc, die noch heute in Betrieb ist.

Weitere typische Rezepte, die im Koch-Wiki noch fehlen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]