Kartoffelsalat mit Joghurtdressing

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kartoffelsalat mit Joghurtdressing
Kartoffelsalat mit Joghurtdressing
Zutatenmenge für: 6–8 Personen
Zeitbedarf: Kartoffeln: 30 Minuten (am Vortag kochen)+ Zubereitung: 20 Minuten + Rastzeit: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Dieser Kartoffelsalat mit Joghurtdressing ist die ideale Variante für alle diejenigen, die keine Mayonnaise mögen, aber trotzdem ein cremiges Dressing haben möchten. Außerdem muss dieser Kartoffelsalat nicht lange durchziehen, eine halbe Stunde genügt völlig.

Zutaten[Bearbeiten]

Salat[Bearbeiten]

Dressing[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Am Vortag[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln mit dem Kümmel ca. 25 Minuten gar kochen.
  • Gründlich mit kaltem Wasser abschrecken.
  • Abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Tag der Zubereitung[Bearbeiten]

Kartoffeln[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.
  • Die Lauchzwiebeln putzen und in kleine Röllchen schneiden.
  • Den Staudensellerie putzen und die holzigen Fäden abziehen. Anschließend in kleine Stückchen schneiden.
  • Die Gurke schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Würstchen klein schneiden.
  • Den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden.

Dressing[Bearbeiten]

  • Weißweinessig, Salz, weißer Pfeffer und Zucker mit einem Schneebesen in einer kleinen Schüssel verrühren.
  • Joghurt hinzufügen, erneut mit dem Schneebesen verrühren.
  • Anschließend das Keimöl zufügen und mit dem Schneebesen unterrühren.
  • Gegebenenfalls nachwürzen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Zutaten in einer großen Schüssel gut durchmischen.
  • Das Dressing über den Salat geben und erneut gut durchmischen.
  • Alles mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.
  • Eine halbe Stunde durchziehen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt Würstchen kann auch anderes Fleisch, z. B. Kasseler verwendet werden.
  • Vegetarier lassen das Fleisch einfach ganz weg.